Albrecht Dürer - Die Apokalypse

INC / 1 - Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)

Alternativ-Titel:

Apocalypsis cum Figuris, Apocalipsis con figuras de Alberto Durero, Apokalypse von Dürer

Faksimile-Ausgabe
Unser Preis
Frage / Bestellen
Kontakt

T: +49 (0)941.586 123 60

F: +49 (0)941.586 123 61

Bitte einloggen!
Auf die Vergleichsliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Wunschliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Bestandsliste

Kodiologie

Alternativ-Titel

Apocalypsis cum Figuris
Apocalipsis con figuras de Alberto Durero
Apokalypse von Dürer

Art
Umfang / Format

32 Seiten / 39.3 x 29.3 cm

Herkunft
Datum
1498
Stil
Genre
Sprache
Künstler / Schule

Albrecht Dürer (1471 - 1528)
Drucker: Anton Koberger

Buchschmuck

15 Drucke

Kurzbeschreibung

Die Apokalypse von Albrecht Dürer ist eine Sammlung von Holzschnitten, die die Ereignisse aus dem Bibeltext der Johannesoffenbarung wiedergeben. Dürer fertigte diese graphische Sammlung im Jahre 1498 in Nürnberg an. Sie wurde ein großer finanzieller Erfolg und zählt noch heute zu Dürers größten Meisterwerken.

Verfügbare Faksimile-Ausgaben

Beschreibung

Albrecht Dürer – Die Apokalypse

Albrecht Dürer war der bekannteste Künstler der Renaissance in Deutschland. Seine Gemälde, Zeichnungen, Holzschnitte und Stiche erlangten weltweiten Ruhm. Seine Arbeiten und seine wissenschaftstheoretischen Schriften zählen zu den wichtigsten Werken des späten Mittelalters und beeinflussten besonders deutsche und niederländische Künstler. Dürers Apokalypse ist eine der schönsten und wichtigsten Arbeiten des universal talentierten Meisters. Es ist eine Sammlung von 15 graphischen Stichen, die die Ereignisse der Apokalypse, des letzten Buches der Bibel, bildhaft darstellen.

Eine Zeit des Umbruchs

Die Apokalypse ist kein Auftragswerk, vielmehr hat Dürer es aus eigener Initiative konzipiert, ausgeführt und veröffentlicht. Er widmete sich dem Thema möglicherweise, da er und seine Zeitgenossen in einer von Endzeiterwartungen geprägten Welt voller politischer und religiöser Umwälzungen lebten. Das Interesse an Erzählungen vom Ende der Welt und dem Tag des Jüngsten Gerichts war groß in der Bevölkerung. Die Apokalypse wurde nur wenige Jahre vor der Reformation veröffentlicht. Das Werk wurde zum großen finanziellen Erfolg. Es wurde unzählige Male verkauft und brachte Dürer ein Leben lang beträchtliche Einkünfte.

Effektvolle Holzschnitte

Die Bilder der Dürer-Apokalypse gelten als wahre Wunderwerke der deutschen Kunst. Es handelt sich dabei um 15 Miniaturen in schwarz-weiß. Der Künstler schaffte es mit seinen packenden Darstellungen, völlig ohne Farbe die größtmöglichen Effekte zu erzielen. Die schaurigen Bilder von Ungeheuern, von Engeln und Heiligen kurz vor dem Untergang der Erde bleiben jedem Betrachter für immer im Gedächtnis. Besonders die Darstellung der vier apokalyptischen Reiter erreichte große Berühmtheit und zählt zu Dürers größten Meisterleistungen. Die Bilder zeigen in perfekter Art und Weise die Übergänge der mittelalterlichen Kunst zur Renaissance. Heute befindet sich das erstaunliche Meisterwerk in der spanischen Nationalbibliothek in Madrid.

Schnellsuche
Verlag
Alle Kriterien zeigen