Bibel des Heiligen Bonifacius Ferrer

ms. 304 - Archivo de la Catedral (Valencia, Spanien)

Alternativ-Titel:

Bible of Saint Vincent Ferrer, La Biblia de San Vicente Ferrer

Faksimile-Ausgabe
Unser Preis
Frage / Bestellen
Kontakt

T: +49 (0)941.586 123 60

F: +49 (0)941.586 123 61

Bitte einloggen!
Auf die Vergleichsliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Wunschliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Bestandsliste

Kodiologie

Alternativ-Titel

Bible of Saint Vincent Ferrer
La Biblia de San Vicente Ferrer

Art
Umfang / Format

994 Seiten / 19.0 x 14.0 cm

Herkunft
Datum
Um 1275
Stil
Genre
Sprache
Vorbesitzer

Saint Vincent Ferrer (1350 – 1419)

Kurzbeschreibung

Die Bibel, die der Heilige Vinzenz Ferrer während seiner zahlreichen Predigerreisen immer bei sich getragen hat. Die Vorlage der ersten Bibelübersetzung in eine romanische Sprache (durch Bonifatius Ferrer, den Bruder des Heiligen). Und eine wahre Reliquie! Das alles ist die Bibel des Heiligen Vinzenz Ferrer, die heute in der Kathedrale von Valencia aufbewahrt wird. Die kostbare Handschrift aus dem 13. Jahrhundert begleitete den Heiligen Vinzenz Ferrer, einflussreichen Prediger aus Valencia und Berater zahlreicher Könige und Päpste während des abendländischen Schismas, auf unzähligen Reisen und diente ihm als Hilfsmittel seiner Missionen und Predigten. Von diesem Gebrauch zeugen die eigenhändigen Notizen und Randbemerkungen des Heiligen. Geschmückt wird dieses historisch so bedeutende und wertvolle Exemplar einer gotischen Bibel von prächtigen Initialen und Miniaturen.

Verfügbare Faksimile-Ausgaben

Beschreibung

Bibel des Heiligen Vinzenz Ferrer

Die Bibel, die der Heilige Vinzenz Ferrer während seiner zahlreichen Predigerreisen immer bei sich getragen hat. Die Vorlage der ersten Bibelübersetzung in eine romanische Sprache (durch Bonifatius Ferrer, den Bruder des Heiligen). Und eine wahre Reliquie! Das alles ist die Bibel des Heiligen Vinzenz Ferrer, die heute in der Kathedrale von Valencia aufbewahrt wird. Die kostbare Handschrift aus dem 13. Jahrhundert begleitete den Heiligen Vinzenz Ferrer, einflussreichen Prediger aus Valencia und Berater zahlreicher Könige und Päpste während des abendländischen Schismas, auf unzähligen Reisen und diente ihm als Hilfsmittel seiner Missionen und Predigten. Von diesem Gebrauch zeugen die eigenhändigen Notizen und Randbemerkungen des Heiligen. Geschmückt wird dieses historisch so bedeutende und wertvolle Exemplar einer gotischen Bibel von prächtigen Initialen und Miniaturen.

Der valencianische Heilige

Der Heilige Vinzenz Ferrer (1350-1419) war ein Dominikaner aus Valencia, der in ganz Südeuropa als Prediger tätig war. Er pflegte eine enge Verbundenheit mit den Gegenpäpsten in Avignon, war unter anderem Beichtvater von (Gegen-)Papst Benedikt XIII. Durch eine Vision wurde er schließlich zum Wanderprediger berufen und war als solcher in Spanien, Südfrankreich und Oberitalien tätig. Später wirkte Vinzenz Ferrer wieder in Spanien, wo er als Prediger und besonders als Beichtvater der aragonesischen Könige auch politischen Einfluss ausübte. So war Vinzenz maßgeblich in historische Ereignisse rund um das Konstanzer Konzil und die Beendigung des Abendländischen Schismas verwickelt. Als Verfasser theologischer Schriften und charismatischer Prediger sagte er das bevorstehende Ende der Welt voraus. Bereits 1455 wurde Vinzenz Ferrer , um dessen Wirken sich zahlreiche Legenden ranken, heiliggesprochen.

Die persönliche Bibel des Heiligen

Im Archiv der Kathedrale von Valencia wird spätestens seit dem 16. Jahrhundert eine kostbare kleine Bibel aufbewahrt, deren Geschichte eng mit Vinzenz Ferrer verbunden ist. Die 994 Seiten starke Handschrift ist ein Werk des 13. Jahrhunderts, wohl um 1275 in Paris entstanden. Sie diente dem spanischen Wanderprediger und einflussreichen Berater der aragonesischen Könige und mehrerer Päpste als private Lektüre und Vorlage für seine Predigten. Die Handschrift enthält interessante und historisch wertvolle Randbemerkungen und Notizen von der Hand des Heiligen selbst. Die Bibel hat den Charakter einer Reliquie, war sie doch die kostbare Handschrift, die der Heilige auf seinen Predigerreisen immer bei sich trug.

Goldglänzender Buchschmuck

Der Text der Bibel ist in wunderschöner, gleichmäßiger gotischer Schrift verfasst und wird geschmückt von großen Initialen und kostbaren Miniaturen. Die Initialen, die sich über die gesamte Seite erstrecken und den Text gleichzeitig rahmen, setzen sich zusammen aus kunstvollem blauem Rankenwerk auf glänzendem Blattgold. Kleine Tiere und Fabelwesen beleben diese ornamentalen Elemente. Solche Tiere, etwa Hunde, die Hasen jagen, finden sich auch teilweise als Randdekoration neben oder unter dem Text wieder. Außerdem schmücken zwei Miniaturseiten die kostbare kleine Handschrift.

Historische Bedeutung

Die Bibel des Heiligen Vinzenz Ferrer mit ihrem Lateinischen Text war außerdem die Vorlage für ein bahnbrechendes Ereignis, die berühmte spanische Bibelübersetzung seines Bruders. Bonifatius Ferrer (1355-1417), der ältere Bruder des Heiligen, hatte eine spanische Übersetzung der Heiligen Schrift angefertigt, bekannt als „Biblia Valenciana“. Diese war die erste Bibelübersetzung der Vulgata in eine romanische Sprache.
Somit stellt die Bibel des Heiligen Vinzenz Ferrer nicht nur ein historisch bedeutsames Artefakt dar, sondern kann auch als wahrhafte Reliquie des Heiligen aus Valencia gewürdigt werden!

Schnellsuche
Verlag
Alle Kriterien zeigen