Faksimile des Tages
Veröffentlicht von Ziereis Facsimiles am 0 Kommentar(e)

Beatus von Liébana - Codex las Huelgas

Im königlichen Kloster von Las Huelgas entstand im Jahr 1220 die letzte und zugleich die größte der herrlichen Beatus-Handschriften aus Nordspanien. Im Auftrag von Berenguela von Kastilien, der Tochter von König Alfons VIII., fertigten wahre Meister ihres Faches ein eindrucksvolles Kunstwerk. Die über 100 herrlichen Miniaturen, die sich zum Teil gar über eine Doppelseite erstrecken, lassen zum einen die Tradition der Beatus-Handschriften wunderbar nachvollziehen. Die Miniaturisten präsentieren jedoch zugleich innovative Neuerfindungen zur Illustration des berühmten Apokalypse-Kommentars des Beatus von Liébana. Die farbenprächtige Miniaturen überwältigen in ihrer unmittelbaren Wucht und lassen die phantastische Welt der Offenbarung des Johannes vor dem Auge des Betrachters lebendig werden. Zugleich bieten sie einen Einblick in die grandiose Tradition der Buchmalerei im mittelalterlichen Spanien.

Die drei Könige aus dem Morgenland vor dem neugeborenen Christusknaben auf dem Schoß der Maria.

Im Zentrum der Anbetung befindet sich das Lamm Gottes, umringt von den himmlischen Heerscharen der Engel.

Diese Vielfalt an kräftigen Farben noch 800 Jahre nach seiner Entstehung ist wahrhaft beeindruckend!