Buch von Marco Polo

Biblioteca Capitular y Colombina (Sevilla, Spanien)

Alternativ-Titel:

Book of Marco Polo, Libro de Marco Polo

Faksimile-Ausgabe
Unser Preis (neu)
€ 1.196
Frage / Bestellen
Kontakt

T: +49 (0)941.586 123 60

F: +49 (0)941.586 123 61

Bitte einloggen!
Auf die Vergleichsliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Wunschliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Bestandsliste

Kodiologie

Alternativ-Titel

Book of Marco Polo
Libro de Marco Polo

Art
Umfang / Format

148 Seiten / 20.0 x 15.0 cm

Herkunft
Datum
1485
Stil
Genre
Künstler / Schule

Marco Polo
Handschrift und Anmerkungen von Christopher Columbus

Kurzbeschreibung

Das berühmte Buch von den Wundern der Welt des Marco Polo ist einer der beeindruckendsten Reiseberichte der Geschichte. Die Beschreibung seines Aufenthalts in Zentralasien in den Jahren 1271-1295 war über Jahrhunderte hinweg die maßgebliche Informationsquelle über China, seine Geographie und Kultur. Dieser Bericht inspirierte auch viele große Entdecker zu ihren Fahrten in die unbekannte Welt. So besaß unter anderem Christoph Kolumbus diese italienische Ausgabe des berühmten Buchs von Marco Polo aus dem Jahr 1485, das mit persönlichen Notizen und Randbemerkungen des großen Entdeckers Amerikas versehen ist. Eine einmalige Gelegenheit, diese große Gestalt der Weltgeschichte und zugleich das berühmte Livre des merveilles du monde des Marco Polo kennenzulernen!

Verfügbare Faksimile-Ausgaben

Beschreibung

Buch von Marco Polo

Das berühmte Buch von den Wundern der Welt des Marco Polo ist einer der beeindruckendsten Reiseberichte der Geschichte. Die Beschreibung seines Aufenthalts in Zentralasien in den Jahren 1271-1295 war über Jahrhunderte hinweg die maßgebliche Informationsquelle über China, seine Geographie und Kultur. Dieser Bericht inspirierte auch viele große Entdecker zu ihren Fahrten in die unbekannte Welt. So besaß unter anderem Christoph Kolumbus diese italienische Ausgabe des berühmten Buchs von Marco Polo aus dem Jahr 1485, das mit persönlichen Notizen und Randbemerkungen des großen Entdeckers Amerikas versehen ist. Eine einmalige Gelegenheit, diese große Gestalt der Weltgeschichte und zugleich das berühmte Livre des merveilles du monde des Marco Polo kennenzulernen!

Ein Venezianischer Kaufmannssohn in China

Marco Polo (1253-1324) gilt bis heute als „der berühmteste Reisende des Mittelalters“. Diese Wertschätzung basiert vor allem auf seinem berühmten Bericht über seine Chinareise. Das Livre des merveilles du monde (Buch von den Wundern der Welt) ist ein Reisebericht über seinen Aufenthalt in Zentralasien von 1271-1295. Als 17-Jähriger kam Marco Polo, Sohn aus einer bedeutenden Venezianer Handelsfamilie, zusammen mit seinem Vater und einem Onkel an den Hof des Mongolenherrschers Kublai Khan in Peking. Dort blieb der junge Venezianer als hoher Gesandter und Vertrauter des Königs und bereiste jahrelang das heutige China, Vietnam und Burma.

Wahrer Bericht oder das Werk eines Schwindlers?

In genuesischer Gefangenschaft – nach einer Seeschlacht – diktierte Marco Polo seine Erlebnisse einem Mitgefangenen namens Rustighello von Pisa. Dieser detaillierte Bericht erlangte große Berühmtheit und weite Verbreitung. Von Marco Polos Zeitgenossen wurde der Bericht jedoch nicht ernst genommen und als Lügenmärchen verspottet. Dies lag wohl zum einen an den phantastischen und den damaligen Menschen unvorstellbaren Erzählungen und Beschreibungen der fremden, exotischen Welt. Zum anderen sparte Marco Polo – oder der Autor des Berichtes – nicht an (Eigen-)Lob über den Inhalt des Buches, wie folgender erster Satz des Berichtes verdeutlicht: „Kein Mensch, mag er nun Heide, Christ oder Sarazene sein, hat seit der Erschaffung Adams bis auf den heutigen Tag so viele und so gewaltige Dinge gesehen wie der erwähnte Marco Polo.“

Wegweisendes Werk der Weltgeschichte

Das Livre des merveilles du monde (Buch von den Wundern der Welt) ist bis heute in zahlreichen Handschriften überliefert und wurde ab 1477 auch gedruckt. Außerdem erfuhr der Reisebericht Übersetzungen in viele Sprachen, unter anderem ins Italienische unter dem Titel „Il Milione“. So blieb der Reisebericht Marco Polos bis ins 16. Jahrhundert hinein die wichtigste Quelle über China. Auch die Wertschätzung des Werkes änderte sich mit der Zeit. Unter anderem Christoph Kolumbus nutzte das Werk für seine Entdeckungsfahrten, und noch Alexander von Humboldt zollte Marco Polo für seinen Reisebericht hohen Respekt!

Der Wegweiser des Christoph Kolumbus

Diese persönliche Ausgabe der Wunder der Welt des Christoph Kolumbus ist einer der wertvollen Schätze der berühmten Biblioteca Colombina in Sevilla, die auf den Erwerbungen und dem Besitz des Sohnes von Christoph Kolumbus basiert. Das gedruckte Buch mit 148 Seiten aus dem in einer Ausgabe von 1485 ist mit Anmerkungen und Notizen von der Hand dieses bedeutenden Entdeckers versehen. Kolumbus stützte sich bei seinen Expeditionen unter anderem auf die geographischen Angaben Marco Polos. So ist es nicht unwahrscheinlich, dass ihn dieses kleine Büchlein bei seinen berühmten Entdeckungsfahrten begleitet hat!

Schnellsuche
Verlag
Alle Kriterien zeigen