Erweiterte Suche

Alle Filter löschen
Verlag: Edilan

Epoche

Mehr

Jahrhundert

Mehr

Jahr

Stil

Mehr

Genre

Mehr

Herkunft

Mehr

Sprache

Mehr

Art

Mehr

Besitzer

Mehr

Verlag

Mehr
18 Ergebnisse
Bitte einloggen!
Drucken
Bitte einloggen!
PDF versenden
  1. Akathistos Hymnos (D:7, F: 9)

    Diese einzigartige Handschrift präsentiert den griechischen Text des berühmten Hymnos Akathistos, eines altchristlichen Marienlobes aus Konstantinopel. Im späten 14. oder beginnenden 15. Jahrhundert in Konstantinopel entstanden, wird der Text hier mit...

  2. Apokalypse der Herzöge von Savoyen (D:35, F: 41)

    Die Apokalypse der Herzöge von Savoyen kann gefahrlos als eines der schönsten handschriftlich geschriebenen und illuminierten Bücher des Mittelalters bezeichnet werden. Das kostbare Meisterwerk wurde zwischen 1428 und 1468 immer wieder bearbeitet und...

  3. Beatus von Liébana - Codex von Girona (D:95, F: 109)

    Der Codex von Girona aus der Reihe der Beatus-Handschriften ist das am reizvollsten dekorierte und am besten dokumentierte Werk der Apokalypsenhandschriften des Beatus von Liébana. Es enthält 124 hochwertige Miniaturen in gedämpften Farben und kostbaren...

  4. Beatus von Liébana - Codex von Saint-Sever (D:105, F: 121)

    Der Beatus von Saint-Sever zählt zu den Höhepunkten der französischen Buchmalerei des 11. Jahrhunderts und zu den grandiosesten Werken der Buchkunst aller Zeiten. Auf fast 600 Seiten begeistern die 112 teilweise sogar doppelseitigen Miniaturen und die über...

  5. Beatus de Liébana - Codex San Millán (D:2109, F: 2497)

    Emil. 33 - Real Academia de la Historia (Madrid, Spanien)

  6. Buch der Spiele von König Alfons des Weisen (D:15, F: 17)

    Das Buch der Spiele von Alfons dem Weisen aus dem Jahr 1283 zählt zu den bedeutendsten und schönsten Abhandlungen über Brett- und Würfelspiele. Auftraggeber der herrlich ausgestatteten Handschrift war der kastilische König Alfons X., der den Beinamen der...

    Unser Preis
    € 6.999
    Details anzeigen
  7. Buch der guten Liebe (D:165, F: 193)

    Ein geheimnisvoller Autor mit dem Namen Juan Ruiz, Erzpriester von Hita, verfasste in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts dieses Kleinod der spanischen Literatur: das sogenannte libro de buen amor, das Buch der guten Liebe. Und anders als sonst zu der...

  8. Stundenbuch Karls des V. (Zum Gebrauch von Rom) (D:2111, F: 2499)

    MS 411 - Beinecke Rare Book and Manuscript Library (New Haven, USA)

 
18 Ergebnisse
Seite 1 2