Das Musée Condé im Château de Chantilly, untergebracht in Frankreichs wohl prächtigster Burg: Eine Auswahl an Miniaturen aus einer der faszinierendsten Handschriftensammlungen der Welt

Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly

Chantilly (Frankreich)

Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly

Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly

Chantilly (Frankreich)

  1. Das Château de Chantilly wurde im 16. Jahrhundert von Anne de Montmorency (1493-1567), Connétable von Frankreich, erbaut

  2. Nach einer turbulenten Geschichte wurde das Schloss zu einem Museum mit ca. 700 Handschriften und 12.000 wertvollen Bücher

  3. Diese zehn Exemplare stellen eine wunderschöne Übersicht über die Meisterwerke aus dem 10. bis 16. Jahrhundert dar

Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly

Alternativ-Titel:
  • Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Bildvon
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Das Musée Condé ist eine der beeindruckendsten Bibliotheken der Welt, und dies umso mehr, als sie im Château de Chantilly, dem schönsten Schloss Frankreichs, untergebracht ist. Die historische Sammlung beherbergt einige der schönsten Exemplare der mittelalterlichen Buchmalerei und des frühen Buchdrucks der Welt, von denen hier eine Auswahl präsentiert wird.

Meisterwerke aus dem Musée Condé in Chantilly

Das Schloss von Chantilly darf wohl zurecht das schönste Schloss Frankreichs genannt werden. Das prächtige Renaissance-Schloss nordöstlich von Paris wurde im 16. Jahrhundert von Anne de Montmorency (1493-1567) erbaut, einem französischen Heerführer, Staatsmann und Diplomaten, der zum Marschall und Connétable von Frankreich, einem der höchsten politischen Großämter des Landes, aufstieg. Die klare Schönheit der Architektur und Harmonie der Parkanlagen täuschen leicht darüber hinweg, dass das Schloss auf eine ereignisreiche Geschichte zurückblickt, in deren Verlauf es in den Wirren der Französischen Revolution völlig zerstört und anschließend zwischen 1875 und 1882 wieder neu errichtet wurde. Im 19. Jahrhundert vermachte Henri d’Orléans (1822-97), Herzog von Aumale und Sohn des Bürgerkönigs Louis-Philippe I. (1773-1850), das Schloss dem Institut de France. Heute beherbergt es das Musée Condé, eine der beeindruckendsten und schönsten Bibliotheken der Welt, in dessen Beständen eine der berühmtesten Handschriften aller Zeiten lagert, die Très Riches Heures du Duc de Berry. Die historische Schlossbibliothek umfasst ca. 700 Handschriften und 12.000 kostbare Bücher. Die vorliegende Ausgabe präsentiert zehn ausgewählte Einzelseiten aus den schönsten und bedeutendsten Handschriften dieser unglaublichen Sammlung, die Meisterwerke vom 10. bis zum 16. Jahrhundert vereint.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly
Meisterwerke aus dem Musée Condé im Schloss Chantilly

Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly

Les Très Riches Heures du Duc de Berry - Mai

Der prächtige Kalender dieses berühmten französischen Manuskripts gilt als beispielhafte Sammlung von zwölf großen Meisterwerken. Meist als „Monatsbilder“ oder auch „Monatsarbeiten“ bezeichnet, zeigen sie nicht nur Menschen, die arbeiten, sondern auch die für die Jahreszeit charakteristischen Freizeitaktivitäten. Dieser prächtige adlige Reiterzug genießt die Rückkehr des Frühlings.

Unter einem wunderschönen Himmel mit den Tierkreiszeichen für Stier und Zwilling sehen wir hinter den Wäldern das Dach und die Türme eines prächtigen Gebäudes, das von Fachleuten für den Herzogspalast von Riom oder das Palais de la Cité in Paris gehalten wird. Kronen und Ketten aus Laub auf Personen und Pferden sowie grüne Kleider deuten möglicherweise darauf hin, dass hier eine Tradition des 1. Mai abgebildet ist, die von Musikern an der Spitze des Zuges festlich mitgestaltet wurde.

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly“

Meisterwerke aus dem Musée Condé im Schloss Chantilly
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Meisterwerke aus dem Musée Condé in Schloss Chantilly – Musée Condé (Chantilly, Frankreich)
Bildvon

Meisterwerke aus dem Musée Condé im Schloss Chantilly

Verlag
Müller & Schindler – Simbach am Inn,
Limitierung
1000 Exemplare
Mehr Informationen
Die Faksimile-Ausgabe enthält 10 individuelle Faksimileblätter aus 10 verschiedenen Handschriften: 1. Très Riches Heures (1410/16; nach 1485. Frankreich), fol. 5v: Kalenderblatt Mai 2. Ingeborg-Psalter (um 1200, Nordfrankreich), fol. 14v, die Wurzel Jes
Verlag