Stammbuch von Herzog August d. J.

Stammbuch von Herzog August d. J.  Faksimile

Frankfurt am Main (Deutschland) — 16. und 17. Jahrhundert

Kunstvoll geschmückt mit fürstlichen Kupferstichen voller authentischer Einblicke in das tägliche Leben Deutschlands an der Wende zum 17. Jahrhundert: Genealogie, Wappenregister und Album Amicorum oder "Freundschaftsbuch" in einem

  1. Herzog August der Jüngere von Braunschweig-Lüneburg (1579–1666) war einer der gebildetsten Fürsten seiner Zeit

  2. Heute ist er vor allem wegen der Gründung der weltberühmten Herzog-August-Bibliothek in seiner Residenz in Wolfenbüttel bekannt

  3. Das Familienbuch von 1594–1604 ist nur eines von zahlreichen Werken des gelehrten Humanistenfürsten

Stammbuch von Herzog August d. J.

  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Stammbuch von Herzog August d. J.

Herzog August der Jüngere von Braunschweig-Lüneburg war ein souveräner Herrscher, Gelehrter, Autor und Bibliophiler im frühneuzeitlichen Deutschland. August, der als einer der gebildetsten Fürsten seiner Zeit gilt, erhielt bereits im Alter von acht Jahren eine ausgezeichnete humanistische Ausbildung und besuchte anschließend Universitäten in Rostock, Tübingen und Straßburg, bevor er ausgedehnte Reisen durch Italien, Sizilien, Malta, Frankreich und England unternahm. Am bekanntesten ist er für die Gründung der weltberühmten Herzog August Bibliothek in seiner Residenz in Wolfenbüttel. Sein Stammbuch aus den Jahren 1594-1604 ist eine Kombination aus Genealogie, Wappenregister und einem Album Amicorum oder "Freundschaftsbuch", das kunstvoll mit prächtigen Kupferstichen verziert wurde. Sie geben einen interessanten Einblick in das Alltagsleben in Deutschland an der Wende zum 17. Jahrhundert.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Family Book of Augustus the Younger
Herzog August d. J. zu Braunschweig und Lüneburg. Stammbuch 1594-1604
Umfang / Format
614 Seiten / 10,0 × 15,5 cm
Herkunft
Deutschland
Datum
16. und 17. Jahrhundert
Sprache
Auftraggeber
Herzog August d. J. von Braunschweig-Lüneburg (1579–1666)

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Stammbuch von Herzog August d. J.  – Cod. Guelf. 84.6 Aug. 12° – Herzog August Bibliothek (Wolfenbüttel, Deutschland) Faksimile
Müller & Schindler – Stuttgart oderr Simbach am Inn, 1979
Faksimile-Editionen

#1 Herzog August d. J. zu Braunschweig und Lüneburg. Stammbuch 1594-1604

Müller & Schindler – Stuttgart oderr Simbach am Inn, 1979

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Müller & Schindler – Stuttgart oderr Simbach am Inn, 1979
Kommentar: 1 Band von Wolfgang Harms und Maria Katte
Faksimile: 1 Band Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
€ (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Das könnte Sie auch interessieren:
Buch der Abstammung der spanischen Könige Faksimile
Buch der Abstammung der spanischen Könige
Spanien – Mitte des 15. Jahrhunderts

Angefertigt für die Gemahlin Kaiser Karls V.: Die wunderschön illuminierte Geschichte der spanischen Könige seit dem 6. Jahrhundert

Erfahren Sie mehr
Ernst Theodor Langers Stammbuch Faksimile
Ernst Theodor Langers Stammbuch
Deutschland – 1769–1776

Der Stammbaum eines der bedeutendsten Bibliothekare der deutschen Geschichte: Ernst Theodor Langer, der Direktor der berühmten Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag