Mazarin Bibel

Inc. 1 - Bibliothèque Mazarine (Paris, Frankreich)

Alternativ-Titel:

Mazarin Bible, Biblia sacra Mazarinea, La Bible de Gutenberg - ouvrage documentaire

Faksimile-Ausgabe
Unser Preis
Frage / Bestellen
Kontakt

T: +49 (0)941.586 123 60

F: +49 (0)941.586 123 61

Bitte einloggen!
Auf die Vergleichsliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Wunschliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Bestandsliste

Kodiologie

Alternativ-Titel

Mazarin Bible
Biblia sacra Mazarinea
La Bible de Gutenberg - ouvrage documentaire

Umfang / Format

/

Kurzbeschreibung

Die Mazarin Bibel ist eine von heute 49 existierenden Bibeln, die zwischen 1452 und 1454 in Mainz in der Druckerwerkstatt von Johannes Gutenberg (um 1400-1468) entstanden. Dieses zweibändige Buch im Folioformat enthält die Texte des Alten und Neuen Testaments und stammt aus der Bibliothek von Kardinal Mazarin (1605-1648) in Paris. Den 42-zeiligen Text umrahmen nach dem Druck individuell eingefügte wunderschöne Blumen- und Blätterranken und opulente Initialen in leuchtenden Farben markieren unterschiedliche Textabschnitte. Mit der Verwendung von beweglichen Lettern aus Metall gelang es Gutenberg die Buchproduktion weltweit zu revolutionieren. Seine Bibel gilt aufgrund ihrer hohen ästhetischen und technischen Qualität als sein Hauptwerk.

Verfügbare Faksimile-Ausgaben

Beschreibung

Mazarin Bibel

Wohl jeder kennt sie, die 42-zeilige Gutenberg Bibel, die zwischen 1452 und 1454 in Mainz entstand. Die sogenannte Mazarin Bibel stammt aus der Bibliothek von Kardinal Mazarin (1605-1648) in Paris und ist** eines von weltweit noch 49 existierenden Exemplaren** der Gutenberg Bibel. Mit der Hilfe von insgesamt etwa 20 Mitarbeitern konnte Johannes Gutenberg (um 1400-1468) 180 jeweils zweibändige Bibeln im Folioformat drucken, wobei der erste Teil das Alte Testament und der zweite Teil hauptsächlich die Propheten des Alten Testaments und das Neue Testament enthält. Als Grundlage für den Text diente eine Handschrift des Pariser Standardtextes der lateinischen Vulgata, welche die Übersetzung des Hieronymus aus dem 4. Jahrhundert ist. Zwar lassen sich in der Bibel keine ganzseitigen Miniaturen finden, doch machen schmuckvolle Ranken und Initialen dieses wichtige Buch der Inkunabelzeit zu einem leuchtenden Meisterwerk.

Gutenberg als Revolutionär

Als Johannes Gutenberg 1450 begann mit beweglichen Metalllettern und der Buchpresse zu drucken, dachte er wohl nicht, dass er mit seinen Erfindungen den Buchdruck maßgeblich beeinflusst und eine wahre Medienrevolution auslöste. Schnell breitete sich die neue Methode der Buchproduktion in Europa und der ganzen Welt aus und wird heute als Schlüsselelement der Renaissance betrachtet. Dank ihrer hohen ästhetischen und technischen Qualität ist die Bibel heute als Gutenbergs Hauptwerk berühmt.

Filigraner Buchschmuck

Keine der heute bekannten Gutenberg Bibeln ist mit ganzseitigen Miniaturen ausgestattet und so enthält auch die Mazarin Bibel keine Bilder auf Einzelseiten, die den Text illustrieren. Nach dem Druck wurden jedoch von Hand erfinderische Zeichnungen und herrliche Initialen individuell eingefügt, sodass** jedes Exemplar ein Unikat** ist. Zumeist handelt es sich bei diesem Schmuck um prachtvolle Blumenranken, die weitläufig die freien Flächen um das Textfeld füllen. Zu diesen romantischen floralen Motiven gesellen sich ab und an zauberhafte Tiere wie der majestätische Pfau, die auch heute noch in kräftigen Farben erstrahlen.

Schnellsuche
Verlag
Alle Kriterien zeigen