Ein Geschenk von Maria Tudor an ihren Mann: Das Reich des zukünftigen Königs Philipp II. in zwölf doppelseitige Prachtkarten des berühmten Diogo Homem

Queen Mary Atlas

1555

Queen Mary Atlas

Queen Mary Atlas

— 1555

  1. Ein meisterhaftes Geschenk von Königin Maria Tudor (1516-1558) an ihren Ehemann Philip (1527-98), den zukünftigen König von Spanien

  2. Der berühmte Kartograph Diogo Homem (1521-76) schuf zwölf prächtige, doppelseitige Karten von Philipps Reich

  3. Dieses fabelhafte Geschenk traf genau den Geschmack von Philipp II. als Kartografieliebhaber und herausragenden Kunstmäzen

Queen Mary Atlas

Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Bildvon
Regulärer Preis ohne Anmeldung (wie neu)1.290 €
Noch günstiger bei Anmeldung!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Als Geschenk der englischen Königin Mary Tudor an ihren Gemahl Philipp, den späteren König von Spanien, entstand dieses Meisterwerk der Kartographie des 16. Jahrhunderts: einer der schönsten Atlanten in der Geschichte der Buchmalerei! Als ein Werk des berühmten portugiesischen Kartographen Diogo Homem begeistert der Atlas der Königin Mary mit zwölf herrlichen doppelseitigen Karten. Diese farbenprächtigen, großformatigen Darstellungen sind mit zahlreichen Details wunderschön gestaltet. Auf diese Weise konnte sich Philipp II. – ein bekannter Liebhaber von Karten - sein großes Reich immer wieder spektakulär vor Augen führen!

Atlas von Queen Mary

Als Geschenk der englischen Königin Mary Tudor an ihren Gemahl Philipp, den späteren König von Spanien, entstand dieses Meisterwerk der Kartographie des 16. Jahrhunderts: einer der schönsten Atlanten in der Geschichte der Buchmalerei! Als ein Werk des berühmten portugiesischen Kartographen Diogo Homem begeistert der Atlas der Königin Mary mit zwölf herrlichen doppelseitigen Karten. Diese farbenprächtigen, großformatigen Darstellungen sind mit zahlreichen Details wunderschön gestaltet. Auf diese Weise konnte sich Philipp II. – ein bekannter Liebhaber von Karten - sein großes Reich immer wieder spektakulär vor Augen führen!

Der beste Kartograph seiner Zeit

In der British Library in London wird unter der Signatur Add. MS 5415A ein besonderes Schmuckstück der Sammlung aufbewahrt: der berühmte Atlas der Queen Mary. Mary Tudor (1516-1558), Tochter des englischen Königs Heinrich VIII. und Katharina von Aragon, gab dieses prachtvolle kartographische Werk um die Mitte des 16. Jahrhunderts bei einem der größten seiner Zunft in Auftrag: bei dem portugiesischen Kartographen Diogo Homem (1521-1576). Dieser entstammte einer berühmten portugiesischen Kartographen-Dynastie. Nachdem er des Mordes angeklagt wurde, musste Diogo Homem Portugal verlassen und ging zuerst nach England und später nach Venedig. Dort wurde er mit seinen beeindruckenden Karten - häufig vom Mittelmeer-Raum – bekannt. Diogo Homem gilt heute als einer der größten Kartographen seiner Zeit!

Ein kartographisches Meisterstück

In königlichem Auftrag stellte Diogo Homem 1555 sein Werk fertig. Zwölf doppelseitige Karten auf 24 Pergamentseiten führen dem Betrachter das Bild der Welt zur Zeit der Renaissance vor Augen. Im großen Format von 78 x 56 cm beeindruckt der Atlas auch mit seiner qualitätvollen Gestaltung. Zahlreiche Illustrationen schmücken die geographischen Darstellungen, etwa Kompassrosen, Tabellen, Flaggen und Wappen, aber auch figürliche Szenen wie Schiffe auf dem Meer, mythische, historische und landestypische Figuren und Ähnliches. Berühmte und große Städte werden in kleinen Vignetten präsentiert, und wunderschön bunt gestaltete, abwechslungsreiche Zierrahmen runden den herrlichen Gesamteindruck ab.

Ein Geschenk für den königlichen Gemahl

Der sogenannte Atlas der Queen Mary zählt zu den schönsten Atlanten in der Geschichte der Buchmalerei. Königin Mary von England gab den Atlas in Auftrag, als sie 1554 den spanischen Thronfolger Philipp, den Sohn Karls V. und späteren König Philipp II. von Spanien, heiratete. Das Werk war als prachtvolles Geschenk für ihren Ehemann Philipp gedacht. Philipp II. pflegte eine große Leidenschaft für Karten. So war es sicherlich eine große Freude für ihn, sich anhand dieses besonders gelungenen Exemplars, einem Geschenk seiner Frau, sein ausgedehntes Reich vor Augen zu führen!

Kodikologie

Umfang / Format
24 Seiten / 78,0 x 56,0 cm
Datum
1555
Sprache
Buchschmuck
12 doppelseitige Karten und Tabellen
Auftraggeber
Königin Mary von England (Mary Tudor)
Künstler / Schule
Vorbesitzer

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Queen Mary Atlas“

Queen Mary Atlas
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Queen Mary Atlas – Add. MS 5415A – British Library (London, Großbritannien)
Bildvon

Queen Mary Atlas

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
The Folio Society – London, 2005
Limitierung
1000 Exemplare
Einband
Rotes Leder mit den Wappen von England und Spanien in Schwarz und Gold
Kommentar
1 Band (98 Seiten) von Peter Barber
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Regulärer Preis ohne Anmeldung (wie neu)1.290 €
Noch günstiger bei Anmeldung!
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Hereford-Karte: Mappa Mundi

Hereford-Karte: Mappa Mundi

Aufgenommen ins UNESCO-Weltkulturerbe: Die größte vollständig erhaltene mittelalterliche Weltkarte

Erfahren Sie mehr
Atlas des Andrea Benincasa

Atlas des Andrea Benincasa

Eines der letzten großen Werke vor dem Aufkommen der „neuen Kartographie“: Andrea Benincasas Präsentationsatlas

Erfahren Sie mehr
Verlag