Stil: Frühe Drucke

Bücher für jedermann: Gutenbergs Erfindung des Jahrtausends
Zum Blogbeitrag

Inkunabeln und frühe Drucke

Die Erfindung der Druckerpresse mit beweglichen Lettern von Johannes Gutenberg (ca. 1400-68) im Jahr 1439 war eines der bedeutendsten Ereignisse der Weltgeschichte, das unmittelbare und langfristige Auswirkungen nach sich zog. In einer Zeit, in der in Europa die Buchproduktion bereits arbeitsteilig erfolgte und sich Lese- und Schreibfähigkeiten in der Bevölkerung langsam begannen auszubreiten, erwies sich die neue Technologie als wahrer Segen.

Die Folge eines exponentiellen Wachstums in der Buchproduktion, das Gutenbergs Erfindung ermöglichte, war eine erhebliche Verbilligung des Buches. Nicht nur wirkten sich die gedruckten Bücher beschleunigend auf die Verbreitung von Ideen und Wissen aus, sie trugen auch zur Entwicklung einer Literaturkultur bei.

Ein Druckwerk, das vor dem Jahr 1501 erschien, wird gewöhnlich als Inkunabel bezeichnet, abgeleitet vom lateinischen Plural „incunabula“ für „Windeln“ oder „Wiege“ als metaphorischer Verweis auf die Frühzeit des Buchdrucks, als das gedruckte Buch gleichsam noch in der Wiege lag. Da diese zeitliche Beschränkung nicht einer gewissen Willkür entbehrt, kann das Ende der ersten Generation von Druckwerken genauer auf den Zeitraum zwischen 1520 und 1540 datiert werden, als die gedruckten Bücher zunehmend normiert wurden.

42-zeilige Bibel

Buch der Sprichwörter

Das Buch der Sprichwörter wird allgemein König Salomo zugeschrieben, stammt aber wahrscheinlich aus zahlreichen unterschiedlichen Quellen. Es ist eine weit zurückreichende Sammlung von Weisheit, die im Alten Testament zu finden ist. Dem alttestamentlichen Text steht der Prolog des heiligen Hieronymus voran, der mit einer blauen I-Initiale mit goldenen Akanthusblättern verziert ist. König Salomo ist gekrönt in der rot-grün-goldenen P-Initiale zu finden.

Ein vor 1501 gedrucktes Buch heißt *incunabulum* (Plural: incunabula) und die etwa 1453 Gutenberg-Bibel ist die erste und bekannteste Inkunabel. Sie wurde mit Freiräumen für dekorative Initialen und Randilluminationen gedruckt, die gemäß den Vorstellungen des späteren Eigentümers noch nach dem Druck hinzugefügt wurden. Diese Seite zeigt florale Marginalien, Vögel, Insekten, menschliche Figuren und zwischen den beiden Spalten einen Drachen, der von einer wirklich meisterhaften Hand erschaffen wurde.