Genre: Bibeln

Das Alte und das Neue Testament in seiner ganzen Pracht
Zum Blogbeitrag

Bibeln

Die meisten mittelalterlichen Handschriften enthielten Abschriften von Texten aus der Bibel, etwa von Einzelbüchern (Evangelien) oder liturgisch relevanten Passagen (Perikopen). Ausgaben des gesamten Bibeltextes hingegen waren aufgrund der enormen Textmasse eine veritable Herausforderung und darüber hinaus von nahezu unerschwinglicher Kostspieligkeit.

Nichtsdestotrotz gaben insbesondere im Hoch- und Spätmittelalter einige der hochrangigsten Mitglieder des europäischen Adels, wie etwa der französische König Ludwig der Heilige oder der Herzog Borso d’Este, prächtige Vollbibeln in Auftrag. Diese Prachtbibeln, die in erster Linie als Ausstellungs- und Prestigeobjekte gedacht waren, bestechen vor allem durch ihre beeindruckende Größe und luxuriöse Ausstattung.

Im Gegensatz zur Mehrzahl der mittelalterlichen Handschriften, in denen der Text in der Regel zuerst geschrieben wurde, ging man bei großen illustrierten Bibeln umgekehrt vor, stellte also zuerst Miniaturen und andere Schmuckelemente fertig, bevor anschließend der Text eingefügt wurde. Infolgedessen enthalten illuminierte Bibeln einige der vollendetsten Miniaturmalereien, die uns erhalten geblieben sind.

Die Erfindung des Buchdrucks, zusammen mit der zunehmenden Verbreitung volkssprachlicher Bibeln, führte im 15. Jahrhundert zu einer Fülle von Bibelausgaben, die unter anderem der Reformation bedeutenden Vorschub leisteten, da durch die Ausbreitung der Lesefähigkeit nun mehr Menschen in der Lage waren, die Lehren der katholischen Kirche zu überdenken und gegebenfalls in Frage zu stellen.

Bibel des Federico da Montefeltro

Szenen aus der Genesis

Auf dieser unglaublichen Seite aus dem Buch Genesis werden 14 äußerst detaillierte Medaillon-Miniaturen in ebenso aufwändigen Rahmen präsentiert. In der linken Spalte sind die sechs Tage der Schöpfung in Flechtwerk-Rahmen aus Rot, Grün, Lila und Gold dargestellt, wobei sich Gott ganz unten am siebten Tag mit den Händen auf den Knien ausruht.

Sieben weitere Medaillon-Miniaturen, die in einem Gewirr aus floralen Ranken bevölkert mit Hirschen, Vögeln, Cherubim und Engeln präsentiert werden, zeigen wichtige Ereignisse aus der Genesis. Die Erschaffung von Eva und der Sündenfall sind oben abgebildet, gefolgt von der Vertreibung aus dem Paradies und einer Szene, in der Adam die Felder bestellt. Unten sehen wir die Geschichte von Kain und Abel sowie die Nephilim, einer Art von Riesen, die bei der Sintflut getötet wurden.