Matutinalbuch aus Scheyern

Matutinalbuch aus Scheyern Faksimile

Scheyern (Deutschland) — 1215-1225

Ein Buch mit Geschichte: Das reich illuminierte Gebetbuch für den nächtlichen Gottesdienst in der Abtei Scheyern mit Wachsspuren und praktischen Eintragungen als Zeugnis für seinen täglichen Gebrauch über Jahrhunderte

  1. Die Handschrift enthält den Messtext und eine Vielzahl wichtiger zeitgenössischer Aufzeichnungen für die Abtei

  2. Sie wurde zwischen 1215 und 1225 von Abt Konrad I. für eine neue, der Jungfrau Maria geweihte Kirche in Auftrag gegeben

  3. Wachs- und Talgflecken zeugen von der häufigen Benutzung der Handschrift durch die Klostergemeinschaft im Laufe der Jahrhunderte

Matutinalbuch aus Scheyern

  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Matutinalbuch aus Scheyern

Das Matutinalbuch aus Scheyern ist ein bedeutendes Zeugnis spätromanischer Buchmalerei in Deutschland und ein wichtiges Zeitdokument. Es entstand zwischen 1215 und 1225 in der Abtei Scheyern auf Veranlassung von Abt Konrad I. als Teil der Ausstattung einer neuen, der Jungfrau Maria geweihten Kirche. Der große, reich illuminierte Codex wurde vor allem für den nächtlichen Gottesdienst der Mönchsgemeinschaft verwendet. Seine Seiten weisen Spuren einer ausgiebigen und beständigen Nutzung auf, darunter Wachs- oder Talgflecken. Neben dem Text für die Matutin enthält er eine Tabelle zur Berechnung des Osterdatums, einen liturgischen Kalender mit verschiedenen Fest- und Heiligentagen, ein sogenanntes Nachwort, einen Herrscherkatalog, die Annalen der Abtei Scheyern, drei poetische Legenden, Notizen zu Schenkungen und Einkünften des Klosters sowie einen Bilderzyklus. Zu den ikonographisch und kunsthistorisch bedeutsamen Miniaturen gehört eine Darstellung der Frau der Apokalypse und des Drachen. Das Werk ist daher sowohl als Kunstwerk als auch als Sammlung von historischen Aufzeichnungen wertvoll.

Kodikologie

Umfang / Format
108 Seiten / 45,0 x 60,0 cm
Herkunft
Deutschland
Datum
1215-1225
Sprache
Buchschmuck
25 Tafeln, davon 16 farbig; 16 schwarz-weiß-Abbildungen
Auftraggeber
Abt Conrad I. von Scheyern
Künstler / Schule

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Faksimile-Editionen

#1 Das Matutinalbuch aus Scheyern: Faksimile der Bildseiten aus dem Codex Latinus Monacensis 17401 der Bayerischen Staatsbibliothek München

Reichert Verlag – Wiesbaden, 1980

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Reichert Verlag – Wiesbaden, 1980
Limitierung: 100 Exemplare
Kommentar: 1 Band von Hermann Hauke und Renate Kroos
Faksimile: 1 Band Teilfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten) Vorzugsausgabe
Filterauswahl
Verlag