Triumphzug Kaiser Maximilians I. - Wiener Codex

Triumphzug Kaiser Maximilians I. - Wiener Codex Faksimile

Wien (Österreich) — 1526

Die PR-Arbeit eines Kaisers von bisher nie gekannten Ausmaßen: Insgesamt 54 m lange Holzschnitte als gigantische Demonstration der Macht Kaiser Maximilians I.

  1. Kaiser Maximilian I. (1459-1519) war einer der mächtigsten Monarchen und großzügigsten Kunstmäzene der europäischen Geschichte

  2. Der Kaiser förderte die größten Künstler seiner Zeit, um sein öffentliches Ansehen in einem noch nie dagewesenen Ausmaß zu verbessern

  3. 50 Holzschnitte von den führenden Künstlern der deutschen Renaissance erinnern an die größten Erfolge der Herrschaft Maximilians

Triumphzug Kaiser Maximilians I. - Wiener Codex

Cimelien Fach I, 7/I Albertina Museum (Wien, Österreich)
  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Triumphzug Kaiser Maximilians I. - Wiener Codex

Kaiser Maximilian I. war ein Herrscher, der sowohl das Ende des Mittelalters als auch den Beginn der frühen Neuzeit im Europa an der Wende zum 16. Jahrhundert verkörperte. Er feierte große Erfolge in Krieg und Diplomatie und war einer der größten Kunstmäzene der Renaissance. Maximilian beschäftigte auch die größten Künstler seiner Zeit, um für sich und seine Herrschaft zu werben, wie man es bis dahin noch nie gesehen hatte: Der Triumphzug oder Die Triumphe Maximilians ist eine monumentale Serie von Holzschnitten mit einer Länge von etwa 54 Metern. Er besteht aus Stichen führender Künstler der damaligen Zeit, darunter Hans Burgkmair, Albrecht Altdorfer, Hans Spinginklee, Leonhard Beck, Hans Schäufelein, Wolf Huber und Albrecht Dürer. Die Arbeit an dem Projekt begann 1512, blieb aber unvollendet, da Maximilian 1519 starb. Von den 210 geplanten Illustrationen wurden nur 137 geschnitten. 50 meisterhafte Holzschnitte aus dem Wiener Codex werden in dieser Faksimile-Ausgabe präsentiert.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Triumphal Procession of Emperor Maximilian I - Vienna Codex
The Miniatures of the Triumphal Procession of Emperor Maximilian I
Die Miniaturen zum Triumphzug Kaiser Maximilians I.
Umfang / Format
98 Seiten / 39,0 x 41,0 cm
Herkunft
Österreich
Datum
1526
Sprache
Buchschmuck
50 originalgetreue Reproduktionen der Holzschnittdrucke
Auftraggeber
Kaiser Maximilian I. (1459–1519)
Künstler / Schule

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Akademische Druck- u. Verlagsanstalt (ADEVA) – Graz, 1972
Faksimile-Editionen

#1 Die Miniaturen zum Triumphzug Kaiser Maximilians I.

Details zur Faksimile-Edition:

Kommentar: 1 Band von Franz Winzinger
Faksimile: 1 Band Teilfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten) Einband aus Leder mit gold- und blindgeprägtem Titel
Filterauswahl
Verlag