Terenz: Komödien

Terenz: Komödien Faksimile

Frankreich — 15. Jahrhundert

Stilvolles Latein aus den Komödien des Terenz zur Zeit der römischen Republik: Ein luxuriöser Codex, angefertigt für Herzog Louis de Guyenne, den dritten Sohn von König Karl VI. von Frankreich

  1. Publius Terentius Afer war ein Dramatiker, dessen Komödien etwa 170-160 v. Chr. uraufgeführt wurden

  2. Einige der talentiertesten Meister des 15. Jahrhunderts schufen eine prächtige Handschrift seiner Werke

  3. Sie enthält 133 Miniaturen, darunter eine ganzseitige Miniatur, die unter der Aufsicht des Bedford-Meisters geschaffen wurde

Terenz: Komödien

€ (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Terenz: Komödien

Publius Terentius Afer, im Deutschen als Terenz bekannt, war ein Dramatiker der römischen Republik, dessen Komödien etwa zwischen 170 und 160 v. Chr. uraufgeführt wurden. Sie galten als Musterbeispiele für sauberes Latein und wurden vom Mittelalter bis zur frühen Neuzeit im Unterricht verwendet. Von den über 600 erhaltenen handschriftlichen Zeugnissen des Werks existieren etwa ein Dutzend illuminierte Kopien. Dieses schöne Exemplar aus dem frühen 15. Jahrhundert wurde für Herzog Louis de Guyenne, den dritten Sohn von König Karl VI. von Frankreich, geschaffen. Es enthält eine ganzseitige Miniatur, die unter der Aufsicht des Meisters von Bedford geschaffen wurde, sowie 132 kleine Miniaturen am Anfang jeder Szene, die dem Meister von Luçon, dem Meister des Buchs von der Stadt der Frauen, dem Meister der Adelphen und dem Meister von Orose zugeschrieben werden.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Terence's Comedies
Le Térence des Ducs
Publius Terencius Afer: Comoediae
Umfang / Format
474 Seiten / 33,7 × 24,0 cm
Herkunft
Frankreich
Datum
15. Jahrhundert
Buchschmuck
1 ganzseitige Miniatur; 132 kleinere Miniaturen
Inhalt
Andria (Das Mädchen von Andros)
Eunuchus (Der Verschnittene)
Heauton Timorumenos (Der Selbstquäler)
Adelphoe (Die Brüder)
Phormio
Hecyra (Die Schwiegermutter)
Künstler / Schule

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Plon-Nourrit et cie – Paris, 1907
Limitierung: 255 Exemplare
Faksimile-Editionen

#1 Le Térence des Ducs

Plon-Nourrit et cie – Paris, 1907

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Plon-Nourrit et cie – Paris, 1907
Limitierung: 255 Exemplare
Kommentar: 1 Band von Henry Marie Radegonde Martin
Sprache: Französisch

Der Kommentar befindet sich in einem separaten Teil des Faksimilebandes.
Faksimile: 1 Band Möglichst detailgetreue, aber monochrome Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
€ (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Das könnte Sie auch interessieren:
Vergilius Augusteus Faksimile
Vergilius Augusteus
Rom (Italien) – 2. Hälfte des 4. Jahrhunderts

Richtungsweisend für die Kunst der Initiale: Die ältesten Zeugnisse von Virgils Schaffen in einer spätantiken Handschrift des 4. Jahrhunderts

Erfahren Sie mehr
Horaz: Oden Faksimile
Horaz: Oden
Italien – 10.–11. Jahrhundert

Kulturtransfer aus der römischen Antike an den Beginn der Renaissance: Das persönliche Exemplar der Oden des Horaz aus der Bibliothek seines glühenden Verehrers Petrarca

Erfahren Sie mehr
Filterauswahl
Verlag