Evangeliar in York

Evangeliar in York

Wohl Canterbury (Vereinigtes Königreich) — Spätes 10. und Mitte 11. Jahrhundert

Evangeliar in York

Add. 1 Minster Library (York, Vereinigtes Königreich)
  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Evangeliar in York

Das Yorker Evangeliar gehört zu den wenigen insularen Handschriften, die vor der normannischen Eroberung 1066 entstanden und bis heute erhalten sind. Es wurde um 990 von Mönchen des Augustinerklosters in Canterbury geschaffen und dann um 1020 nach York gebracht, wo es seit gut 1.000 Jahren im York Minster in Gebrauch ist. Das prachtvoll illuminierte Evangelienbuch enthält auch einen Brief von König Knut dem Großen (reg. 1016–1035) und Aufzeichnungen über den Besitz der Kirche in York. Es ist das einzige erhaltene englische Evangelienbuch, das die Eide von Archidiakonen, Kanonikern und Chorvikaren zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert enthält. In den letzten Jahren war es Gegenstand wissenschaftlicher Forschung und die DNA-Analyse des Manuskripts hat zahlreiche wichtige Erkenntnisse sowohl für das Studium des Manuskripts selbst als auch für breitere Forschungsfelder erbracht.

Kodikologie

Alternativ-Titel
York Gospels
Umfang / Format
334 Seiten / 27,0 × 20,5 cm
Datum
Spätes 10. und Mitte 11. Jahrhundert
Sprache

Verfügbare Faksimile-Editionen:
The Marquess of Normanby – London, 1986
Faksimile-Editionen

#1 The York Gospels

The Marquess of Normanby – London, 1986

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: The Marquess of Normanby – London, 1986
Kommentar: 1 Band von Nicholas Barker und Jonathan J. Alexander
Sprache: Englisch
Faksimile: 1 Band Teilfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten) Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format). Die Seiten sind größtenteils monochrom faksimiliert, einzelne Miniaturen wurden in Farbe reproduziert. Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Das könnte Sie auch interessieren:
Echternacher Evangelistar Kaiser Heinrichs III.
Echternacher Evangelistar Kaiser Heinrichs III.
Abtei von Echternach (Luxemburg) – 1039–1043

Für den persönlichen Gebrauch Kaiser Heinrichs III: Ein prachtvolles Meisterwerk aus dem Skriptorium der Abtei Echternach

Erfahren Sie mehr
Evangeliar Ottos III.
Evangeliar Ottos III.
Kloster Reichenau (Deutschland) – Kurz nach 997

Goldene Miniaturen und ein berühmtes Portrait für den Kaiser: Ein opulent geschmücktes, ottonisches Meisterwerk aus dem berühmten Skriptorium des Klosters Reichenau

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag