Rheinauer Psalter

Rheinauer Psalter

Bodenseeregion (Österreich/Schweiz) — Ca. 1260

Rheinauer Psalter

  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Rheinauer Psalter

Unter den zahlreichen Schätzen der Zentralbibliothek Zürich ragt der Rheinauer Psalter als künstlerischer Höhepunkt der Hochgotik heraus, der sich einer raffinierten Farbpalette und wegweisender künstlerischer Techniken wie dem Zackenstil bedient. Um 1260 entstanden, zeigt die Handschrift zahlreiche Heilige, die im Bistum Konstanz verehrt wurden. Sie wurde wahrscheinlich von jemandem in der Bodenseeregion in Auftrag gegeben, vermutlich in der Stadt Konstanz selbst, die zu dieser Zeit ein wichtiges politisches und religiöses Zentrum war. Die Miniaturen und historisierten Initialen der Handschrift, von denen einige eine ganze Seite einnehmen, zeigen elegante Figuren, die in hoch stilisierte Gewänder gehüllt sind, in eleganten Rahmen mit Blattgold und Silber.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Rheinau Psalter
Umfang / Format
398 Seiten / 27,5 × 18,5 cm
Datum
Ca. 1260
Stil
Sprache

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Quaternio Verlag Luzern – Luzern, 2013
Faksimile-Editionen

#1 Der Rheinauer Psalter: Meisterwerk der Buchmalerei um 1260

Quaternio Verlag Luzern – Luzern, 2013

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Quaternio Verlag Luzern – Luzern, 2013
Kommentar: 1 Band von Christoph Eggenberger and Marlis Stähli
Sprache: Deutsch
Das könnte Sie auch interessieren:
Landgrafenpsalter
Landgrafenpsalter
Hildesheim (Deutschland) – 1211–1213

Der Auftrag eines kunstliebenden Machtmenschen: Ein Meisterwerk der Gotik mit goldenen Miniaturen

Erfahren Sie mehr
Bamberger Psalter
Bamberger Psalter
Bamberg oder Regensburg (Deutschland) – 1220/1230

Einbandminiaturen unter lichtdurchlässigen Hornplatten: Der Übergang von der Romanik zur Gotik mit goldleuchtenden Miniaturen aus dem Bamberger Domschatz

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag