Erstellt vom berühmten Giovanni Boccaccio: Das erste Buch in der westlichen Literatur, das sich ausschließlich Biografien von Frauen widmet

Über berühmte Frauen von Boccaccio

Saragossa (Spanien) — 24. Oktober 1494

Über berühmte Frauen von Boccaccio

Über berühmte Frauen von Boccaccio

Saragossa (Spanien) — 24. Oktober 1494

  1. Giovanni Boccaccio (1313–1375) war einer der wichtigsten Autoren des Spätmittelalters

  2. In diesen 106 Biografien kontrastiert er die Taten böser Frauen mit denen tugendhafter Frauen

  3. Die vorliegende spanische Ausgabe wurde am 24. Oktober 1494 von Pablo Hurus (gest. 1505) in Saragossa veröffentlicht

On Famous Women by Boccaccio

Über berühmte Frauen von Boccaccio

Dido

Der Legende nach, vor allem nach Vergil, wurde der berühmte phönizische Stadtstaat Karthago von Dido gegründet. Auch bekannt als Alyssa oder Elissa, war sie angeblich die Königin von Tyrus im heutigen Libanon und floh nach Westen, um der Tyrannei ihres Bruders Pygmalion zu entkommen, der ihren Mann ermorden ließ. Die Stadt Karthago soll unter Didos weiser Führung gewachsen und wohlhabend geworden sein. Hier wird sie gezeigt, wie sie die Bauern auf dem Feld anweist, während im Hintergrund die Stadtmauern errichtet werden.

Über berühmte Frauen von Boccaccio

I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Alternativ-Titel:
  • On Famous Women by Boccaccio
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Bildvon
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie
Kurzbeschreibung

Zwischen 1361 und 1362 schrieb Giovanni Boccaccio (1313-1375) eines seiner populären und weit verbreiteten Werke: De Mulieribus Claris oder auf Deutsch Über berühmte Frauen. Die 106 in dem Werk enthaltenen Biographien stellen die Taten böser Frauen denen tugendhafter Frauen gegenüber und zielen dabei auf unterschiedlichste Frauentypen ab. Boccaccio ließ sich bei der Schaffung seines Werkes von klassischen Autoren inspirieren wie auch von seinem Zeitgenossen Petrarca (1304-1374). Das Werk wurde über ein Jahrzehnt lang kontinuierlich ergänzt und erschien in zahlreichen Übersetzungen, sowohl in handschriftlichen Manuskripten als auch in gedruckten Ausgaben wie dem vorliegenden spanischen Exemplar. Das Werk ragt heraus als das erste Buch, das sich ausschließlich mit Biographien von Frauen in der westlichen Literatur beschäftigt.

Über berühmte Frauen von Boccaccio

Giovanni Boccaccio (1313-1375) war einer der wichtigsten Autoren des Spätmittelalters, am bekanntesten für Der Dekameron*. Seine Abhandlung De Mulieribus Claris oder Über berühmte Frauen ist deshalb bemerkenswert, weil es **das erste Buch der westlichen Literatur ist, das sich ausschließlich den Biographien von Frauen widmet. Es wurde von Boccaccio zwischen 1361 und 1362 in der toskanischen Gemeinde Certaldo verfasst, wobei er es bis zu seinem Tod immer wieder überarbeitete. Die 106 in dem Werk enthaltenen Biographien stellen die Taten böser Frauen denen tugendhafter Frauen gegenüber und zielen dabei darauf ab, alle Arten von Frauen zu erfassen. Boccaccio widmete das Werk Andrea Acciaioli, der Gräfin von Altavilla, und hoffte, dass es dazu beitragen würde, die Tugend zu fördern und das Laster einzudämmen. Das Werk erfreute sich großer Beliebtheit und erschien in zahlreichen Übersetzungen und Editionen, sowohl handschriftlichen Manuskripten als auch Drucken.

Inspirierende Biographien

Boccaccio erklärte, er sei von De Viris Illustribus inspiriert worden, einer Sammlung berühmter Männer und Frauen aus Antike, Mythologie und Bibel, die Petrarca (1304-1374) zusammengestellt hatte. Die von Boccaccio aufgenommenen Biographien reichen von mythologischen und historischen Frauen bis zu Zeitgenössinnen der Renaissance. Jede Geschichte beginnt mit dem Namen, der Abstammung, dem Rang oder der Stellung der Frau in der Gesellschaft und dem Grund für ihren Ruhm. Sie enden gewöhnlich mit einer Lektion philosophischer oder moralisierender Art. Die Analyse des Werkes deutet darauf hin, dass er Zugang zu reichen klassischen Quellen hatte, darunter Valerius Maximus, Plinius, Livius, Ovid, Suetonius, Statius, Vergil, Lactanz und Justinus, der heilige Paulus und Kirchenväter wie der heilige Hieronymus und natürlich die Bibel. Boccaccios Biographien inspirierten Charaktere in Le Livre de la Cité des Dames von Christine de Pizan (1364 - ca. 1430) und beeinflussten auch andere ähnliche Werke bis nach England, wie z.B. Defence of Good Women von Thomas Elyot (ca. 1490-1546), ein Text, der sich für die Bildung von Frauen einsetzt, sowie die Legend of Good Women und The Canterbury Tales von Geoffrey Chaucer (ca. 1343-1400). Dieses Werk war eindeutig eines der einflussreichsten des Spätmittelalters und ist heute noch für den modernen Leser faszinierend.

Die spanische Inkunabel

Obwohl schon im letzten goldenen Zeitalter der Handschriftenproduktion ein beliebter Text, hat die Erfindung des Buchdrucks seine Popularität nur noch einmal verstärkt. Ein gedrucktes Buch aus der Zeit vor 1501 wird als Inkunabel bezeichnet und dieses Exemplar fällt somit unter diese Kategorie. Die vorliegende spanische Ausgabe mit dem Titel Delas mujeres ilustres en romance wurde am 24. Oktober 1494 von Pablo Hurus (gest. 1505) in Saragossa veröffentlicht. Sie enthält 75 feine Stiche, die zumeist gesellschaftliche Szenen darstellen, deren germanischer Charakter zugleich die Herkunft des Druckers verraten: Der hieß eigentlich Paul Hurus und stammte aus Konstanz. Die gotische Schrift, in der der Text abgedruckt ist, erinnert ebenfalls daran, dass der Druck in dieser Zeit noch von deutschen Handwerkern dominiert wurde, die sich in ganz Europa ausgebreitet und Druckereien gegründet hatten. Heute ist diese prachtvolle Inkunabel stolzer Besitz der Biblioteca Nacional de España.

Kodikologie
Alternativ-Titel
On Famous Women by Boccaccio
Umfang / Format
228 Seiten / 29,0 × 20,5 cm
Datum
24. Oktober 1494
Stil
Sprache
Buchschmuck
75 Holzschnitte
Inhalt
"De claris mulieribus" in spanischer Übersetzung
Künstler / Schule
On Famous Women by Boccaccio

Über berühmte Frauen von Boccaccio

Penthesilea

In der griechischen Mythologie war Penthesilea die Tochter von Ares und Otrere, der Königin der Amazonen, und kämpfte auf der Seite Trojas im Trojanischen Krieg, bevor sie von Achilles getötet wurde. Laut Boccaccio trat sie die Nachfolge der Königinnen Antiope und Orithya an, war all ihren Vorgängerinnen an Kraft und Geschicklichkeit überlegen und zog in den Krieg, um Hektor zu beeindrucken.
Boccaccio schreibt, dass Penthesilea und Frauen wie sie durch Übung viel männlicher in den Waffen wurden als die männlich Geborenen, die dem Müßiggang und dem Vergnügen verfallen waren, und stellt sie als kriegerische Königin zu Pferd dar. Der Autor ist erstaunlich fortschrittlich, wenn er feststellt, dass praktische Erfahrung natürliche Veranlagungen verändern kann, was bereits darauf hindeutet, dass Geschlechterunterschiede in der Erziehung und im Training wurzeln.

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Über berühmte Frauen von Boccaccio“

On Famous Women by Boccaccio Faksimile

Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Über berühmte Frauen von Boccaccio – I-1921 (ff. I-CII and ff. CIV-CV) e I-2444 (ff. CIII and CVI-CIX) – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Bildvon

On Famous Women by Boccaccio Faksimile

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Vicent Garcia Editores – Valencia, 1994
Limitierung
3160 Exemplare
Einband
Pergamenteinband; präsentiert in einer leinenbezogenen Kassette mit goldgeprägtem Lederrücken
Kommentar
1 Band von Francisca Aleixandre Tena
Sprache: Spanisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel
Dazu passende Werke
Nibelungenlied
Nibelungenlied

Mit 37 meisterhaften Federzeichnungen verziert: Die einzige Handschrift des Heldenepos um Siegfried und Hagen mit umfassendem Bilderzyklus

Erfahren Sie mehr
Hamza-Nama
Hamza-Nama

Ein indischer Kunstschatz: 140 meisterhafte Miniaturen zeigen das Leben unter einem Mogul

Erfahren Sie mehr
Dazu passende Hintergrund-Artikel
Verlag