Atlas von Lázaro Luis

Atlas von Lázaro Luis Faksimile

Portugal — 1563

Der Blick auf die Erde und in den Sternenhimmel im Jahr 1563: Der Atlas des portugiesischen Kartographen Lázaro Luis mit der Weltsicht des 16. Jahrhunderts voller Farbe und Leben

  1. Lázaro Luis beendete 1563 seine Arbeit an dem umfassenden Atlas mit Sternkarte

  2. Er stellt Europa, Afrika, Asien und Amerika genau so dar, wie sie damals bekannt waren

  3. Zu den Details gehören die einheimische Bevölkerung in Volkstracht, Darstellungen der Landschaft und anderes mehr

Atlas von Lázaro Luis

MS-14-1 Academia das Ciências de Lisboa (Lissabon, Portugal)
€€ (1.000€ - 3.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Beschreibung
  2. Detailbild
  3. Einzelseite
  4. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Atlas von Lázaro Luis

Die Iberische Halbinsel führte Europa bei der Erkundung der Neuen Welt an und produzierte von daher auch einige der besten Kartografien des 15. und 16. Jahrhunderts. Der Atlas von Lázaro Luis ist ein portugiesisches Werk aus dem Jahr 1563. Er erfreute sich im 16. Jahrhundert großer Beliebtheit und ist für uns heute noch ein genaues Abbild der Welt ist, wie sie den europäischen Kartographen damals bekannt war. Die Karten sind mit Darstellungen der einheimischen Bevölkerung in ihrer einheimischen Kleidung versehen und enthalten weitere Details wie die lokale Flora, den Verlauf von Flüssen und Gebirgszügen, Dörfer, Städte und die Wappen der Länder der Welt. Eine schöne Sternenkarte leitet den Rest des Werkes ein und ein ganzseitiges Portrait der Madonna mit Kind bildet den Abschluss.

Atlas von Lázaro Luis

Eines der wichtigsten Werke der Kartographie des 16. Jahrhunderts und ein Codex von außerordentlicher Schönheit: der Atlas von Lazaro Luis aus dem Jahr 1563. In ihm zeigt sich der Autor als ein Mann seiner Zeit: gebildet, neugierig, akribisch und mit einem breiten Kulturverständnis versehen. Auf der letzten Seite der Handschrift, die ein ganzseitiges Porträt der Madonna mit Kind zeigt, signierte Luis mit seinem Namen und portugiesischen Worten. Aufgrund der detaillierten Darstellung der südasiatischen Küsten wird vermutet, dass er in Indien geboren wurde. Unabhängig von seinem genauen Geburtsort deuten die Seekarten, Zeichnungen und Redewendungen auf eine hochkultivierte und gelehrte Persönlichkeit hin.

Ein großer und aufwändiger Atlas

Der Atlas besteht aus zehn Pergamentblättern mit den Maßen 61,3 x 43,2 cm und 19 der 20 Seiten des Manuskripts sind mit farbenfrohen Zeichnungen und großzügig aufgetragenem Blattgold ausgestattet, so dass das Umblättern jedes Mal aufs Neue eine Augenweide ist. Das Werk ist folgendermaßen gegliedert: Die Blätter 1 und 2 befassen sich mit kosmographischen Inhalten wie der Verwendung der Sterne für die Navigation und nautischen Regeln, die Blätter 3r-9r bestehen aus Karten, 9v enthält Texte und numerische Tabellen, die sich auf die beweglichen Feste im Laufe des Jahres beziehen, einschließlich des "Goldenen Schnitts", und 10v enthält eine große Zeichnung mit einer Legende am unteren Rand, die das Datum ihrer Entstehung angibt. Die sorgfältigen Illustrationen, die die Karten zum Leben erwecken, umfassen **eine Karawane, die die Sahara durchquert und in einer Oase rastet, die Vegetation des Amazonas-Dschungels, indigene Dörfer in Amerika, Festungen, große Städte wie Alexandria, heilige Stätten wie Jerusalem und Mekka und heraldische Elemente wie Flaggen und Kronen, die über ihren jeweiligen Gebieten zu sehen sind.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Atlas de Lázaro Luis
Atlas of Lázaro Luis
Herkunft
Portugal
Datum
1563
Inhalt
Atlas von Europa, Afrika, Asien und Amerika

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Atlas de Lázaro Luis Faksimile
Xuntanza Editorial – A Coruña
Limitierung: 999 Exemplare
Detailbild

Atlas von Lázaro Luis

Afrika

Das weite Innere Afrikas dient als Raum für eine Miniatur in zwei Registern. Im oberen Register sind Beduinenhändler dargestellt, die ihre mit Waren beladenen Kamele durch eine Höhle inmitten einer grünen Landschaft führen. Wahrscheinlich stellt sie das Gebirge dar, das die Wüste Sahara von den fruchtbaren Küsten des Mittelmeers trennt. Unten wacht ein Löwe mit einer Fahne auf einem Hügel vor einem von Bäumen umgebenen Palast in einem der wohlhabenden, goldproduzierenden Königreiche Westafrikas.

Atlas de Lázaro Luis
Einzelseite

Atlas von Lázaro Luis

Die Neue Welt

Von Mexiko im Norden bis Brasilien im Süden zeigt diese Karte die Kolonialreiche Spaniens und Portugals auf dem amerikanischen Kontinent. Kuba, Hispaniola, Puerto Rico und Jamaika sind deutlich gekennzeichnet, kleinere karibische Inseln sind mit roter Tinte eingezeichnet. Der mächtige Amazonas schlängelt sich auf seinem Weg zum Ozean an Bäumen, Felsen, Siedlungen und Flaggen vorbei.

In nördlicher Richtung nähert sich ein Schiff mit roten Kreuzen auf den Segeln der Pazifikküste Mittelamerikas, die als Guatemala bezeichnet wird. Mexiko-Stadt ist inmitten des Texcoco-Sees abgebildet, wo sie auf den Ruinen der alten aztekischen Hauptstadt Tenochtitlan im Auftrag von Hernan Cortés errichtet wurde. Er erkannte den kulturellen Wert der Stätte und verwendete Steine aus den Tempeln und Palästen der Azteken wieder.

Atlas de Lázaro Luis
Faksimile-Editionen

#1 Atlas de Lázaro Luis

Xuntanza Editorial – A Coruña
Atlas de Lázaro Luis Faksimile
Atlas de Lázaro Luis Faksimile Copyright Bildmaterial: Ziereis Faksimiles

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Xuntanza Editorial – A Coruña
Limitierung: 999 Exemplare
Einband: Vollständig handgefertigter Einband aus Pergament und Hanfschnur
Kommentar: 1 Band
Sprachen: Portugiesisch, Spanisch
Faksimile: 1 Band Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband. 20 Pergamentseiten der Faksimile-Edition sind beidseitig mit Gold illuminiert.
€€ (1.000€ - 3.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Das könnte Sie auch interessieren:
Weltatlas des Fernao Vaz Dourado Faksimile
Weltatlas des Fernao Vaz Dourado
1571

Vom vielleicht begabtesten Geographen der Renaissance: Ein Hauptwerk der modernen Geographie und ein Meisterwerk der Buchmalerei

Erfahren Sie mehr
Atlas von Joan Martines Faksimile
Atlas von Joan Martines
Messina (Italien) – 1587

Vereint die wichtigsten Kartographieschulen des 16. Jahrhunderts: 19 Karten, davon zwei Weltkarten, vom Hofkartographen König Philipps II.

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag