Korpus der anatomischen Studien

Korpus der anatomischen Studien – Collezione Apocrifa Da Vinci – Royal Library at Windsor Castle (Windsor, Vereinigtes Königreich)

Italien — Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts – 1519

Mit Studien zur Felsgrottenmadonna und dem letzten Abendmahl: Die Neuentdeckung des Menschen durch das größte Genie aller Zeiten in einem herausragenden Kompendium anatomischer Zeichnungen aus Windsor Castle

  1. Ein Kompendium von Zeichnungen aus den berühmten anatomischen Studien von Leonardo da Vinci (1452–1519)

  2. Zeigt die Entwicklung seiner morphologischen zu seinen physiologischen Studien chronologisch

  3. Enthält darüber hinaus Studien zu seiner Felsgrotten-Madonna, seinem letzten Abendmahl und viele mehr

Korpus der anatomischen Studien

€€€ (3.000€ - 7.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Beschreibung
  2. Detailbild
  3. Einzelseite
  4. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Korpus der anatomischen Studien

Leonardo da Vinci erforschte leidenschaftlich den menschlichen Körper, seinen Aufbau und seine Funktionsweise. Dieses Thema durchzieht sein gesamtes Werk und unzählige meisterhafte Zeichnungen geben bis heute Einblick in diese Leidenschaft des Naturforschers und Universalgenies: Das zeigen die berühmten anatomischen Studien, die hier zu einem Kompendium aus der Sammlung der Royal Library auf Schloss Windsor zusammengestellt sind.

Korpus der anatomischen Studien

Das Studium einer Hand mit ihren Sehnen und Knochen, der Zustand eines ungeborenen Fötus im Mutterleib, die Zuordnung der Organe im menschlichen Unterleib oder ein männlicher Körper mit dem faszinierenden Spiel der Muskeln unter der Haut: All das und mehr waren Themen, die Leonardo da Vinci (1452-1519) studierte und in zahlreichen meisterhaften Zeichnungen festhielt. Diese Erkenntnisse faszinierten das Universalgenie sowohl in naturalistischer als auch in künstlerischer Hinsicht und halfen ihm zudem bei der Entwicklung des menschlichen Körpers in seinen meisterhaften Skulpturen und Gemälden.

Der menschliche Körper als Ganzes und im Detail

Windsor Castle beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Leonardo-Zeichnungen, die zwischen 1483 und 1513 entstanden sind. Diese Auswahl wurde zusammengestellt, um einen wunderbaren Überblick über Leonardos grafische Werke und seine Studien des menschlichen Körpers zu geben. Neben den berühmten Ganzkörperdarstellungen eines Menschen mit Blick in das Körperinnere, mit dem Verlauf der Blutgefäße, der Anordnung der Organe, dem Aufbau des Skeletts und dem Zusammenspiel der Knochen werden in zahlreichen Darstellungen auch einzelne Körperteile behandelt - z.B. der Kopf oder der Fuß. So findet man z.B. eine Studie der Hand in dem Konvolut, das über und über mit Notizen und Zeichnungen bedeckt ist, was Leonardos Leidenschaft bei diesem Werk wunderbar unterstreicht. Mit genauer, fast medizinischer Präzision betrieb das Universalgenie systematische Studien des menschlichen Körpers, die in der vorliegenden Sammlung präsentiert werden. Dem Bündel anatomischer Studien wurden Vorstudien der Felsenmadonna und von Das letzte Abendmahl, einige Landschaften, Karikaturen und andere figürliche Darstellungen beigefügt.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Corpus of the Anatomical Studies (Collection)
Il Corpus degli Studi Anatomici
Herkunft
Italien
Datum
Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts – 1519
Künstler / Schule

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Korpus der anatomischen Studien – Collezione Apocrifa Da Vinci – Royal Library at Windsor Castle (Windsor, Vereinigtes Königreich)
Collezione Apocrifa Da Vinci – Ottaviano, 2014
Limitierung: 499 Exemplare
Detailbild

Korpus der anatomischen Studien

Studie eines Fötus im Mutterleib

Dies ist eine von zwei kolorierten Zeichnungen eines menschlichen Fötus im Mutterleib, die Leonard da Vinci um 1511 anfertigte. Sie zeigt den Fötus im Inneren der Gebärmutter sowie die Gebärmutterarterie auf der linken Außenfläche. Der Fötus ist in einer Steißlage dargestellt, die eine Entbindung per Kaiserschnitt erfordert. Leonardo wurde von dem Anatomen Marcantonio della Torre unterstützt, der ihm einen Leichnam zeigte, in dem sich noch ein Fötus befand. Die Sezierung von schwangeren Frauen, die während der Entbindung gestorben waren, und die daraus resultierenden Studien wie diese trugen dazu bei, zeitgenössische Theorien zu widerlegen, nach denen die Gebärmutter etwa über mehrere Kammern verfügte, um Zwillinge oder Drillinge aufnehmen zu können.

Anatomia I + Anatomia II
Einzelseite

Korpus der anatomischen Studien

Studien der menschlichen Schulter

Abgesehen von einer Skizze der Skelettstruktur eines Fußes in der rechten unteren Ecke, die nicht mit dem Rest der Seite in Verbindung zu stehen scheint, zeigen diese fünf Studien die Schichten von Muskeln, Bändern, Sehnen und drei Knochen, die zusammenarbeiten, um das beweglichste und komplizierteste Gelenk des menschlichen Körpers zu bilden, das sowohl einen großen Bewegungsspielraum als auch die nötige Kraft und Stabilität zum Heben, Drücken und Ziehen bietet.

Leonardo sezierte im Laufe seiner Karriere 30 männliche und weibliche Leichname und verfolgte einen systematischen Ansatz, um die Strukturen der menschlichen Anatomie zu verstehen. Die beiden großen Zeichnungen in der oberen rechten Ecke zeigen den Arm, bei dem die Haut entfernt wurde, während die anderen drei nummerierte Muskeln zeigen, die langsam abgezogen werden, um die darunter liegenden Sehnen freizulegen. Eine kleine Zeichnung am rechten Rand schließlich zeigt die Knochen des Halses und der Schulter sowie einige Rippen.

Anatomia I + Anatomia II
Faksimile-Editionen

#1 Anatomia I + Anatomia II

Collezione Apocrifa Da Vinci – Ottaviano, 2014
Korpus der anatomischen Studien – Collezione Apocrifa Da Vinci – Royal Library at Windsor Castle (Windsor, Vereinigtes Königreich)
Korpus der anatomischen Studien – Collezione Apocrifa Da Vinci – Royal Library at Windsor Castle (Windsor, Vereinigtes Königreich) Copyright Bildmaterial: Ziereis Faksimiles

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Collezione Apocrifa Da Vinci – Ottaviano, 2014
Limitierung: 499 Exemplare
Kommentar: 1 Band
Sprache: Italienisch
Faksimile: 1 Band Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
€€€ (3.000€ - 7.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Das könnte Sie auch interessieren:
Forster-Codizes – Giunti Editore – ms “Forster” – Victoria and Albert Museum (London, Vereinigtes Königreich)
Forster-Codizes
Italien – 1493–1505

Drei private Notizbücher Leonardo da Vincis: Die persönlichen, autobiografischen Notizen und spontanen Gedanken eines der größten Genies der Menschheitsgeschichte

Erfahren Sie mehr
Manuskripte des Institut de France – Giunti Editore – mss A - M – Institut de France (Paris, Frankreich)
Manuskripte des Institut de France
Italien – 1492–1516

Persönliche Notizen, spontane Ideen und tiefe Reflexionen aus 24 Jahren: Leonardo da Vincis geniale Überlegungen zur Geometrie, Kunst, Naturphilosophie und vielem mehr in zwölf umfangreichen Notizbüchern

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag