Buch der Toten

N. 1791 - Museo Egizio di Torino (Turin, Italien)

Alternativ-Titel:

Book of the Dead, Libro dei Morti

Faksimile-Ausgabe
Unser Preis
Frage / Bestellen
Kontakt

T: +49 (0)941.586 123 60

F: +49 (0)941.586 123 61

Bitte einloggen!
Auf die Vergleichsliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Wunschliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Bestandsliste

Kodiologie

Alternativ-Titel

Book of the Dead
Libro dei Morti

Art
Umfang / Format

1 Rolle / 184.3 x 28.0 - 29.5 cm

Herkunft
Datum
700-525 v. Chr.
Genre
Sprache
Hieroglyphen

Kurzbeschreibung

Das Buch der Toten ist eine hieroglyphische Schriftrolle auf Papyrus, die auf einer Spruchsammlung aus dem 7. Bis zum 5. Jahrhundert vor Christus beruht. Die enthaltenen Sprüche sollten dazu dienen, Verstorbene auf ihrer Reise in das Reich der Toten zu begleiten und sie im Jenseits zu beschützen.

Verfügbare Faksimile-Ausgaben

Beschreibung

Das Buch der Toten

Im alten Ägypten wurde einst eine hieroglyphische Handschrift auf Papyrus verfasst, die den Titel „Heraustreten in das Tageslicht“ trug. Diese Schrift ist eine Sammlung von Zaubersprüchen, Beschwörungsformeln und liturgischen Anweisungen und wurde zahlreich neu herausgegeben und bearbeitet. Sie beschreibt den Tod als eine Pilgerreise der Seele eines Verstorbenen in eine andere Welt. Der Text des Werkes ist in roten Hieroglyphen gehalten. Oberhalb des Textes befindet sich ein Fries, der verschiedene schwarz konturierte Figuren zeigt. .

Die Entstehungsgeschichte des Totenbuches

Der Text des Totenbuches lässt sich auf religiöse, rituelle Sprüche zurückführen, die bereits um 2500 vor Christus existierten. Solche Sprüche wurden in das Gemäuer von Pharaonengräbern in Pyramiden gemeißelt. Etwa ab 2000 v. Chr. wurden die den Tod begleitenden Sprüche auf Mumienbinden festgehalten. Im Totenbuch wurden später insgesamt 190 Sprüche dieser Art festgehalten. Sie dienten dazu, den Verstorbenen in das Reich der Toten zu begleiten und ihn in der anderen Welt zu schützen. Die Vorstellung der alten Ägypter vom Tod und vom Jenseits war eine völlig andere als die im christlichen Glauben übliche Vorstellung vom Paradies und dem Garten Eden. Die Reproduktion der ägyptischen Schriftrolle lässt den Leser selbst den Zauber und die Mystik längst vergangener Zeiten erleben.

Ein historisches Dokument

Das Buch der Toten ist eines der wichtigsten Dokumente der ägyptischen Mythologie. Viele der enthaltenen Sprüche sollten dem Toten helfen, ein göttliches Wesen zu erreichen. Sie sollten ihm dabei helfen, ein Leben im Jenseits führen zu können, das ihm nicht völlig fremd ist. Man stellte sich vor, dass durch den richtigen Zauberspruch dem Verstorbenen ein Dialog mit den großen ägyptischen Gottheiten ermöglicht werden sollte. Das Ziel war, im Jenseits Unsterblichkeit zu erlangen und sich in jedes beliebige Geschöpf verwandeln zu können. Der mystische Glaube der Ägypter an das Reich der Toten fasziniert jeden historisch interessierten Leser noch heute.

Schnellsuche
Verlag
Alle Kriterien zeigen