Cristoforo Buondelmonti: Buch der Inseln des Archipels

Cristoforo Buondelmonti: Buch der Inseln des Archipels

Wohl Mailand (Italien) — Zweite Hälfte des 15. Jahrhunderts

Cristoforo Buondelmonti: Buch der Inseln des Archipels

Ms. G 13 Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf (Düsseldorf, Deutschland)
  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Cristoforo Buondelmonti: Buch der Inseln des Archipels

Als das byzantinische Reich im Osten zusammenbrach, flohen viele griechischsprachige Gelehrte in den Westen und brachten begehrte Manuskripte mit. Zur gleichen Zeit wurde der Franziskanerpater Cristoforo Buondelmonti 1415 auf eine Mission geschickt, um griechische Manuskripte von verschiedenen Inseln in der Ägäis zu bergen. Dabei verfasste er zwei Reiseberichte, die seine Zeit auf diesen landschaftlich reizvollen Inseln festhielten, darunter auch das vorliegende Manuskript, das Liber insularum archipelagi oder Buch der Inseln des Archipels. Es wurde von Gelehrten aus Florenz, darunter Niccolò Niccoli, in Auftrag gegeben und in seiner ersten Fassung, die 1420 fertiggestellt wurde, dem Kardinal Giordano Orsini, einem wohlhabenden Bibliophilen und Kunstmäzen, gewidmet. Der Reisebericht spiegelt Buondelmontis Erfahrungen wider und enthält Karten verschiedener Inseln mit Gebäuden sowie eine ganzseitige Darstellung von Konstantinopel.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Liber Insularum Archipelagi di Cristoforo Buondelmonti
Cristoforo Buondelmonti: Book of the Islands of the Archipelago
Umfang / Format
186 Seiten / 41,0 × 28,0 cm
Herkunft
Italien
Datum
Zweite Hälfte des 15. Jahrhunderts
Sprache
Schrift
Humanistische Kursive
Faksimile-Editionen

#1 Cristoforo Buondelmonti, Liber insularum archipelagi: Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf Ms. G 13, Faksimile

Reichert Verlag – Wiesbaden, 2005

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Reichert Verlag – Wiesbaden, 2005
Kommentar: 1 Band von Arne Effenberger, Max Plassmann und Fabian Rijkers
Sprache: Deutsch
Faksimile: 1 Band Teilfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten) Faksimile und Kommentar sind in dieser Ausgabe in einem Band untergebracht, wobei der Kommentar in einem separaten Abschnitt abgedruckt ist. Schwarz-Weiß-Reproduktion der ff. 28-58 des gesamten Originaldokuments. Die vergrößerten Seiten werden vor einem weißen Hintergrund präsentiert. Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Das könnte Sie auch interessieren:
Cosmographia des Claudius Ptolemäus - Codex Paris
Cosmographia des Claudius Ptolemäus - Codex Paris
Neapel (Italien) – Um 1490

Die mittelalterliche Welt im handlichen Format: Ein für Kartenwerke ungewöhnlich kleiner Ptolemäus-Atlas und doch ein Prachtwerk der italienischen Renaissance

Erfahren Sie mehr
Mappa Mundi von Fra Mauro
Mappa Mundi von Fra Mauro
Venedig (Italien) – Um 1450

Die größte Weltkarte des Mittelalters, geschaffen von Fra Mauro: 2,4 x 2,4 Meter mit einer "atemberaubenden Genauigkeit" (NASA)

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag