Index Librorum Prohibitorum

Index Librorum Prohibitorum Faksimile

Officina Salviana, Rom (Italien) — 1559

Tausende von Büchern als Gefährdung für die Gläubigen in den Augen der Kirche: Die nur den standfesten Klerikern erlaubte Literatur von der "Liste der verbotenen Bücher"

  1. Der Index wurde erstmals 1557 von Papst Paul IV. (1476-1559) herausgegeben und umfasste bis 1559 bereits Tausende von Titeln

  2. Gemeinsam war den verbotenen Werken ihre theologische, kulturelle oder politische Brisanz

  3. Die zuletzt 1948 aktualisierte Liste wurde von Papst Paul VI. (1897-1978) am 14. Juni 1966 endgültig abgeschafft

Index Librorum Prohibitorum

€ (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Index Librorum Prohibitorum

Bereits während des gesamten Mittelalters hatte die katholische Kirche zahlreiche Bücher verboten oder es zumindest versucht, doch mit der Erfindung des Buchdrucks vermehrten sich ketzerische und anderweitig unerwünschte Werke, was die Kirche zu stärkeren Maßnahmen veranlasste. Der Index Librorum Prohibitorum oder "Liste der verbotenen Bücher" war eine Sammlung von Literatur, die der durchschnittliche Katholik nicht lesen durfte. Nur Kleriker und Intellektuelle, die in der Lage waren, diese Texte zu interpretieren, ohne von ihnen korrumpiert zu werden, durften sie mit offizieller Erlaubnis studieren. Erstmals 1557 auf Geheiß von Papst Paul IV. herausgegeben, umfasste die Liste bis 1559 Tausende von Titeln und wurde bis 1948 immer wieder neu aufgelegt. Zu diesen Texten gehörten theologisch, kulturell oder politisch störende Bücher von Autoren wie Johannes Kepler und Immanuel Kant. Sie wurde schließlich am 14. Juni 1966 von Papst Paul VI. abgeschafft.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Pauline Index
Herkunft
Italien
Datum
1559
Sprache
Inhalt
Verzeichnis der als häretisch eingestuften Autoren und Bücher
Auftraggeber
Papst Paul IV.

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Houghton Library – Cambridge, 1980
Limitierung: 600 Exemplare
Faksimile-Editionen

#1 Index Librorum Prohibitorum. 1559.

Houghton Library – Cambridge, 1980

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Houghton Library – Cambridge, 1980
Limitierung: 600 Exemplare
Faksimile: 1 Band Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband. 300 der 600 Exemplare dieses Faksimiles wurden am 26. Juni 1980 in der Houghton Library an Mitglieder der Rare Books & Manuscripts Section der Association of College and Research Libraries übergeben. Die 300 weiteren Exemplare wurden für den Handel gedruckt.
€ (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Das könnte Sie auch interessieren:
Bulle Alexanders VI. Borgia Faksimile
Bulle Alexanders VI. Borgia
Rom (Italien) – 1481-1493

Die Missionierung der Neuen Welt und der Borgia-Papst als Vermittler und Friedenstifter zwischen Spanien und Portugal

Erfahren Sie mehr
Notitia Dignitatum Faksimile
Notitia Dignitatum
Italien – 15. Jahrhundert

Die Verwaltung des Römischen Reichs der Spätantike in über 100 italienischen Miniaturen

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag