Spaniens Berge, Küsten und Flüsse in voller Pracht der Renaissance: Abraham Ortelius' Meisterwerk der Kartographie an Genauigkeit und Kunstfertigkeit

Karte von Spanien - Abraham Ortelius

Antwerpen (Belgien) — 1598

Karte von Spanien - Abraham Ortelius

Karte von Spanien - Abraham Ortelius

Antwerpen (Belgien) — 1598

  1. Abraham Ortelius (1527-98) erschuf den ersten modernen Atlas, der zwischen 1570 und 1598 in mehreren Ausgaben erschien

  2. Spaniens Berge, Küsten und Flüsse werden hier mit einem unglaublichen Maß an Genauigkeit dargestellt

  3. Ortelius listet sowohl alte als auch moderne Ortsnamen sowie Quellen auf, die er verwendet hat: Sie gehen bis auf Ptolemaios zurück (ca. 100 - ca. 170)

Karte von Spanien - Abraham Ortelius

Alternativ-Titel:
  • Map of Spain - Abraham Ortelius
  • HISPANIA, Abraham Ortelius, Amberes, 1598
Karte von Spanien - Abraham Ortelius  – Privatsammlung
Bildvon
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Karte von Spanien - Abraham Ortelius

Abraham Ortelius (1527-98) ist eine der berühmtesten und bedeutendsten Persönlichkeiten in der Geschichte der Geographie und Kartographie. Sein Ruhm gründet auf der Erstellung des Theatrum Orbis Terrarum, auch *Ortelius-Atlas genannt, der ersten Sammlung von Landkarten in Buchform. Das Werk gilt als der erste moderne und auch kommerziell erfolgreiche Atlas. Er wurde von dem Antwerpener Handelsmann, Bankier und Reeder Gillis Hooftman van Eyckelberg (1521-81) finanziert und im Jahr 1570 veröffentlicht. Es folgten zahlreiche Neuausgaben in verschiedenen Überarbeitungen bis zur letzten Ausgabe, die postum im Jahr 1598 veröffentlicht wurde. Der Abschnitt, der Spanien gewidmet ist, beginnt mit einer in ordentlicher Antiqua-Schriftart gedruckten Zusammenfassung, die knapp und prägnant die Geographie der iberischen Halbinsel unter Verwendung der alten wie auch der modernen Städtenamen beschreibt. Die große, doppelseitige Karte Spaniens, die hier reproduziert ist, bildet sämtliche Flüsse, Berge und Küstenlinien in erstaunlicher Präzision ab. Die Quellen, derer Ortelius sich bei der Herstellung dieser detaillierten, höchste akkuraten Karte behalf, sind genannt und reichen zum Teil bis zu Ptolemäus (ca. 100-ca.170) zurück. Ortelius‘ erster Atlas ist ein Werk der Kartographie, das sich sowohl durch Genauigkeit als auch durch Kunstfertigkeit auszeichnet – ein würdiger Auftakt für das Goldene Zeitalter der niederländischen Kartographie!

Kodikologie

Alternativ-Titel
Map of Spain - Abraham Ortelius
HISPANIA, Abraham Ortelius, Amberes, 1598
Datum
1598
Sprache
Künstler / Schule

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Karte von Spanien - Abraham Ortelius “

Hispania, Abraham Ortelius, Amberes, 1598
Karte von Spanien - Abraham Ortelius  – Privatsammlung
Bildvon

Hispania, Abraham Ortelius, Amberes, 1598

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Circulo Cientifico – Madrid, 2008
Limitierung
999 Exemplare
Kommentar
1 Band von José M. Sanz Hermida
Sprache: Spanisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Atlas Coelestis

Atlas Coelestis

Ptolemäus, Kopernikus, Kepler: Die gesammelten und reich bebilderten Werke der größten Astronomen der Antike und der frühen Neuzeit

Erfahren Sie mehr
Nicolaus Copernicus - De revolutionibus orbium coelestium libri VI

Nicolaus Copernicus - De revolutionibus orbium coelestium libri VI

Band VI des Magnum Opus von Nicolaus Copernicus: "Über die Umläufe der himmlischen Kreise"

Erfahren Sie mehr
Verlag