Beschreibung und Contrafactur der Vornehmbster Stät der Welt - 1582

Beschreibung und Contrafactur der Vornehmbster Stät der Welt - 1582 Faksimile

Ein letzter Blick auf die Städte Europas kurz vor den Zerstörungen des Dreißigjährigen Krieges: Die 1576 erschienene Ausgabe von Braun und Hogenbergs berühmter Sammlung von Stadtansichten aus aller Welt

  1. Georg Braun (1541-1622) bediente sich für dieses ehrgeizige Projekt der Hilfe von Frans Hogenberg (1535-90)

  2. Die kolorierten Stiche sind ebenso kunstvoll gestaltet wie präzise in ihrer Darstellung der jeweiligen Stadt

  3. Sie zeigen nicht nur Gebäude, sondern sind auch voller Details zur Kleidung und zum Alltagsleben der Bürger

Beschreibung und Contrafactur der Vornehmbster Stät der Welt - 1582

  1. Beschreibung
  2. Einzelseite
  3. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Beschreibung und Contrafactur der Vornehmbster Stät der Welt - 1582

Die Civitates Orbis Terrarum sind berühmt für die Hunderte von prächtigen Stadtansichten aus aller Welt, die in den sechs Bänden enthalten sind. Sie sind besonders wertvoll, weil sie die mittelalterlichen Städte Europas vor der Zerstörung durch den Dreißigjährigen Krieg zeigen. Der Kölner Theologe, Geograph und Drucker Georg Braun und der flämische Kupferstecher Frans Hogenberg arbeiteten gemeinsam an dem ehrgeizigen Projekt, das im Laufe der Jahrhunderte nur an Popularität gewonnen hat. Die meisterhaft gestalteten und reizvoll kolorierten Stiche zeigen nicht nur Gebäude und die sie umgebenden Landschaften, sondern auch Wappen, Genreszenen aus dem Alltag der Bauern und Fischer, lokale Bräuche und Trachten, Boote, Fuhrwerke und vieles mehr. Von Braun verfasste lehrreiche und amüsante Texte begleiten die Bilder und beschreiben die geografische Lage, die historische Entwicklung und die wirtschaftlichen Verhältnisse der jeweiligen Stadt. Das Buch sollte gebildeten Humanisten die Welt näher bringen. Der im Jahr 1582 gedruckte Band liegt hier vor.


Verfügbare Faksimile-Editionen:
Einzelseite

Beschreibung und Contrafactur der Vornehmbster Stät der Welt - 1582

Verona

Normalerweise zeigt dieser Codex entweder Karten oder Stadtansichten der wichtigsten urbanen Zentren der Welt, aber für eine so alte und wichtige Stadt wie Verona wurde auf diesem prächtigen doppelseitigen Stich in zwei Registern beidem Platz eingeräumt. Die Stadt war bereits mindestens fünf Jahrhunderte alt, als sie im Jahr 80 v. Chr. römische Kolonie wurde, und sollte in der späteren Geschichte des Weströmischen Reiches noch eine wichtige Rolle spielen.

In der rechten unteren Ecke des oberen Registers skizziert ein Mann auf einem Hügel sitzend die Stadt und zeichnet vermutlich die im unteren Register abgebildete Karte. Dort ist auf der rechten Seite die berühmte römische Arena von Verona abgebildet, während auf der linken Seite ein Liebespaar zu sehen ist, eine Anspielung auf die Tradition der tragischen italienischen Romanzen, die Shakespeare zu Romeo und Julia inspirierten: und dies kaum mehr als ein Jahrzehnt nach der Veröffentlichung dieser Ausgabe.

Beschreibung und Contrafactur der Vornehmbster Stät der Welt - 1582
Faksimile-Editionen

#1 Beschreibung und Contrafactur der Vornehmbster Stät der Welt - 1582

Müller & Schindler – Simbach am Inn, 2016
Beschreibung und Contrafactur der Vornehmbster Stät der Welt - 1582 Faksimile
Beschreibung und Contrafactur der Vornehmbster Stät der Welt - 1582 Faksimile Copyright Bildmaterial: Ziereis Faksimiles

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Müller & Schindler – Simbach am Inn, 2016
Format Faksimile: 28,0 x 42,0 cm
Filterauswahl
Verlag