Der spanische Druck des berühmtes Werkes, das auf Platon zurückgeht: Die Allegorie eines unfähigen Kapitäns und seiner Besatzung voller Narren

Das Narrenschiff

Das Narrenschiff

Das Narrenschiff

  1. Diese Allegorie verwendete als erster Platon (428/7 oder 424/3–348/7 v. Chr.) in Buch VI von seinem berühmten Werk *Der Staat*

  2. Sie wird allgemein verwendet, um auf die Mängel, die Unmoral und die Absurdität der heutigen Gesellschaft aufmerksam zu machen

  3. Die spanische Ausgabe wurde erstmals etwa 1500 in Burgos von Fadrique Biel de Basilea (aktiv 1484–1517) gedruckt

Das Narrenschiff

Das Narrenschiff – Inc. 843 – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Bildvon
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Dieser spanische Codex aus der Zeit um 1500 wurde fast 2000 Jahre später gedruckt als die Geschichte entstand, die er enthält. Sie wurde erstmals von Platon im antiken Griechenland verfasst. Es handelt sich hierbei um die wohl älteste Allegorie der Welt: das Narrenschiff, das eine Form des sozialen Kommentars war, der eine korrumpierte Gesellschaft mit einem Schiff vergleicht, das ziellos auf dem Meer umhertreibt. Sie ist Teil der großen Menge von Literatur aus der Antike, die in der Renaissance für den Westen wiederentdeckt und übersetzt wurde.

Das Narrenschiff

Das Narrenschiff ist eine Allegorie, die in der westlichen Literatur und Kunst seit ihrer Einführung in Buch VI von Der Staat von Platon (428/7 oder 424/3 - 348/7 v. Chr.) immer wieder verwendet wurde. Die ursprüngliche Allegorie ist die eines Schiffes, dessen Kapitän nicht in der Lage ist zu navigieren, und dessen Besatzung aus Narren besteht, die alle gleich unfähig sind, das Schiff zu steuern, aber zugleich auch nicht bereit sind, dies jemand anderem zu überlassen. Deshalb streiten alle miteinander darüber, wer die Kontrolle übernehmen soll und alle leiden unter der Situation. Diese Allegorie ist häufig benutzt worden, um die Fehler, Unmoral und Absurdität der jeweiligen Gesellschaft darzustellen. Dieses Exemplar der "Narrenliteratur" ist ein ergänzender Text zum berühmten Das Narrenschiff, geschrieben von Sebastian Brant (1457-1521) und um 1494 in Basel veröffentlicht. Jodocus Badius Ascensius (1462-1535) war Grammatiker und Pädagoge und lebte zunächst in Lyon, bevor er 1503 nach Paris zog, wo er eine Druckerei eröffnete. Die spanische Ausgabe seiner Stultiferae naves wurde erstmals um 1500 von Fadrique Biel de Basilea (tätig 1484-1517) in Burgos, in der ersten Druckerei der Stadt, gedruckt. Der Codex verwendet die acht präzisen Holzschnitte aus der Pariser Ausgabe wieder.

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Das Narrenschiff“

Stultiferae Naves
Das Narrenschiff – Inc. 843 – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Bildvon

Stultiferae Naves

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Vicent Garcia Editores – Valencia, 1998
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Boccaccios Dekameron

Boccaccios Dekameron

100 berühmte Novellen mit 100 perfekt dazu passenden Miniaturen: Ein großformatiges Meisterwerk im Auftrag des Burgunderherzogs Philipps des Guten

Erfahren Sie mehr
Lobgedicht auf König Robert von Anjou

Lobgedicht auf König Robert von Anjou

Gegen das Papsttum von Avignon, für eine Wiedervereinigung Italiens: Das bildgewaltige Prachtwerk Robert des Weisen, König von Neapel

Erfahren Sie mehr

Dazu passende Hintergrund-Artikel

Verlag