Mittelalterliches Hausbuch von Schloss Wolfegg

Mittelalterliches Hausbuch von Schloss Wolfegg

Wohl Region Mittelrhein (Deutschland) — Ca. 1470–1480

Mittelalterliches Hausbuch von Schloss Wolfegg

  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Mittelalterliches Hausbuch von Schloss Wolfegg

Das sogenannte Hausbuch von Schloss Wolfegg, das zwischen 1470 und 1480 von mehreren Autoren erstellt wurde, ist ein Kompendium für die Verwendung in einem adeligen Haushalt, das sich durch eine lebendige und hochwertige Bildsprache auszeichnet. Die 47 Miniaturen, Vignetten und Marginalien geben vor allem Einblicke in das Alltagsleben des Spätmittelalters. Die meisten von ihnen bestehen aus kolorierten Federzeichnungen, während andere unkoloriert, aber meisterhaft schattiert sind. Der Text des Manuskripts ist in sechs Abschnitte gegliedert: Merktechniken; astrologische Beschreibungen der Planeten; Illustrationen eines Badehauses, einer Burg mit Wassergraben, eines Turniers einschließlich des Tjosts, Jagdszenen und eines "obszönen Liebesgartens"; Rezepte, die vom Kochen über die Pharmakologie bis zum Färben von Stoffen reichen; Bergbau, Metallurgie und die Bewertung von Goldmünzen; Waffen, Belagerungsgeräte und andere Militärtechnik.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Medieval Housebook
Medieval Housebook of Wolfegg Castle
Herkunft
Deutschland
Datum
Ca. 1470–1480
Stil
Buchschmuck
47 kolorierte Federzeichnungen
Vorbesitzer
Maximilian Willibald von Waldburg-Wolfegg

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Prestel Verlag – Frankfurt, 1997
Faksimile-Editionen

#1 Das Mittelalterliche Hausbuch

Prestel Verlag – Frankfurt, 1997

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Prestel Verlag – Frankfurt, 1997
Kommentar: 1 Band von Christoph, Graf zu Waldburg Wolfegg
Sprachen: Deutsch, Englisch
Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten) Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Das könnte Sie auch interessieren:
Goldenes Buch von Pfäfers
Goldenes Buch von Pfäfers
Kloster Reichenau (Deutschland) – Um 1070–1450

Für Jahrhunderte in Bearbeitung: Prächtige romanische und gotische Buchmalerei und ein wichtiges Zeugnis des mittelalterlichen Klosterlebens

Erfahren Sie mehr
Konzilchronik des Ulrich Richental
Konstanz (Deutschland) – Ca. 1465

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag