Zeichnungen und Drucke von Francisco de Goya

Zeichnungen und Drucke von Francisco de Goya – Testimonio Compañía Editorial – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)

19. Jahrhundert

Ein fesselnder Einblick in das grafische Werk des großen Meisters der spanischen Romantik: Feine lavierte Federzeichnungen, tiefgrĂŒndige Radierungen und meisterliche Aquatinta-Grafiken des Professors und Hofmalers

  1. Francisco de Goya (1746–1828) war ein herausragender spanischer Maler und Grafiker der Romantik

  2. Er schuf viele königliche Portraits, war Akademieprofessor und schließlich Hofmaler unter Karl IV.

  3. Seine Skizzen zeigen Krieger, leidende Frauen, eindrucksvolle Portraits und dĂŒstere Landschaften

Zeichnungen und Drucke von Francisco de Goya

  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Zeichnungen und Drucke von Francisco de Goya

Drucke und Zeichnungen von einem wahren Meister der graphischen KĂŒnste: Francisco de Goya. Dieser gilt als herausragender spanischer KĂŒnstler der zweiten HĂ€lfte des 18. und des frĂŒhen 19. Jahrhunderts. Seine GemĂ€lde – königliche Portraits, sozialkritisch-historische Themen und skandalöse Aktdarstellungen – und seine beeindruckenden Graphiken sind bis heute weltberĂŒhmt. Goyas bekannte Graphikzyklen wie die Caprichos oder die Tauromaquia belegen sein herausragendes Talent auf dem Gebiet der Graphik, ob in der Technik der Radierung, der Aquatinta oder in Zeichnungen. Eine Auswahl von BlĂ€ttern aus der Sammlung der spanischen Nationalbibliothek in Madrid bietet einen umfassenden Einblick in dieses beeindruckend vielfĂ€ltige Werk!

Zeichnungen und Drucke von Francisco de Goya

Drucke und Zeichnungen von einem wahren Meister der graphischen KĂŒnste: Francisco de Goya. Dieser gilt als herausragender spanischer KĂŒnstler der zweiten HĂ€lfte des 18. und des frĂŒhen 19. Jahrhunderts. Seine GemĂ€lde – königliche PortrĂ€ts, sozialkritisch-historische Themen und skandalöse Aktdarstellungen - und seine beeindruckenden Graphiken sind bis heute weltberĂŒhmt. Goyas bekannte Graphikzyklen wie die Caprichos oder die Tauromaquia belegen sein herausragendes Talent auf dem Gebiet der Graphik, ob in der Technik der Radierung, der Aquatinta oder in Zeichnungen. Eine Auswahl von BlĂ€ttern aus der Sammlung der spanischen Nationalbibliothek in Madrid bietet einen umfassenden Einblick in dieses beeindruckend vielfĂ€ltige Werk!

Die Vielfalt der Themen

Krieger und armselige Gestalten, eindrĂŒckliche PortrĂ€ts und dĂŒstere Landschaften, und immer wieder Frauenfiguren in allen möglichen Posen und Themen. Dies ist nur ein grober Überblick ĂŒber die Vielfalt der Themen bei Goya. Der spanische Meister der Graphik belegte sein herausragendes Talent unter anderem in mehreren berĂŒhmten Graphik-Zyklen. So sind unter anderem die Caprichos, die Desastres de la Guerra oder die Tauromaquia – letzterer zum Thema der StierkĂ€mpfe – bekannt. In der Sammlung der spanischen Nationalbibliothek in Madrid, eine der bedeutendsten graphischen Sammlungen Spaniens, werden zahlreiche BlĂ€tter aus Goyas Werk aufbewahrt.

Hofmaler und sozialkritischer KĂŒnstler

Francisco de Goya (1746–1828) gilt als einer der grĂ¶ĂŸten KĂŒnstler der spanischen Kunstgeschichte. Er war Akademieprofessor und schließlich Hofmaler unter Karl IV. Als solcher fertigte er unzĂ€hlige berĂŒhmte PortrĂ€ts der königlichen Familie, aber auch TeppichentwĂŒrfe und Altarbilder. Ihm wird eine AffĂ€re mit der Herzogin von Alba nachgesagt, die jedoch zu einem Mythos geworden ist. Ab den 1790er Jahren befasste sich Goya in seiner Kunst mehr und mehr mit sozialkritischen Themen. BerĂŒhmt ist unter anderem das GemĂ€lde zur Erschießung der AufstĂ€ndischen, das sich heute neben unzĂ€hligen weiteren im Prado in Madrid befindet.

Ein Meister der Graphik

Goya gilt neben seinem malerischen Werk als ein Meister der graphischen KĂŒnste. Neben der hohen QualitĂ€t begeistert vor allem die OriginalitĂ€t seiner Themen. In den 1790er Jahren entstand unter anderem der Graphikzyklus der Caprichos, die erste bedeutende Serie von Radierungen. Goya unternahm zu der Zeit eine Reise nach Andalusien, wo er die vielfĂ€ltigen EindrĂŒcke aufnahm und in seiner Kunst verarbeitete. In Sanlucar verbrachte er einige Zeit mit der Herzogin von Alba, mit der ihn eine enge Beziehung verband, die sich auch in seinem (graphischen) Werk niederschlĂ€gt.

BlÀtter aus Zyklen und EinzelblÀtter

Das Kompendium der ausgewĂ€hlten Zeichnungen und Drucke aus Goyas Werk umfasst so unter anderem eine Darstellung der Herzogin von Alba, wie sie sich ihre Haare zurĂŒckbindet. Es sind heute zwei Alben mit Zeichnungen bekannt, die Goya in Sanlucar gefertigt hat. Außerdem findet man hier die berĂŒhmte prisionera, die Gefangene, und die Darstellung des Traums von der LĂŒge und dem Wankelmut. Weitere EinzelblĂ€tter sind beigefĂŒgt, unter anderem der berĂŒhmte Koloss - die beeindruckende Darstellung eines Riesen, unter der schmalen Sichel des Mondes in einer weiten, kargen Landschaft sitzend - oder der Camino de los Infiernos.

Ein qualitĂ€tvoller Überblick

Dynamische TĂ€nzerinnen in flatternden RĂŒschenkleidern, eine alte bucklige Frau, bedrohliche Landschaften, Aktdarstellungen und einiges mehr vervollstĂ€ndigen das Kompendium. Neben leichten, lavierten Zeichnungen finden sich schwere, dunkle und tiefgrĂŒndige Radierungen. Die Themen und Techniken korrespondieren so aufs Feinste miteinander. Die Vielfalt der ausgewĂ€hlten Graphiken aus dem Werk Goyas machen das vorliegende Kompendium zu einer herrlichen Gelegenheit, sich mit dem graphischen Werk dieses großen spanischen Meisters vertraut zu machen!

Kodikologie

Alternativ-Titel
Drawings and Prints of Francisco de Goya
Dibujos y Estampas de Francisco de Goya
Datum
19. Jahrhundert
KĂŒnstler / Schule

VerfĂŒgbare Faksimile-Editionen:
Zeichnungen und Drucke von Francisco de Goya – Testimonio Compañía Editorial – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Testimonio Compañía Editorial – Madrid, 1997
Faksimile-Editionen

#1 Dibujos y Estampas de Francisco de Goya

Ausgabe bei uns verfĂŒgbar
Preiskategorie: €€
(1.000€ - 3.000€)
Filterauswahl
Verlag