Cerimonies et ordonnances

Cerimonies et ordonnances Faksimile

Frankreich — 1460–1465

Regeln für stolze Ritter zur Wiedergutmachung ihrer Vergehen: Fesselnde Szenen von Duellen und Turnieren in prächtigen Blütenrahmen aus dem 15. Jahrhundert

  1. Während der Herrschaft von König Philipp IV. von Frankreich (1268-1314) wurden Gesetze zu Duellen erlassen

  2. Diese Handschrift wurde um 1460-65 von Herzog Franz II. von der Bretagne (1433-88) in Auftrag gegeben

  3. Zwölf prachtvolle Miniaturen illustrieren Szenen zweier Ritter, die ihren Streit schlichten wollen

Cerimonies et ordonnances

€€ (1.000€ - 3.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Beschreibung
  2. Detailbild
  3. Einzelseite
  4. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Cerimonies et ordonnances

Diese wunderschön illuminierte Handschrift von etwa 1460 enthält einen Text aus dem späten 12. oder frühen 13. Jahrhundert über die Gesetze des Kampfes, insbesondere des Duells, der König Philipp IV. von Frankreich (1268-1314) zugeschrieben wird. Eine Reihe von Turnierszenen werden in prachtvollen Rahmen aus Blumenranken dargestellt, die mit Vögeln, Tieren, Menschen und Grotesken bevölkert sind. Das prächtige Manuskript wurde von Franz II. (1433-88) in Auftrag gegeben, dem reichen und mächtigen Herzog der Bretagne, der ein wichtiger Akteur in der Politik des mittleren bis späten 15. Jahrhunderts war.

Cerimonies et ordonnances

Wenige Bilder des Mittelalters sind so symbolträchtig wie das von zwei edlen Rittern, die einen Streit mit der Kraft ihrer Waffen austragen. Allerdings galten für Duelle strenge Regeln, die sogar gesetzlich festgelegt waren. Diese prächtige Handschrift, die von Franz II., Herzog der Bretagne (1433-88) in Auftrag gegeben wurde, enthält die "Zeremonien und Ordnungen" bezüglich der Lösung von Streitigkeiten durch Kampf, wie sie in den Konstitutionen des Königs von Frankreich, Philipp IV. (1268-1314), festgelegt waren. Zwölf prächtige Miniaturen illustrieren die Handschrift aus den Jahren zwischen etwa 1460 und 1465, von denen viele an Turnierszenen erinnern.

Der mächtige Herzog der Bretagne

Als Herzog der Bretagne regierend, war Franz II. eine der einflussreichsten politischen Figuren der Mitte des 15. Jahrhunderts. Abgesehen von seinen eigenen Konflikten mit dem französischen König in seinem Kampf um die bretonische Autonomie vom Rest des Königreichs Frankreich, spielte er auch **eine entscheidende Rolle in den Rosenkriegen, indem er Henry Tudor und anderen Anhängern des Hauses Lancaster Unterschlupf gewährte. Es war am Weihnachtstag 1483 in der Kathedrale von Rennes, als Henry schwor, das Königreich England zu heilen und die sich bekriegenden Häuser York und Lancaster zu vereinen, indem er die Tochter von König Edward IV., Elizabeth von York (1466-1503), heiraten werde, was er nach seinem Sieg in der Schlacht von Bosworth Field 1485 schließlich auch tat.

Duelle, aber mit Regeln

Die "Cerimonies et ordonnances" befassen sich mit den Gesetzen des Kampfes und der Beilegung von Streitigkeiten durch Duelle nach den von König Philipp IV. von Frankreich geschaffenen Konstitutionen. Nach einer prächtigen Darstellung des königlichen Wappens und einer Widmungsminiatur König Philipps zeigen zehn weitere Miniaturen, die alle von dichten floralen Bordüren mit Vögeln und Drolerien umgeben sind, die Schlichtung eines Streits. Es sind Szenen, in denen die Ritter ihre Argumente vortragen und ein Gebet sprechen, bevor sie schließlich ihre Dinge auf dem "Feld der Ehre" regeln. Die warme spätgotische Bildsprache stellt diese Szenen wie bei einem Turnier dar und zeigt bemerkenswerte Details zu Kleidung, Waffen und Rüstungen der damaligen Zeit.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Libro de los torneos – Ceremonias y ordenanzas
Les Cerimonies et ordonnances qui se appartiennent à gaige de bataille fait par querelle, selon les constitutions faictes par le bon roy Phelippe de France
Umfang / Format
96 Seiten / 23,5 × 16,0 cm
Herkunft
Frankreich
Datum
1460–1465
Stil
Auftraggeber
Franz II., Herzog der Bretagne
Künstler / Schule
Vorbesitzer
Philippe de Béthune
Royal Library

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Cerimonies et ordonnances – MS Français 2258 – Bibliothèque nationale de France (Paris, Frankreich) Faksimile
Club Bibliófilo Versol – Madrid, 2019
Limitierung: 350 Exemplare
Detailbild

Cerimonies et ordonnances

Der Appell

Zwei Ritter, die in einen Streit verwickelt sind, den sie auf andere Weise nicht beilegen können, treten vor König Philipp und den Rest des königlichen Hofes, darunter zwei Kardinäle oder Bischöfe und zahlreiche Höflinge. Der Appellant, der links kniet, hebt sein Schwert, um zu zeigen, dass er bereit ist, zu kämpfen und zu sterben – Ausdruck seiner Überzeugung, dass er im Recht ist. Es handelt sich um eine wunderbar gestaltete Szene mit einer meisterhaften Nutzung von Tiefe und Raum, die in einem architektonischen Rahmen präsentiert wird, der den Eindruck erweckt, als stünde der Betrachter mit vor Ort in der Szene.

Libro de los torneos. Ceremonias y ordenanzas
Einzelseite

Cerimonies et ordonnances

Das Duell ist entschieden

Von einer elegant geschmückten Tribüne aus beobachten die Zuschauer, wie das Duell zu einem blutigen Ende kommt, und beginnen, sich um den Kampfplatz zu versammeln. Der Sieger steht selbstbewusst da, hält sein Schwert mit beiden Händen zum letzten Schlag bereit und blickt auf seinen auf dem Boden liegenden Gegner herab, dem die Armschoner und der Helm abgenommen wurden, um sein Gesicht frei zu machen. Er ist bewusstlos und unter seiner Rüstung sickert Blut hervor.

Der Künstler hat wieder einmal diagonale Linien verwendet, um eine dreidimensionale Szenerie zu schaffen, insbesondere im Hinblick auf den Kampfplatz und die Tribüne. Die Szene ist umgeben von einem prächtigen Rahmen voller Blumenranken, Erdbeeren, Himbeeren, einem Singvogel und einer hybriden Kreatur, die einem Zentauren ähnelt, dessen menschlicher Oberkörper und Kopf aus dem Körper eines Löwen herausragt und der seinen eigenen Schwanz mit der Hand greift.

Libro de los torneos. Ceremonias y ordenanzas
Faksimile-Editionen

#1 Libro de los torneos. Ceremonias y ordenanzas

Club Bibliófilo Versol – Madrid, 2019
Cerimonies et ordonnances – MS Français 2258 – Bibliothèque nationale de France (Paris, Frankreich) Faksimile
Cerimonies et ordonnances – MS Français 2258 – Bibliothèque nationale de France (Paris, Frankreich) Faksimile Copyright Bildmaterial: Ziereis Faksimiles

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Club Bibliófilo Versol – Madrid, 2019
Limitierung: 350 Exemplare
Kommentar: 1 Band
Sprache: Spanisch
Faksimile: 1 Band Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
€€ (1.000€ - 3.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Das könnte Sie auch interessieren:
Chronik der Kreuzzüge: Die Passage von d'Outremer Faksimile
Chronik der Kreuzzüge: Die Passage von d'Outremer
Bourges (Frankreich) – 1474

Beauftragt von Louis de Laval, illuminiert von niemand Geringerem als Jean Colombe: Die größte mittelalterliche Quelle zur Geschichte der Kreuzzüge, geschmückt mit großformatigen Prachtminiaturen

Erfahren Sie mehr
Buch der Strafen und Dokumente von König Sancho den Tapferen Faksimile
Buch der Strafen und Dokumente von König Sancho den Tapferen
Spanien – Um 1290

Inspirierte Picasso zu "Guernica": Illuminierte, didaktische Geschichten zum rechten Verhalten, geschaffen für König Sancho IV. von Kastilien

Erfahren Sie mehr
Filterauswahl
Verlag