Die Kunst der Technik oder die Technik der Kunst: Die neue geometrische Perspektive von Piero della Francesca in 100 Illustrationen

De Prospectiva Pingendi

Italien — 1472–1475

De Prospectiva Pingendi

De Prospectiva Pingendi

Italien — 1472–1475

  1. Damit schuf Piero della Francesca, ein renommierter italienischer Künstler, eine neue Basis für die geometrische Perspektive

  2. Der Leser wird durch eine Reihe zunehmend schwierigerer Probleme in die Technik eingeführt

  3. 100 Illustrationen werden von Fragen und Antworten in dem schönen und lehrreichen Manuskript begleitet

De Prospectiva Pingendi

Alternativ-Titel:
  • Über die Perspektive in der Malerei
  • On the Perspective for Painting
  • De la perspective en peinture
  • Della prospettiva del dipingere
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
Bildvon
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

De Prospectiva Pingendi von Piero della Francesca, einem berühmten Künstler, der in Sansepolcro geboren wurde, ist eine Handschrift aus dem späten 15. Jahrhundert, in der die Grundlagen einer neuen geometrischen Perspektive für die Renaissance umrissen und von wahrhaft meisterhafter Hand illustriert werden.

De Prospectiva Pingendi

In der Abhandlung De prospectiva pingendi, die sehr wahrscheinlich zwischen 1472 und 1475 verfasst wurde, schlägt Piero della Francesca eine Reihe von perspektivischen Reduktionsproblemen vor, von den einfachsten bis hin zu den komplexeren, die so konzipiert sind, dass die neue Technik schrittweise durch praktische Demonstrationen eingeführt wird. Der Künstler bietet anhand von geometrischen Zeichnungen und Illustrationen Antworten auf eine Reihe von Fragen zur Konstruktion der Perspektive. Das kostbare Faksimile, das von den Aboca Museum Editions hergestellt wurde, reproduziert das in der Bibliothek Panizzi in Reggio Emilia aufbewahrte Traktat mit der ganzen Erhabenheit seines edlen Einbandes und den einhundert Zeichnungen von Piero. Dies verleiht dem Werk von beachtlicher historischer, künstlerischer und wissenschaftlicher Bedeutung zweifellos noch einen zusätzlichen Wert.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Über die Perspektive in der Malerei
On the Perspective for Painting
De la perspective en peinture
Della prospettiva del dipingere
Herkunft
Italien
Datum
1472–1475
Buchschmuck
100 Zeichnungen
Künstler / Schule
De Prospectiva Pingendi (Vorzugsausgabe)

De Prospectiva Pingendi

Ionische Säulen

Das Ionische ist die chronologisch zweite Stilrichtung der klassischen Architektur und zugleich die stilistische Mitte zwischen dem relativ strengen dorischen und dem prächtigen korinthischen Stil. Das Ionische an Säulen ist an den markanten Voluten seiner Kapitelle zu erkennen und hat die Säulen mit dem kleinsten Abstand der drei klassischen Stile.

Die perspektivischen Überlegungen beim Zeichnen einer ionischen Säule werden hier durch die meisterliche Hand von Piero della Francesca kunstvoll illustriert. Die Voluten werden zuerst in einer einfachen Seitenansicht und dann von oben in einer weitaus komplexeren Zeichnung dargestellt, die die Krümmungen der verschiedenen Seiten berücksichtigt. Dies war nötig, da sie in die richtige Perspektive gesetzt werden mussten, um sie auch aus verschiedenen Blickwinkeln gleichmäßig proportioniert erscheinen zu lassen.

2 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „De Prospectiva Pingendi“

De Prospectiva Pingendi (Vorzugsausgabe)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
De Prospectiva Pingendi – Ms. Regg. A 41/2 – Biblioteca Panizzi (Reggio Emilia, Italien)
Bildvon

De Prospectiva Pingendi (Vorzugsausgabe)

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Aboca Museum – Sansepolcro, 2008
Limitierung
999 Exemplare
Einband
Halbledereinband vom Schaf mit auf Buchendeckeln mit Messingschließen
Kommentar
1 Band (270 Seiten) von Massimo Mussini und Luigi Grasselli
Sprachen: Englisch, Italienisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
De Prospectiva Pingendi (Studienausgabe)
Bildvon

De Prospectiva Pingendi (Studienausgabe)

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Aboca Museum – Sansepolcro, 2008
Limitierung
Nicht limitiert
Einband
Mit Leinen bedeckte Hartpappe.
Kommentar
1 Band (270 Seiten) von Massimo Mussini und Luigi Grasselli
Sprachen: Englisch, Italienisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Kostümbuch des Lambert de Vos

Kostümbuch des Lambert de Vos

Ein farbenfroher Einblick in das Leben des alten Orient: Die hierarchische Ordnung der Osmanen in über 100 Abbildungen

Erfahren Sie mehr
Der Erotische Papyrus

Der Erotische Papyrus

"Ein Bild monströser Obszönität" oder ein einzigartiges Zeugnis ägyptischer Kultur: Zwölf erotische Stellungen in einem uralten Papyrus

Erfahren Sie mehr

Dazu passende Hintergrund-Artikel

Verlag