Vom Großherzog der Toskana beim Schüler des großen Battista Agnese beauftragt: Spektakuläre kartografische Aquarelle zum Stand den Stand der europäischen Kartografie Mitte des 16. Jahrhunderts

Der Seeatlas des Francesco Ghisolfo

Genua (Italien) — ca. 1550

Der Seeatlas des Francesco Ghisolfo

Der Seeatlas des Francesco Ghisolfo

Genua (Italien) — ca. 1550

  1. Ein großer Atlas, den Francesco I. de' Medici (1541–1587), der Großherzog der Toskana, um das Jahr 1550 in Auftrag gegeben hat

  2. Es ist das Werk von Francesco Ghisolfo, einem Schüler des berühmten Kartographen Battista Agnese (ca. 1500–1564)

  3. Eine Armillarsphäre und eine Darstellung des Universums nach dem ptolemäischen Weltbild sind ebenfalls enthalten

Der Seeatlas des Francesco Ghisolfo

Ricc. 3615-3616 Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Alternativ-Titel:
  • Gli Atlanti Nautici di Francesco Ghisolfo
  • Francesco Ghisolfo Nautical Atlas
Der Seeatlas des Francesco Ghisolfo – Ricc. 3615 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Bildvon
Preiskategorie: €€ (1.000€ - 3.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Wunschliste
Bestandsliste
Teilen
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Das Zeitalter der Entdeckungen ermöglichte und beflügelte auch zahlreiche Fortschritte in der Navigation und Kartografie. Dieser spektakuläre Atlas aus der Mitte des 16. Jahrhunderts spiegelt den zeitgenössischen Stand des geografischen Wissens, das Können des Kartografen und den raffinierten Geschmack des wohlhabenden Auftraggebers wider - Francesco I. de' Medici.

Der Seeatlas des Francesco Ghisolfo

Diese fünf spektakulären, detailreichen kartographischen Aquarelle stammen aus einem Auftragswerk von Francesco I. de' Medici (1541-1587), Großherzog der Toskana von etwa 1550. Sie spiegeln den damaligen Stand des europäischen geographischen Wissens wider, indem sie die Routen in die Neue Welt, in den Osten und das Mittelmeer darstellen. Ebenfalls enthalten sind eine Armillarsphäre und eine Darstellung des Universums nach dem ptolemäischen Modell, demzufolge die Erdkugel von den Sphären der Planeten und den Tierkreiszeichen umgeben ist. All dies ist das Werk von Francesco Ghisolfo, einem Schüler des berühmten Kartographen Battista Agnese (ca. 1500-64), der im Dienste von Herrschern in ganz Europa und in diesem besonderen Fall der Medici stand. Er arbeitete in einer Zeit, in der das Zeitalter der Entdeckungen das Interesse des Volkes an wunderschönen Karten anregte. Dies traf insbesondere auf die mächtigen Männer jener Zeit zu, die den Besitz einer solchen Karte mit der Fähigkeit gleichsetzten, das darin dargestellte Gebiet zu erobern. Solche Karten waren eher dekorativ als praktisch, sie sollten Reichtum und Bildung demonstrieren, besaßen aber auch einen hohen Grad an Detailgenauigkeit. Die präzisen kartographischen Darstellungen dieses genuesischen Atlas sind in leuchtenden Farben wiedergegeben und zusätzlich mit Blattgold verziert.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Gli Atlanti Nautici di Francesco Ghisolfo
Francesco Ghisolfo Nautical Atlas
Art
Karte auf Pergament
Herkunft
Genua (Italien)
Datum
ca. 1550
Epoche
Spätes Mittelalter und jünger
Stil
Renaissance
Genre
Geographie / Karten
Auftraggeber
Francesco I. de' Medici, Großherzog der Toskana
Künstler / Schule

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Der Seeatlas des Francesco Ghisolfo“

Gli Atlanti Nautici di Francesco Ghisolfo
Der Seeatlas des Francesco Ghisolfo – Ricc. 3615 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Bildvon

Gli Atlanti Nautici di Francesco Ghisolfo

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Istituto Poligrafico e Zecca dello Stato – Rom, 2008
Limitierung
750 Exemplare
Kommentar
1 Band von Giovanna Lazzi
Sprachen: Italienisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: €€ (1.000€ - 3.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Ortelius-Atlas - Theatrum Orbis Terrarum

Ortelius-Atlas - Theatrum Orbis Terrarum

Ein großes Werk mit 170 farbenprächtige und geografisch korrekte Karten

Erfahren Sie mehr
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg

Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg

Die Vereinigung von Kunstfertigkeit und Präzision: 13 wunderschönen Seekarten, darunter die Route der Weltumsegelung Ferdinand Magellans

Erfahren Sie mehr

Dazu passende Hintergrund-Artikel

Stil
  • Spätantik
  • Insular
  • Karolingisch
  • Ottonisch
  • Byzantinisch
  • Romanisch
  • Gotisch
  • Präkolumbisch
  • Renaissance
  • Frühe Drucke
  • Barock
  • Hebräisch
  • Islamisch / Orientalisch
  • Andere Stile / Unbekannt
Genre
  • Abhandlungen / Weltliche Werke
  • Apokalypsen / Beatus-Handschriften
  • Astronomie / Astrologie
  • Bestiarien
  • Bibeln / Evangeliare
  • Chroniken / Geschichte / Recht
  • Geographie / Karten
  • Heiligen-Legenden
  • Islam / Orientalisch
  • Judentum / Hebräisch
  • Kassetten (Einzelblatt-Sammlungen)
  • Leonardo da Vinci
  • Literatur / Dichtung
  • Liturgische Handschriften
  • Medizin / Botanik / Alchemie
  • Musik
  • Mythologie / Prophezeiungen
  • Psalterien
  • Sonstige religiöse Werke
  • Spiele / Jagd
  • Stundenbücher / Gebetbücher
  • Sonstiges Genres
Herkunft
  • Afghanistan
  • Belgien
  • Dänemark
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Kroatien
  • Ungarn
  • Ägypten
  • Äthiopien
  • Österreich
Sprache
  • Deutsch
  • Französisch
  • Griechisch
  • Hebräisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Katalanisch
  • Latein
  • Litauisch
  • Polnisch
Verlag
  • Aboca Museum
  • Akademische Druck- u. Verlagsanstalt (ADEVA)
  • Aldo Ausilio Editore - Bottega d’Erasmo
  • Alecto Historical Editions
  • Almqvist & Wiksell
  • Ars Magna
  • ArtCodex
  • AyN Ediciones
  • Bärenreiter-Verlag
  • Belser Verlag
  • Belser Verlag / WK Wertkontor
  • Bernardinum Wydawnictwo
  • BiblioGemma
  • Biblioteca Apostolica Vaticana (Vaticanstadt, Vaticanstadt)
  • Bibliotheca Palatina Faksimile Verlag
  • Bibliotheca Rara
  • CAPSA, Ars Scriptoria
  • Circulo Cientifico
  • Club Bibliófilo Versol
  • CM Editores
  • Collezione Apocrifa Da Vinci
  • Comissão Nacional para as Comemorações dos Descobrimentos Portugueses
  • Coron Verlag
  • De Agostini/UTET
  • DIAMM
  • E. Schreiber Graphische Kunstanstalten
  • Ediciones Boreal
  • Ediciones Grial
  • Edilan
  • Editalia
  • Edition Leipzig
  • Edition Libri Illustri
  • Editiones Reales Sitios S. L.
  • Editions Medicina Rara
  • Editorial Mintzoa
  • Egeria, S.L.
  • Extraordinary Editions
  • Facsimile Editions Ltd.
  • Facsimilia Art & Edition Ebert KG
  • Faksimile Verlag
  • Franco Cosimo Panini Editore
  • Fundación Hullera Vasco-Leonesa
  • Giunti Editore
  • Graffiti
  • Grafica European Center of Fine Arts
  • Helikon
  • Herder Verlag
  • Hes & De Graaf Publishers
  • Hugo Schmidt Verlag
  • Idion Verlag
  • Il Bulino, edizioni d'arte
  • Imago
  • Insel Verlag
  • Istituto dell'Enciclopedia Italiana - Treccani
  • Istituto Poligrafico e Zecca dello Stato
  • Kaydeda Ediciones
  • Kurt Wolff Verlag
  • La Meta Editore
  • Leo S. Olschki
  • Libreria Musicale Italiana
  • Lumen Artis
  • MASA
  • M. Moleiro Editor
  • Manuscriptum
  • Millennium Liber
  • Müller & Schindler
  • Nova Charta
  • Orbis Mediaevalis
  • Orbis Pictus
  • Österreichische Staatsdruckerei
  • Patrimonio Ediciones
  • PIAF
  • Prestel Verlag
  • Priuli & Verlucca, editori
  • Pro Sport Verlag
  • Pytheas Books
  • Quaternio Verlag Luzern
  • Reales Sitios
  • Reichert Verlag
  • Roberto Vattori Editore
  • Salerno Editrice
  • Schöck ArtPrint Kft.
  • Scrinium
  • Scripta Maneant
  • Scriptorium
  • Siloé, arte y bibliofilia
  • Styria Verlag
  • Tempus Libri
  • Testimonio Compañía Editorial
  • The Clear Vue Publishing Partnership Limited
  • The Facsimile Codex
  • The Folio Society
  • Tip.Le.Co
  • TouchArt
  • Trident Editore
  • Vallecchi
  • Van Wijnen
  • Vicent Garcia Editores
  • Wiener Mechitharisten-Congregation (Wien, Österreich)
  • Xuntanza Editorial