Kunstfertigkeit und Präzision: 13 wunderschönen Seekarten, darunter die Route der Weltumsegelun Ferdinand Magellans

Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg

Venedig (Italien) — 1546

Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg

Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg

Venedig (Italien) — 1546

  1. Große Kunstfertigkeit und Präzision machen diese Seekarten zu den faszinierendsten Seekarten des 16. Jahrhunderts

  2. Abbildungen aus der griechisch-römischen Mythologie, die in die Karten aufgenommen wurden, verraten das Können von Battista Agnese (ca. 1500-64)

  3. Enthalten sind 13 Karten verschiedener Regionen, darunter eine Weltkarte mit der ersten Weltumsegelung von Ferdinand Magellan (ca. 1480-1521)

Der Portolan-Atlas des Battista Agnese

Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg

Süditalien und Sizilien

Diese Karte veranschaulicht exemplarisch die Synthese von Kunstfertigkeit und Wissenschaft in diesem kartographischen Meisterwerk, das den neuesten Stand des geographischen Wissens repräsentiert. Tatsächlich gilt diese Karte von Italien als die beste ihrer Zeit. Eine kunstvolle Kompassrose wurde neben Rom an den westlichen Hängen des Apennins angebracht, die wunderschön schattiert sind und bis nach Kalabrien und bis zur Straße von Messina hinunterführen, die Italien von Sizilien trennt.

Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg

Alternativ-Titel:
  • Portolan Atlas
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Bildvon
Regulärer Preis ohne Anmeldung (wie neu)1.290 €
Noch günstiger bei Anmeldung!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Kunstvolle Karten in Gold

Der Atlas des Battista Agnese von 1546 ist einer von etwa 30 handsignierten Werken aus der Feder des Meisters, er repräsentiert die damals aktuellen Kenntnisse der Erdkunde. Zusammengefaßt wird die Darstellung der Welt durch eine Gesamtkarte in ovaler Projektion, die die Route der Weltumsegelung des Maghellan zeigt.
Nach der zeitlichen Gliederung des Agnese-Œuvres gehört der Atlas zur sogenannten „postkalifornischen Gruppe“, die alle seine Werke von 1542–1552 umfaßt und in denen das damals legendäre Kalifornien bereits als Halbinsel dargestellt wird.

Zum Inhalt zählen weiters eine Tafel der Sonnendeklination und eine Armillarsphäre, ein Zodiakal-Kalender sowie zwei Seiten Text mit astronomischen Angaben.
Wie alle Arbeiten aus der Werkstatt Agneses ist auch der Atlas von 1546 als Luxus-Objekt gestaltet worden, das von hochrangigen und wohlhabenden Personen als Sammlerstück oder prestigereiches Geschenk bestellt wurde. Agnese gilt als einer der produktivsten Kartenhersteller des 16. Jh.s. Genuese von Geburt, unterhielt er in Venedig ein Zeichenatelier. Unter seiner Feder entstanden insgesamt etwa 80 bis 100 See-Atlanten, die zu navigatorischen Zwecken eher ungeeignet, jedoch in der Tradition der Portolane und der entsprechenden Karten gestaltet waren. Aus heutiger Sicht stellen die Atlanten Agneses einen Fundus wertvoller historischer Sachkenntnisse dar und zeigen zahlreiche Neuentdeckungen: Offenbar war Agnese der erste, der die Entdeckungen des F. de Ulloa, eines Abgesandten Hernando Cortez’, auf Karten festhielt.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Portolan Atlas
Umfang / Format
40 Seiten / 42,5 x 28,7 cm (double page)
Datum
1546
Sprache
Künstler / Schule
Der Portolan-Atlas des Battista Agnese

Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg

Weltkarte

Dies ist die bedeutendste Karte dieses berühmten Atlas. Sie fasst das gegenwärtige geografische Wissen der europäischen Kartographen in der Mitte des 16. Jahrhunderts mit einem überraschenden Grad an Genauigkeit zusammen und wird in einer ovalen Projektion dargestellt, die der einer modernen Karte sehr ähnelt. Sie ist weniger als ein praktisches Instrument für Seefahrer gedacht als dass sie vielmehr den repräsentativen Zwecken der an ihr beteiligten Künste und Wissenschaften dienen soll.

Auf der gesamten Doppelseite werden mit Bedacht Akzente aus Blattgold gesetzt, die von der Markierung bedeutender Städte bis zur Hervorhebung der Haare der einzelnen Figuren reichen, die die Winde der Welt wehen lassen. Das interessanteste Merkmal dieser Karte ist jedoch die schlichte schwarze Linie, die von Südspanien über den Globus und wieder zurück verläuft: Es ist die Seeroute, die Magellan für seine Weltumrundung gewählt hat.

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg“

Der Portolan-Atlas des Battista Agnese
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Portolan-Atlas des Battista Agnese - Codex Petersburg – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Bildvon

Der Portolan-Atlas des Battista Agnese

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Akademische Druck- u. Verlagsanstalt (ADEVA) – Graz, 1993
Limitierung
700 Exemplare
Einband
Leder mit Blind- und Goldprägung.
Kommentar
1 Band (48 Seiten) von Tamara P. Worona und Arthur Dürst
Sprache: Deutsch

Wissenschaftliche Kommentierung von Tamara P. Worona, St. Petersburg, redaktionell bearbeitet von Arthur Dürst, Zürich. 48 Seiten.
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Regulärer Preis ohne Anmeldung (wie neu)1.290 €
Noch günstiger bei Anmeldung!
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Ortelius-Atlas - Theatrum Orbis Terrarum

Ortelius-Atlas - Theatrum Orbis Terrarum

Ein großes Werk mit 170 farbenprächtige und geografisch korrekte Karten

Erfahren Sie mehr
Vallard-Atlas

Vallard-Atlas

Meisterwerke der Renaissance-Kartografie: Großformatige Kontinental-Karten aus der Dieppe-Schule vom französischem Karographen Nicolas Vallard

Erfahren Sie mehr
Verlag