Die Wunder der Madonna

Die Wunder der Madonna

Eine venezianische Inkunabel als Zeugnis der Verehrung der Jungfrau Maria und ihr zugeschriebener Wunder in volksprachlichem Italienisch

  1. Der volkssprachlich-italienische Text wird von 25 gedruckten Grafiken, von denen sich einige wiederholen, und kleinen Initialen geschmückt

  2. Der Codex gibt die Auskunft, dass er am 2. März 1496 in Venedig gedruckt wurde, sagt jedoch nicht, von welchem Drucker

  3. Dieser frühe Druck ist ein Zeugnis der Verehrung der Jungfrau Maria und der ihr zugeschriebenen Wunder

Die Wunder der Madonna

  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Die Wunder der Madonna

Die Jungfrau Maria wurde im Mittelalter leidenschaftlich und voller Hingebung verehrt. Dies auch deshalb, weil ihr viele Wunder zugeschrieben wurden. Dieser früh gedruckte Codex stellt verschiedene Marienwunder dar und zeichnet sich durch seinen ungewöhnlichen Charakter aus.

Die Wunder der Madonna

Ein schönes, seltsames und merkwürdiges Buch, eine Inkunabel (also ein vor 1500 gedrucktes Buch), das 62 Wunder von Maria enthält und das nur in zwei überlieferten Exemplaren gibt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts schrieb Leo S. Olschki, dass sich dieses Exemplar in den Sammlungen der Biblioteca Melzi, damals im Besitz von Louise di Soragna Melzi, in Mailand befand. Der italienische Text ist mit 25 Druckgrafiken, von denen sich einige wiederholen, und kleinen Initialen geschmückt. Der Codex gibt an, dass er am 2. März 1496 gedruckt wurde, aber ohne selbst zu verraten, von wem. Forscher haben Die Wunder der Madonna jedoch der Werkstatt von Simón de Gabis, auch bekannt als de Bevilaqua, einem Drucker aus Pavia, zuweisen können. Simón de Gabis benutzte tatsächlich in seinen Drucken nur selten seinen wirklichen Namen. Nachdem er von 1487 bis 1491 in Vicenza tätig war und in dieser Zeit sechs Druckprojekte durchführte, verlegte de Gabis 1492 seine Werkstatt vom Festland des Veneto in die Inselhauptstadt Venedig. Dort arbeitete er bis zum Ende des Jahrhunderts und schuf faszinierende Werke wie das vorliegende Exemplar.


Verfügbare Faksimile-Editionen:
Die Wunder der Madonna – I/2776 – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Vicent Garcia Editores – Valencia, 2007
Limitierung: 3160 Exemplare
Faksimile-Editionen

#1 Li Miraculi de la Madonna

Vicent Garcia Editores – Valencia, 2007

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Vicent Garcia Editores – Valencia, 2007
Limitierung: 3160 Exemplare
Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten) Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Das könnte Sie auch interessieren:
Parma Ildefonso
Parma Ildefonso
Abtei von Cluny (Frankreich) – Zwischen 1090 und 1100

Entstanden zur Feier der Reconquista: Der Marien-Gebet des Heiligen Ildefons geschmückt mit prächtigen byzantinisch-romanischen Miniaturen

Erfahren Sie mehr
Simon Benings Stein-Quadriptych
Simon Benings Stein-Quadriptych
Brügge (Belgien) – 1523–1526

Das ungewöhnlichste Werk des berühmten Simon Bening: 64 meisterhafte Miniaturen in einem Holzrahmenset

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag