Die heimlichen Könige Italiens: Die Geschichte einer der mächtigsten italienischen Adelsfamilien in wunderbaren Portraits

Genealogie der Prinzen von Este

Ferrara (Italien) — Um 1474-1479

Genealogie der Prinzen von Este

Genealogie der Prinzen von Este

Ferrara (Italien) — Um 1474-1479

  1. Führt die Geschichte der Este, einer der ältesten Adelsfamilien Italiens, bis ins Jahr 951 zurück

  2. Auf jeder Seite der Handschrift finden sich Porträts der Familienmitglieder in Form von Medaillons

  3. Das berühmte und ganzseitige Porträt von Borso d'Este (1413-71) zeigt ihn in wunderschönen, rotgoldenen Gewändern mit einem Zepter in der Hand

Genealogia dei Principi d'Este

Genealogie der Prinzen von Este

Die "Muschi"

Dieser Zweig der Este lebte in der Region Lugano, insbesondere in dem Gebiet, das Vedeggio mit Bidogno, Malcontone und Breno an der Grenze zwischen dem heutigen Italien und der Schweiz verbindet. Der schneidige Herr in der oberen linken Ecke mit fließendem braunem Haar und gepflegtem Bart lässt sich als Rinaldo d'Este, den Marquis von Ferrara, identifizieren. Er starb im Jahr 1251 als Gefangener in Apulien, nachdem er sich erfolglos Kaiser Friedrich II. widersetzt hatte.

Genealogie der Prinzen von Este

Alternativ-Titel:
  • Genealogy of the D’Este Princes
  • Genealogia dei Principi d'Este
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Bildvon
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Die Genealogie der Prinzen von Este wurde zwischen 1474 und 1479 erstellt. Sie wurde von einem Künstler am Hof der Este, einer der wichtigsten Herrscherfamilien Italiens, angefertigt. Das Werk zeigt 169 hervorragende Porträts von Herrschern und wichtigen Mitgliedern des Hauses d´Este in Aquarellfarben und vor leuchtenden und schimmernden Hintergründen.

Die Genealogie der Prinzen von Este

Zwischen 1474 und 1479 entstand in der italienischen Stadt Ferrara ein illuminiertes Manuskript, das den Stammbaum der adligen Familie der Este in prächtigen Farben und schimmerndem Gold illustriert. Die Genealogie der Este besteht aus 169 Porträts von Prinzen und hohen Mitgliedern des Hauses Este, von den Anfängen des Adelsgeschlechts bis zum Beginn des 16. Jahrhunderts. Für die Gestaltung der illustrierten Handschrift war sehr wahrscheinlich ein am Hof der Este angestellter Künstler verantwortlich. Das Werk wurde im 17. Jahrhundert in mehrere Fragmente zerteilt. Der große Teil der Handschrift wird heute in Modena aufbewahrt. Vier Doppelseiten des kostbaren Manuskripts befinden sich heute in der italienischen Nationalbibliothek in Rom.

Italienischer Hochadel

Die Herrscherfamilie der Este ist eines der ältesten Adelsgeschlechter Italiens. Der Stammbaum der Familie geht bis auf das Jahr 951 zurück. Alberto Azzo II. war der erste Vikar von Ferrara. Seit 1482 regierten seine Nachkommen, darunter Borso, Ercole und Alfonso I. als Herzöge über die italienischen Städte Ferrara und Modena. Das Haus Este brachte einige der populärsten Mäzene und Kunstliebhaber der Renaissance hervor, unter ihnen Isabella d´Este-Gonzaga, die Grand Dame der Renaissance. Die Genealogie feiert in prächtigen Bildern den Ruhm und Glanz des großen Herrscherhauses.

Die Porträts der Prinzen

Das Familienbuch der Este wurde so geplant, dass sich auf jeder Seite der Handschrift neun Bilder befinden sollten, die die Porträts der Mitglieder in Form einer von einem Medaillon eingefassten Büste zeigen sollten. Einige der Seiten wurden nicht vollendet. Die Porträts wurden mit feinen Aquarellfarben teils auf einen tief nachtblauen, teils auf einen schimmernd goldenen Hintergrund gemalt. Der goldene Grund wurde bei herrschenden Prinzen benutzt. Diese wurden mit einem Stab und mit ihren engsten Vertrauten abgebildet. Unterhalb der Porträts befinden sich Texte mit biographischen Informationen zur dargestellten Person. Mit besonderer Sorgfalt wurde das Porträt des Borso d´Este erstellt. Die ganzseitige Darstellung zeigt den Regenten auf Gras stehend in einem aufregend rot-goldenen Gewand, mit einem Zepter in der Hand. Damit wurde die besondere Rolle des Oberhauptes der Familie d´Este betont.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Genealogy of the D’Este Princes
Genealogia dei Principi d'Este
Umfang / Format
24 Seiten / 32,0 x 25,0 cm
Datum
Um 1474-1479
Auftraggeber
Estense-Familie
Vorbesitzer
Genealogia dei Principi d'Este

Genealogie der Prinzen von Este

Porträt von Borso d’Este

169 Mitglieder des Hauses Este werden in Medaillon-Miniaturen dargestellt, und zwar neun pro Seite, mit Ausnahme des großen Borso d'Este (1413-1471), des Herzogs von Ferrara und Modena. Eine ganzseitige Miniatur ist Borso gewidmet, ein Hinweis darauf, welche Rolle er sowohl bei der Erweiterung ihres Einflussbereichs als auch beim Aufstieg seiner Familie im Adel gespielt hat, indem er ihre weit in die Vergangenheit zurückreichenden Wurzeln herausgearbeitet hat.

Dieses schöne Porträt zeigt Borso im Profil, der auf einem Rasenstück steht und einen grellroten Hut, ein Hemd und enganliegende Beinkleider trägt. Zur Darstellung seines Obergewandes ist Blattgold verwendet, ebenso für das Zepter seiner Herrschaft, das er mit weißen Handschuhen trägt. Ein juwelenbesetzter Anhänger ist an seiner Brust befestigt, eine Brosche befindet sich an der Krempe seines Hutes - nur zwei der vielen Details in dieser meisterhaften Darstellung eines Renaissance-Herzogs.

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Genealogie der Prinzen von Este“

Genealogia dei Principi d'Este
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Genealogie der Prinzen von Este – a.L.5.16 = Ital. 720 – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Bildvon

Genealogia dei Principi d'Este

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Il Bulino, edizioni d'arte – Modena, 1996
Limitierung
333 Exemplare
Einband
Blauer Samt mit Wappen der Este in Gold
Kommentar
1 Band (208 Seiten) von Ernesto Milano, Francesca Niutta, Margherita Maria Breccia Fratadocchi amd Mauro Bini
Sprache: Italienisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Details
Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Banderia Prutenorum

Banderia Prutenorum

Von Deutschland und Polen, von Preussen und dem Deutsche Orden: Die Geschichte von Tannenberg 1410, der größten Schlacht des Mittelalter

Erfahren Sie mehr
Wolfenbütteler Sachsenspiegel

Wolfenbütteler Sachsenspiegel

Mittelalterliches Alltagsrecht und die erste deutschsprachige Prosa überhaupt: Der "Vorgänger des Grundgesetzes", geschmückt mit nicht weniger als 776 gotische Miniaturen

Erfahren Sie mehr
Verlag