Der älteste Atlas Württembergs: 52 Karten mit Städtebildern vor den Zerstörungen des Dreißigjährigen Krieges

Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575

Süddeutschland — 1575

Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575

Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575

Süddeutschland — 1575

  1. Dieses Kompendium mit 52 wunderschönen Karten ist der älteste Atlas des Herzogtums Württemberg

  2. Heinrich Schweickher (1526-1579) lernte das Land auf seinen vielen Dienstreisen kennen und hielt seine Erkenntnisse in Karten fest

  3. Sie sind noch heute wichtige Quellen, zeigen sie doch das Land vor der Verwüstung des Dreißigjährigen Krieges

Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575

Alternativ-Titel:
  • Heinrich Schweickher: Atlas Of Wuerttemberg 1575
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Bildvon
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Dieses Kompendium von 52 detailgenauen und wunderschön kolorierten Karten stellt den ältesten Atlas des ehemaligen Herzogtums Württemberg dar. 1575 wurde er von Heinrich Schweikher veröffentlicht, einem südwürttembergischen Kartograph, der als Notar, Gerichtsschreiber und schließlich Waisenvogt das Land auf zahlreichen Dienstreisen kennenlernte und seine Erkenntnisse in Karten festhielt. Sowohl die historische Bedeutung als auch die kunstvolle Gestaltung machen dieses Kompendium von Karten des Herzogtums Württemberg zu einem einzigartigen Artefakt für Sammler und Interessierte.

Atlas von Württemberg 1575

Dieses Kompendium von 52 detailgenauen und wunderschön kolorierten Karten stellt den ältesten Atlas des ehemaligen Herzogtums Württemberg dar. 1575 wurde er von Heinrich Schweikher veröffentlicht, einem südwürttembergischen Kartograph, der als Notar, Gerichtsschreiber und schließlich Waisenvogt das Land auf zahlreichen Dienstreisen kennenlernte und seine Erkenntnisse in Karten festhielt. Sowohl die historische Bedeutung als auch die kunstvolle Gestaltung machen dieses Kompendium von Karten des Herzogtums Württemberg zu einem einzigartigen Artefakt für Sammler und Interessierte.

Das gesamte Herzogtum Württemberg

In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts gab die Regierung Württembergs den Auftrag zur detaillierten Aufnahme des Landes und seiner Topographie. Dabei war Heinrich Schweikher der erste Kartograph, der dieser Aufgabe nachkam. Aufgrund seiner Reisen durch das Land im Zuge seiner verschiedenen Ämter und der dadurch erworbenen Kenntnisse war er prädestiniert zu einer topographischen Aufnahme Württembergs. So veröffentlichte er 1575 schließlich eine Sammlung von 52 Karten der einzelnen Ämter oder Verwaltungsbezirke des Herzogtums, die er Herzog Ludwig von Württemberg widmete. Neben den Karten zu den einzelnen geistlichen und weltlichen Bezirken Württembergs, geordnet in Ämter des nördlichen und des südlichen Württemberg, beinhaltet der Atlas ein Widmungsblatt mit dem Porträt des Herzogs, ein „Verzeichnis der Ströme und Flüsse“ und eine Übersichtskarte in einem größeren Maßstab.

Kunstvolles Pionierwerk der Kartographie

Schweikhers Karten sind - anders als heute üblich - nicht genordet, sondern nach Süden ausgerichtet. Dadurch ergibt sich, dass auch der Westen auf der rechten Seite, der Osten aber auf der linken Seite der Karten einzuordnen ist. Die kartographische Darstellung der verschiedenen Bezirke des Herzogtums erfolgte nach detaillierten Gesichtspunkten, meist im Maßstab 1:125 000. Größere und kleinere Ortschaften, Städte, Weiler, Flüsse und Wälder sind gewissenhaft verzeichnet und mit weiterführenden Angaben versehen. Doch nicht nur topologisch sind die Karten interessant, auch optisch bieten sie in ihrer bunten Farbigkeit und künstlerischen Ausgestaltung einen Genuss fürs Auge. Mit architektonischen und ornamentalen Schmuckrahmen versehen und mit den zugehörigen Wappen verziert, sind die Karten mehr als bloße Orientierungshilfen. In kräftigen Farben und von feiner Hand wurden die Karten selbst gezeichnet, mit kunstvollen Darstellungen beispielsweise von Wäldern und Dörfern.
Schweikher befasste sich hauptsächlich mit den primär unter der Herrschaft Württembergs stehenden Orten und lies die anderen, etwa die freien Reichsstädte, völlig außen vor. In seiner ansonsten aber unbestreitbaren Vollständigkeit ist der Atlas noch heute eine wichtige Quelle für die Geschichte des ehemaligen Herzogtums, zeigt er das Land doch vor dem Dreißigjährigen Krieg und seinen Verwüstungen, die das Bild Württembergs nachhaltig veränderten.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Heinrich Schweickher: Atlas Of Wuerttemberg 1575
Umfang / Format
96 Seiten / 39,0 x 26,5 cm
Datum
1575
Sprache
Buchschmuck
55 farbige Tafeln und Karten
Künstler / Schule

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575“

Atlas von Württemberg 1575
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Heinrich Schweickher: Atlas von Württemberg 1575 – Cod. Hist. 4° 102
Bildvon

Atlas von Württemberg 1575

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Müller & Schindler – Simbach am Inn, 1979
Limitierung
-
Einband
Leder mit Blindprägung
Kommentar
1 Band von Wolfgang Irtenkauf
Sprache: Deutsch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Details
Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Mercatoratlas

Mercatoratlas

Der erste Atlas der Welt: Das Magnum Opus des großen Gerhard Mercator mit 107 geographisch korrekte Landkarten

Erfahren Sie mehr
Portolankarte 6 von Giorgio Sideri bakannt als Calapodà

Portolankarte 6 von Giorgio Sideri bakannt als Calapodà

Von der Landenge von Panama im Westen bis zum Kaspischen Meer und der Arabischen Halbinsel im Osten: Das riesige Handelsimperium Venedigs auf einer prächtig illuminierten Karte

Erfahren Sie mehr
Verlag