Mit einem Selbstportrait und seinem Vitruvianischen Menschen: Die schönsten Zeichnungen Leonardo da Vincis

Leonardo da Vinci - Die hundert schönsten Zeichnungen von Sammlungen aus aller Welt

Italien — Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts–beginning of 16. Jahrhunderts

Leonardo da Vinci - Die hundert schönsten Zeichnungen von Sammlungen aus aller Welt

Leonardo da Vinci - Die hundert schönsten Zeichnungen von Sammlungen aus aller Welt

Italien — Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts–beginning of 16. Jahrhunderts

  1. Die schönsten Zeichnungen von Leonardo da Vinci (1452–1519), hier in einem herausragenden Kompendium zusammengefasst

  2. Eine wilde Kampfszene mit Reitern auf dem Pferderücken, sein *Vitruvianischer Mensch*, ein Selbstporträt und vieles mehr

  3. Mit Landschaften und der menschlichen Figur liegt der Fokus auf zwei Hauptthemen, die sehr detailliert dargestellt werden

Leonardo da Vinci - Die hundert schönsten Zeichnungen von Sammlungen aus aller Welt

Alternativ-Titel:
  • Leonardo da Vinci - The hundred most beautiful drawings from collections all over the world
  • Leonardo da Vinci - I cento disegni più belli dalle raccolte di tutto il mondo
Leonardo da Vinci - Die hundert schönsten Zeichnungen von Sammlungen aus aller Welt – Museen weltweit
Leonardo da Vinci - Die hundert schönsten Zeichnungen von Sammlungen aus aller Welt – Museen weltweit
Bildvon
Preiskategorie: €€€€€ (über 10.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

In einer einmaligen Ausgabe sind hier 100 der schönsten Zeichnungen von Leonardo da Vinci versammelt, zusammengestellt aus bedeutenden Sammlungen auf der ganzen Welt. Auf diese Weise kann die Zeichenkunst dieses Universalgenies der italienischen Renaissance in all ihren Facetten studiert werden. Eine herausragende Auswahl aus dem überwältigenden zeichnerischen Werk des Künstlers!

Leonardo da Vinci - Die hundert schönsten Zeichnungen aus Sammlungen aus aller Welt

Leonardo da Vinci (1452–1519) gilt nicht nur als Universalgenie, als begnadeter Künstler, Forscher und Wissenschaftler, sondern auch und vor allem als der große Meister der Zeichenkunst. An ihm orientierten sich Generationen von Künstlern, um das Zeichnen – nicht nur als Studie, sondern als autonome Gattung – zu perfektionieren. Das vorliegende Kompendium versammelt im Rahmen der großen Nationalen Edition der Manuskripte und Zeichnungen von Leonardo da Vinci 100 Blätter aus dem unglaublichen Konvolut des Meisters. Eine besonders feine Auswahl!

Meisterwerke über die ganze Welt verstreut

Über die ganze Welt verstreut werden Zeichnungen von Leonardo da Vinci als Schätze großer und kleiner Sammlungen gehütet. Und nur mehr selten bekommt man die Gelegenheit, diese fragilen Meisterwerke im Original zu bewundern. Aus zahlreichen bedeutenden Sammlungen wurden deshalb 100 der schönsten Blätter ausgewählt, um einen wunderbaren Überblick über das zeichnerische Gesamtwerk Leonardos zu geben. Die hier versammelten Zeichnungen stammen unter anderem aus der Sammlung des Louvre, dem British Museum, dem Gabinetto Disegni e Stampe degli Uffizi in Florenz, aus der Gallerie dell'Accademia in Venedig, dem New Yorker Metropolitan Museum of Art und der Royal Library at Windsor Castle.

Schöne Madonnen, anatomische Körper und weite Landschaften

Das Kompendium vereint die schönsten und zugleich berühmtesten Zeichnungen des Meisters. Eine wilde Schlachtenszene mit Reitern auf Pferden, phantastisch gerüstete Krieger, Madonnen und Engel sind nur einige der vertretenen Themen der Zeichnungen. Der berühmte vitruvianische Mensch ist wohl eines der Highlights des Kompendiums, ebenso wie das berühmte Selbstporträt des Universalgenies aus Turin.

Die Schönheit der Natur in all ihren Facetten

Zwei Hauptsujets lassen sich im Gesamtwerk ausmachen: die Landschaft und die menschliche Figur in ganzfiguriger Darstellung oder in detaillierten Ausschnitten. Die zarten und einfühlsamen Porträts, u.a. die Studien zur Madonna Litta, und die grandiosen Landschaften machen die Auswahl eines Favoriten fast unmöglich. Die sorgfältige Auswahl vermittelt einen grandiosen Überblick über Leonardos ästhetische Visionen, über seine Entwicklung und die unterschiedlichen Stadien seiner Karriere!

Kodikologie

Alternativ-Titel
Leonardo da Vinci - The hundred most beautiful drawings from collections all over the world
Leonardo da Vinci - I cento disegni più belli dalle raccolte di tutto il mondo
Herkunft
Italien
Datum
Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts–beginning of 16. Jahrhunderts
Buchschmuck
114 Zeichnungen
Künstler / Schule

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Leonardo da Vinci - Die hundert schönsten Zeichnungen von Sammlungen aus aller Welt“

Leonardo da Vinci - I cento disegni più belli dalle raccolte di tutto il mondo
Leonardo da Vinci - Die hundert schönsten Zeichnungen von Sammlungen aus aller Welt – Museen weltweit
Leonardo da Vinci - Die hundert schönsten Zeichnungen von Sammlungen aus aller Welt – Museen weltweit
Bildvon

Leonardo da Vinci - I cento disegni più belli dalle raccolte di tutto il mondo

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Giunti Editore – Florenz, 2013
Limitierung
1998 Exemplare
Einband
100 Tafeln in lederbezogener Kassette
Kommentar
1 Band von Carlo Pedretti
Sprache: Italienisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: €€€€€ (über 10.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Forster-Codizes

Forster-Codizes

Private Notizbücher Leonardo da Vincis: Mit persönlichen, autobiografischen Notizen und spontane Gedanken des Genies

Erfahren Sie mehr
Manuskripte des Institut de France

Manuskripte des Institut de France

Persönliche Notizen, spontane Ideen und tiefe Reflexionen: 12 Notizbücher Leonardo da Vincis in ursprünglicher Erhaltung

Erfahren Sie mehr

Dazu passende Hintergrund-Artikel

Verlag