Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Amerikanische Sammlung

Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Amerikanische Sammlung

Italien — Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts – 16. Jahrhundert

Eine Sammlung von 200 Skizzen Leonardos, darunter zu einem seiner berühmtesten Werke: Sein ikonisches Jahrtausendwerk "Das letzte Abendmahl"

  1. Ein Kompendium von 200 Skizzen von Leonardo da Vinci (1452–1519) aus Sammlungen in den USA

  2. Darunter auch Studien von Leonardo für sein berühmtes Meisterwerk, das letzte Abendmahl

  3. Die Sammlung enthält auch 104 exakte Kopien der heute verlorenen Originale des berühmten Universalgenies

Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Amerikanische Sammlung

  1. Beschreibung
  2. Detailbild
  3. Einzelseite
  4. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Amerikanische Sammlung

Dieses faszinierende Kompendium von Zeichnungen versammelt auf 80 Tafeln insgesamt 200 Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis. Diese Blätter stammen aus bedeutenden amerikanischen Sammlungen wie dem Getty Museum oder dem Metropolitan Museum of Art. Als ein Teil der beeindruckenden Nationalen Edition der Manuskripte und Zeichnungen von Leonardo da Vinci bietet diese sorgfältig ausgewählte Zusammenstellung einen wunderbaren Überblick über die Kunst der Handzeichnung der italienischen Renaissance.

Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis – Amerikanische Sammlungen

Die Kunst der Zeichnung gilt als der direkteste und unmittelbarste Ausdruck des künstlerischen Genies. Und dieser unmittelbare Einblick in die Gedankenwelt eines Künstlers in Verbindung mit dem größten Zeichner der italienischen Renaissance bedeutet eine Überfülle an zeichnerischem Genie in höchster Qualität. Und auch im Umkreis dieses Meisters – Leonardo da Vinci – versammelten sich die größten Künstler ihres Faches und machten ihre Epoche zu einer Blütezeit der Handzeichnung.

Leonardos Kunst als Nationales Erbe Italiens

Leonardo da Vinci (1452–1519) gilt als das bedeutendste Universalgenie der italienischen Renaissance. Er betätigte sich nicht nur als Maler und arbeitsamer Zeichner, sondern auch als Wissenschaftler, Konstrukteur und Forscher. Auf tausenden von Blättern und Seiten von Notizbüchern hielt er sein umfangreiches Werk fest. Dieses unschätzbare kulturelle Erbe ist heute auf die ganze Welt verteilt, verstreut in großen und kleineren Sammlungen. Im Jahr 1964 startete man in Italien ein ehrgeiziges Projekt, um das Andenken an den Nationalhelden Leonardo da Vinci zu bewahren: die große Nationale Edition der Manuskripte und Zeichnungen von Leonardo da Vinci, bekannt als die Leonardo-Codices.

Die Zeichnungen in amerikanischen Sammlungen

Einer der Bände dieser Nationalen Edition versammelt dazu das Material aus amerikanischen Sammlungen. In amerikanischen Sammlungen werden zahlreiche originale Zeichnungen von Leonardo da Vinci und graphische Werke von Künstlern aus seinem Umkreis aufbewahrt, letztere mit unmittelbarem Bezug zu und auf den großen Meister. Der Band der Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis aus Amerikanischen Sammlungen umfasst unter anderem Werke aus der New York Public Library, dem Metropolitan Museum of Art in New York und dem Getty Museum in Malibu. Unter den Blättern befinden sich bedeutende Schätze der Kunstgeschichte und zahlreiches bisher unpubliziertes Material.

Körperstudien, Karikaturen und das Letzte Abendmahl

80 Tafeln mit insgesamt 200 Zeichnungen führen die ganze Bandbreite dieses kunsthistorisch so bedeutenden Aspekts der italienischen Renaissance vor Augen. 15 eigenhändige Zeichnungen von Leonardo selbst - davon acht aus dem Metropolitan Museum of Art in New York – geben unter anderem Einblick in Leonardos Studien zum berühmten Mailänder Letzten Abendmahl (entstanden um 1495) und in seine intensive Beschäftigung mit der menschlichen Physiognomie. Das Kompendium enthält außerdem die komplette Serie der Karikaturen aus der Spencer Collection der New York Public Library: 104 Kopien des 16. Jahrhunderts direkt nach den heute verlorenen Originalen von Leonardo da Vinci!

Kodikologie

Alternativ-Titel
I disegni di Leonardo da Vinci e della sua cerchia - Collezioni Americane
Drawings of Leonardo da Vinci and his circle - American Collections
Herkunft
Italien
Datum
Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts – 16. Jahrhundert
Buchschmuck
200 Zeichnungen
Künstler / Schule

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Amerikanische Sammlung – New York Public Library (New York, USA) / Metropolitan Museum of Art (New York, USA / Getty Museum (Malibu, USA)
Giunti Editore – Florenz, 1993
Limitierung: 998 Exemplare
Detailbild

Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Amerikanische Sammlung

Groteske Gestalten

Obwohl da Vincis Name eng mit Schönheit und Symmetrie verbunden ist, was am deutlichsten in seiner Zeichnung des Vitruvianischen Menschen zum Ausdruck kam, schuf er auch zahlreiche Studien von Gesichtern, die nicht nur unattraktiv, sondern geradezu grotesk wirkten. Alle fünf Figuren haben unterentwickelte Kiefer, mit Ausnahme des Herrn mit Hut unten rechts, sowie kleine, tiefliegende Augen. Vier der Figuren zeichnen sich zudem durch große, hakenförmige, vogelähnliche Nasen aus, während die fünfte, unten links, eine affenartige, nach oben gebogene Nase aufweist.

I disegni di Leonardo da Vinci e della sua cerchia - Collezioni Americane
Einzelseite

Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Amerikanische Sammlung

Studie von Judas und Petrus

Das letzte Abendmahl ist eines der berühmtesten Gemälde der Welt und hält den Moment fest, in dem Jesus ankündigt, dass einer der zwölf Apostel ihn verraten wird. Einige schauen fassungslos, andere entrüstet, wieder andere sind verärgert oder ungläubig. Da Vinci musste zahlreiche Studien von jedem einzelnen Gesicht anfertigen, bevor er dieses äußerst komplexe Meisterwerk schaffen konnte.

Von der Enthüllung seines Verrats überrascht, fällt ein Schatten auf das Gesicht von Judas, der über seine Schulter zu Petrus blickt, der sich nach vorne beugt, um Johannes (nicht abgebildet) ins Ohr zu flüstern. Während der Rest des Kopfes von Petrus, wie z. B. das Ohr, nur vage gezeichnet ist, konzentriert sich da Vinci auf den Gesichtsausdruck: die Stirn ist zornig gerunzelt, der Mund geöffnet, als würden die Worte jeden Moment entweichen.

I disegni di Leonardo da Vinci e della sua cerchia - Collezioni Americane
Faksimile-Editionen

#1 I disegni di Leonardo da Vinci e della sua cerchia - Collezioni Americane

Giunti Editore – Florenz, 1993
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Amerikanische Sammlung – New York Public Library (New York, USA) / Metropolitan Museum of Art (New York, USA / Getty Museum (Malibu, USA)
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Amerikanische Sammlung – New York Public Library (New York, USA) / Metropolitan Museum of Art (New York, USA / Getty Museum (Malibu, USA) Copyright Bildmaterial: Ziereis Faksimiles

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Giunti Editore – Florenz, 1993
Limitierung: 998 Exemplare
Einband: Gedruckt auf Büttenpapier und gebunden in Fabriano-Papier Mit Kommentarband in goldgeprägtem, lederbezogener Kassette
Kommentar: 1 Band (115 Seiten) von Patricia Trutty-Coohill und Carlo Pedretti
Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten) Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Das könnte Sie auch interessieren:
Leonardo da Vinci - Anatomische Studien
Leonardo da Vinci - Anatomische Studien
Italien – 1483–1513

Mit Studien zur Felsgrottenmadonna und dem letzten Abendmahl: Die Entdeckung des Menschen durch das größte Genie aller Zeiten

Erfahren Sie mehr
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Biblioteca Reale in Turin
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Biblioteca Reale in Turin
Italien – Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts – 16. Jahrhundert

Eine beeindruckende Werkschau des Jahrtausendkünstlers: Leonardos Studien zu seiner Felsgrottenmadonna, sein berühmtes Selbstportrait und vieles weitere

Erfahren Sie mehr
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Britische Sammlung
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Britische Sammlung
Italien – Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts – 16. Jahrhundert

Pferde in Bewegung und Portraits junger Frauen: Leonardos Zeichnungen und die seiner Schüler Seite an Seite

Erfahren Sie mehr
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Gallerien der Uffizien in Florenz
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Gallerien der Uffizien in Florenz
Italien – 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts – 16. Jahrhundert

Mit einem Bild seines berühmten "Abendmahls": Eine faszinierende Sammlung von Zeichnungen Leonardos und seiner Schüler, darunter die älteste bekannte Zeichnung des Genies von 1473

Erfahren Sie mehr
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Gallerie dell’Accademia in Venedig
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Gallerie dell’Accademia in Venedig
Italien – Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts – 16. Jahrhundert

Leonardos Vitruvianischer Mensch und sein Letztes Abendmahl in einer einzigartigen Sammlung

Erfahren Sie mehr
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Öffentliche Sammlungen in Frankreich
Zeichnungen von Leonardo da Vinci und seinem Umkreis - Öffentliche Sammlungen in Frankreich
Italien – Letztes Viertel des 15. Jahrhunderts – 16. Jahrhundert

Ein wunderbarer Einblick in die Entwicklung der Kunst und des Könnens des vielleicht größten Genies des Jahrtausends

Erfahren Sie mehr
Forster-Codizes
Forster-Codizes
Italien – 1493–1505

Private Notizbücher Leonardo da Vincis: Mit persönlichen, autobiografischen Notizen und spontane Gedanken des Genies

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag