Verfasst und wohl auch eigenhändig illuminiert von einem König: Die allegorisch erzählte Liebesgeschichte eines Herrschers

Les Amours de Réné d'Anjou

Frankreich — Mitte des 15. Jahrhunderts

Les Amours de Réné d'Anjou

Les Amours de Réné d'Anjou

Frankreich — Mitte des 15. Jahrhunderts

  1. König René I. von Anjou (1409–80) hat dieses Werk nicht nur verfasst, sondern möglicherweise auch als Miniaturist fungiert

  2. René war nicht nur König von Neapel und Jerusalem und Herzog von Lothringen und Anjou, sondern auch ein begabter Dichter und Maler

  3. Sein allegorischer Roman über die Liebe ist mit 74 reizvollen Miniaturen geschmückt

Les Amours de Réné d'Anjou

Alternativ-Titel:
  • Rene d'Anjou: Un Poema como Regalo de Bodas
  • Les Amours De Rene d'Anjou Roy De Naples et De Sicile Compose Ecrit Par Lui Meme
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Bildvon
Regulärer Preis ohne Anmeldung (wie neu)490 €
Noch günstiger bei Anmeldung!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Das Werk „Les Amours de René d´Anjou“ stellt in jeder Hinsicht einen bedeutenden Meilenstein in der europäischen Literatur des Mittelalters dar. Das Manuskript, welches etwa in der Mitte des 15. Jahrhunderts entstand, erlangte nicht nur aufgrund seines künstlerisch äußerst begabten und politisch bedeutenden Urhebers René von Anjou große kunsthistorische Bedeutung. Besonders reizvoll sind seine virtuos gestalteten Miniaturen, die mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls von König René selbst angefertigt wurden.

Les amours de René d´Anjou

René I. von Anjous äußert wechselvolles Schicksal brachte ihn von ungefähr 1431 bis 1453 an die Spitze des Französischen Reiches. Nicht nur seine politische Karriere, sondern auch seine Bedeutung für die Kunst und Wissenschaft machten ihn zu einem der schillerndsten Monarchen des Spätmittelalters. Besonders tat er sich auf dem Feld der Literatur und Poesie hervor. Der Herrscher verfasste zahlreiche Gedichtbände und poetische Texte, die die Literaturgeschichte Europas deutlich beeinflussten. Eines seiner aufregendsten Werke ist die Schrift „Les Amours“, welches mit 74 reizvoll gestalteten farbigen Miniaturen ausgestattet ist, die mit allergrößter Wahrscheinlichkeit vom begabten Fürsten selbst angefertigt wurden.

Renés Weg zur Krone

Am 16. Januar 1409 zu Angers als zweiter Sohn des Herzogs von Anjou geboren, hatte René zunächst wenig Aussichten auf eine hohe Machtposition in Frankreich. Seine ehrgeizige Mutter Yolanthe von Aragon verschaffte ihm jedoch in geschickter Weise die Anwartschaft auf die Herzogtümer Bar und Lothringen. Sein Onkel Ludwig, der Kardinalbischof von Chalons und Herzog von Bar, adoptierte ihn 1419 als Erben, während sich im gleichen Jahre Karl II. von Lothringen dazu verpflichtete, seine älteste und Erbtochter Isabella mit René zu verheiraten. Es waren offensichtlich nur seine guten dynastischen Beziehungen, die René zum König des Französischen Reiches werden ließen. Seine politische Tätigkeit war nämlich geprägt von militärischen Niederlagen und Demütigungen. Der Historiker Desmond Seward bezeichnet ihn einst als „einen der spektakulärsten königlichen Verlierer des 15. Jahrhunderts außerhalb Englands“. Nichtsdestotrotz war René aufgrund seines milden Wesens und seiner Fürsorge für sein Volk ein beliebter Herrscher und erhielt den Beinamen „le bon roi“, der gute König.

Die Liebe zur Kunst

René von Anjou war auf dem Gebiet der Kunst und Literatur wohl der mit Abstand begabteste Herrscher Frankreichs im Mittelalter. Seine Gemälde und vor allem seine hochwertigen Manuskripte sind ein wichtiger Bestandteil der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte. In allen Künsten seiner Zeit wie im Kunsthandwerk, vor allem als Maler im Anschluss an die flämische Schule von Barthélemy van Eyck, war er selbst tätig und wusste die schaffenden Kräfte um sich zu sammeln und anzuregen. Auf dem Feld der Poesie, vor allem im allegorischen Roman, versuchte er sich vielfach mit Glück. In Aix-en-Provence und Angers unterhielt er jeweils literarische und wissenschaftliche Zirkel. Er widmete sich der Wiederbelebung der altprovençalischen Poesie, indem er die Dichterwerke der Troubadoure sammelte und selbst dichtete. René war Mäzen einiger der berühmtesten und talentiertesten Maler seiner Zeit und fertigte selbst atemberaubende Gemälde an, von welchen das Werk mit dem Titel „Der brennende Busch“ aus dem Jahr 1476 das bekannteste ist.

Ein Meilenstein der Literaturgeschichte

„Les amours de René d´Anjou“ stellt eines der berühmtesten und bedeutendsten literarischen Werke des vielseitig talentierten Herrschers dar. Der allegorische Roman ist teils in Prosa, teils in paarweise gereimten Versen abgefasst. Besonders bemerkenswert sind seine zauberhaften Illustrationen, die den Text über die Liebe, über tapfere Ritter und Knappen und ihren Sieg über alle Widrigkeiten in prächtigen Bildern präsentieren. Die Darstellung von Lichtverhältnissen in den Bildern ist atemberaubend virtuos. Dies wird besonders deutlich in Nachtszenen, sowie in Darstellungen des Sonnenaufgangs und der Abenddämmerung. Diese hohe Qualität der Miniaturen führte häufig zu Spekulationen über ihren Gestalter. Es kann bis heute nicht mit völliger Sicherheit festgestellt werden, ob wirklich René selbst für die unglaublich schönen Bildkompositionen verantwortlich war. Trotz gewisser Unklarheiten verlieren die erstaunlichen Bilder nicht an ihrem Reiz.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Rene d'Anjou: Un Poema como Regalo de Bodas
Les Amours De Rene d'Anjou Roy De Naples et De Sicile Compose Ecrit Par Lui Meme
Umfang / Format
74 Seiten / 27,0 x 21,0 cm
Herkunft
Frankreich
Datum
Mitte des 15. Jahrhunderts
Buchschmuck
74 Miniaturen
Künstler / Schule

2 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Les Amours de Réné d'Anjou“

Les Amours de Réné d'Anjou (Normalausgabe)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Les Amours de Réné d'Anjou – Fr.Q.p.XIV.1 – Russische Nationalbibliothek (St. Petersburg, Russland)
Bildvon

Les Amours de Réné d'Anjou (Normalausgabe)

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
AyN Ediciones – Madrid, 2002
Limitierung
920 Exemplare
Einband
Purpurfarbener Samt
Kommentar
1 Band (285 Seiten)
Sprache: Spanisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Regulärer Preis ohne Anmeldung (wie neu)490 €
Noch günstiger bei Anmeldung!
Les Amours de Réné d'Anjou (Vorzugsausgabe)
Bildvon

Les Amours de Réné d'Anjou (Vorzugsausgabe)

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
AyN Ediciones – Madrid, 2002
Limitierung
75 Exemplare
Einband
Purpurfarbener Samt
Kommentar
1 Band (285 Seiten)
Sprache: Spanisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Boccaccios Dekameron

Boccaccios Dekameron

100 berühmte Novellen mit 100 perfekt dazu passenden Miniaturen: Ein großformatiges Meisterwerk im Auftrag des Burgunderherzogs Philipps des Guten

Erfahren Sie mehr
Göttliche Komödie di San Bernardo

Göttliche Komödie di San Bernardo

Über 100 Drolerien in menschlicher und tierischer Form und mit Texten von Bosone da Gubbio: Eine spektakuläre und mysteriöse Dante-Handschrift aus dem Umbrien des 14. Jahrhunderts

Erfahren Sie mehr

Dazu passende Hintergrund-Artikel

Verlag