Für den praktischen Gebrauch auf See: Ein prächtiges Kartenwerke der berühmten mallorquinischen Kartographieschule von 1450-1460

Portolan-Karte C.G.A.5.b

Mallorca (Spanien) — 1450-1460

Portolan-Karte C.G.A.5.b

Portolan-Karte C.G.A.5.b

Mallorca (Spanien) — 1450-1460

  1. Diese Karte entstand zwischen 1450 und 1460 in der mallorquinischen Kartografieschule für den praktischen Gebrauch auf See

  2. Die renommierteste Einrichtung für Geographie und Kartographie wurde in Spanien gegründet, um neue Entdeckungen aufzuzeichnen

  3. Diese Kartografen waren in der Lage, unglaublich detaillierte Karten ohne moderne technische Hilfsmittel zu erstellen

Portolan-Karte C.G.A.5.b

Alternativ-Titel:
  • Portulan C.G.A.5.b
  • Portolan map C.G.A.5.b
  • Portolano CGA5b
Portolan-Karte C.G.A.5.b – C.G.A.5.b – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Bildvon
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Die Portolan-Karte C.G.A.5.B. ist eine Karte, die zwischen 1450 und 1460 in der Kartogrtaphieschule von Mallorca entstand. Die Karte gehört zum wichtigsten geographischen Material, das heute noch erhalten ist. Das Besondere an ihr ist, dass sie nicht nur zur Dekoration angefertigt wurde, sondern tatsächlich als Navigationshilfe auf hoher See genutzt wurde.

Die Portolan-Karte C.G.A.5.B.

Im 15. Jahrhundert waren Spanien und Portugal die Länder, unter deren Flagge die zahlreichsten Expeditionen in bis dahin noch weitgehend unerschlossene Gebiete der Welt gemacht wurden. Im Zuge der vielen Expeditionen und Entdeckungen bildete sich in Spanien die renommierteste Schule der Geographie und Kartographie Europas heraus. Die Karten, die im Zeitraum der erwachenden Renaissance entstanden, gehören zum wichtigsten geographischen Material des gesamten Mittelalters. Es ist wahrhaft erstaunlich, wie detailgetreu und korrekt die spanischen und portugiesischen Kartographen die von ihnen erforschte Welt wiedergeben konnten, und dies völlig ohne die modernen technischen Hilfsmittel unserer Zeit. Die Portolan-Karte C.G.A.5.B. ist ein herausragendes Beispiel für die hervorragende Arbeit der mittelalterlichen Wissenschaftler.

Was ist ein Portolan?

Der Begriff Portolan bezeichnete ursprünglich ein Buch mit nautischen Informationen wie Landmarken, Leuchttürmen, Strömungen und Hafenverhältnissen. Solche Seebücher existierten laut historischer Quellen bereits im 13. Jahrhundert. Ab dem 16. Jahrhundert erweiterte sich die Begriffsbedeutung und umfasste fortan nicht nur die schriftlichen Schilderungen, sondern auch begleitende Seekarten, die in den Büchern enthalten waren. Heute werden Karten eines ganz bestimmten Typs mit dem Begriff „Portolankarte“ bezeichnet. Die Karte C.G.A.5.B. ist eine dieser speziellen Karten.

Eine charakteristische Seekarte

Die Portolankarte C.G.A.5.B. ist eine Karte, die sich vom anderen kartographischen Material ihrer Zeit ein wenig unterscheidet. Sie ist kaum mit Bilderschmuck versehen, da sie nicht als Dekoration, sondern als tatsächlich Navigationshilfe für spanische Seefahrer bestimmt war. Die wichtigen Handelsstädte Barcelona, Valencia, Santiago de Compostela, Granada, Venedig und Genua wurden besonders hervorgehoben. Die abgebildeten Regionen sind durch die Darstellung verschiedener Flaggen kenntlich gemacht. Ebenso sind Burgen, Schlösser und andere Besonderheiten abgebildet, die die geographischen Regionen prägten und wofür sie bekannt waren.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Portulan C.G.A.5.b
Portolan map C.G.A.5.b
Portolano CGA5b
Umfang / Format
1 Karte / 90,0 x 61,0 cm
Datum
1450-1460

3 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Portolan-Karte C.G.A.5.b“

Portolano C.G.A.5.b (Karte in Kartenröhre)
Portolan-Karte C.G.A.5.b – C.G.A.5.b – Biblioteca Estense Universitaria (Modena, Italien)
Bildvon

Portolano C.G.A.5.b (Karte in Kartenröhre)

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Il Bulino, edizioni d'arte – Modena, 2002
Kommentar
1 Band
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Portolani (Set aus 3 Karten in einer Kartenröhre, enthält C.G.A.5.b)
Bildvon

Portolani (Set aus 3 Karten in einer Kartenröhre, enthält C.G.A.5.b)

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Il Bulino, edizioni d'arte – Modena, 2002
Kommentar
1 Band
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Portolani (Set aus 3 Karten in einer luxuriösen Holzkassette, enthält C.G.A.5.b)
Bildvon

Portolani (Set aus 3 Karten in einer luxuriösen Holzkassette, enthält C.G.A.5.b)

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Il Bulino, edizioni d'arte – Modena, 2002
Einband
Kassette aus Walnussholz, bronzener Briefbeschwerer und Lupe
Kommentar
1 Band
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Atlas des Borso d'Este

Atlas des Borso d'Este

Basierend auf den Erkenntnissen von Claudius Ptolemäus: Eines der prächtigsten kartographischen Werke der Renaissance für einen der reichsten Fürsten seiner Zeit

Erfahren Sie mehr
Städteansichten - Contrafactur der Vornebster Stät der Welt

Städteansichten - Contrafactur der Vornebster Stät der Welt

Was wir von mittelalterlichen Städten wissen: 90 ausgewählte Stadtansichten aus dem Sammelwerk von Franz Hogenberg und Georg Braun

Erfahren Sie mehr
Verlag