Eine Schmuckhandschrift zusammen mit Gold, Juwelen und kostbarer Seide: Ein prächtiges Hochzeitsgeschenk von Staufer-Kaiser Friedrich II. für seine Frau Isabella von England

Psalter Friedrichs II.

Wohl Acri (Italien) — 1235–1237

Psalter Friedrichs II.

Psalter Friedrichs II.

Wohl Acri (Italien) — 1235–1237

  1. Der Staufer Friedrich II. (1194–1250) wurde wegen seiner Wissbegier und seines Kunstsinnes als "Stupor Mundi" , Staunen der Welt, bezeichnet

  2. Dieser Psalter wurde vom Kaiser des römisch-deutschen Reichs als Hochzeitsgeschenk für seine Frau Isabella von England (1214–1241) in Auftrag gegeben

  3. Er war Teil einer prächtigen Mitgift, die Schatullen aus Gold, Juwelen, Halsketten, Geschirr und wertvolles Mobiliar enthielt

Libro dei Salmi di Federico II

Psalter Friedrichs II.

Incipit des Psalms 81

Um eine kontrastreiche und goldschimmernde Miniatur herum angelegt, erscheint das Incipit des Psalms in roten und goldenen Lettern. Der Zweite Vers ist durch Majuskelschrift in Gold auf dunklem Grund aus blauen und roten Balken besonders hervorgehoben: EXVLTATE DEO ADIVTORI NOSTRO („Jubelt Gott zu, er ist unsere Hilfe“) – Der Beginn eines feierlichen Lieds, das Gottes Stärke und Allmacht ausdrückt.

Psalter Friedrichs II.

Alternativ-Titel:
  • Buch der Psalmen von Friedrichs II.
  • Psalter of Frederick II
  • Libro dei Salmi di Federico II
  • Salterio di Federico II
  • Book of Psalms of Frederick II
  • Psalterium et cantica Ecclesiae
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Bildvon
Preiskategorie: €€ (1.000€ - 3.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie
Kurzbeschreibung

Dieser kostbare Psalter ist eine weitere prachtvolle Handschrift, die von Kaiser Friedrich II., einem der größten Förderer von Kunst, Kultur und Bildung im gesamten Mittelalter, in Auftrag gegeben wurde. Als Hochzeitsgeschenk für seine dritte Gemahlin, Prinzessin Isabella von England, gedacht, entstand ein auffälliger Codex, der starken byzantinischen Einfluss aufweist und möglicherweise sogar in Kleinasien entstanden sein könnte. Die Menge an Blattgold und teuren Pigmenten zeugt vom Reichtum und der Kultiviertheit seines kaiserlichen Auftraggebers.

Psalter Friedrichs II.

Die außergewöhnliche Sammlung mittelalterlicher Codices, die in der Biblioteca Riccardiana von Florenz aufbewahrt wird, umfasst eine Pergamenthandschrift, die unter der Nummer 323 inventarisiert wurde und besser bekannt ist als der Psalter Friedrichs II. Das Libro dei Salmi di Federico II ist ein kleines Juwel, das wahrscheinlich in einem Skriptorium Kleinasiens etwa zwischen 1235 und 1237 entstand. Es war ein Auftrag des Staufer-Kaisers als Hochzeitsgeschenk für seine dritte Gemahlin Isabella von England, die Tochter von König Johann "Lackland" und Schwester Heinrichs III. Plantagenet, die er am 20. Juli 1235 in Worms heiratete. Die Vorbereitungen für die Hochzeit waren prächtig; die gewaltige Mitgift bestand aus Goldschatullen, Juwelen, Halsketten, Tafelgeschirr und Mobiliar und schloss höchstwahrscheinlich auch den Psalter ein, der die Kaiserin künftig bei ihren täglichen Gebeten begleiten sollte.

Ein kaiserlicher Auftrag

Der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Friedrich II. (1194-1250), war einer der gebildetsten Herrscher der mittelalterlichen Geschichte und sein Hof zog die größten Künstler und Gelehrten des 13. Jahrhunderts an. Dieser kostbare Codex, der eines kaiserlichen Auftraggebers sehr würdig ist, fällt durch den farbigen Reichtum seiner Miniaturen, den mosaikähnlichen Goldboden, die Leuchtkraft der Farben und eine fast emaillierte Oberfläche auf. Bei der Reproduktion wurde versucht, diese Brillanz wiederzugeben, indem eine spezielle Drucktechnik mit stochastischer Druckraster zur Anwendung kam, die es ermöglicht, einen kontinuierlichen Farbton zu erhalten und Farben und Details in fotografischer Qualität wiederzugeben. Das sukzessive Auftragen von Goldstaub hat es ermöglicht, die fast kreideähnlichen Eigenschaften des mit dem Pinsel auf die Codex-Blätter aufgetragenen Goldes so getreu wie möglich wiederzugeben. Das natürliche Pergament, mit dem die Buchdeckel ausgekleidet sind, gibt den mittelalterlichen Geschmack des leider verloren gegangenen Originaleinbandes wieder, der ums Jahr 1800 ersetzt wurde und noch heute den Band schützt.

Kodikologie
Alternativ-Titel
Buch der Psalmen von Friedrichs II.
Psalter of Frederick II
Libro dei Salmi di Federico II
Salterio di Federico II
Book of Psalms of Frederick II
Psalterium et cantica Ecclesiae
Umfang / Format
175 Seiten / 22,5 × 16,0 cm
Datum
1235–1237
Sprache
Schrift
Rotunda
Auftraggeber
Römischer Kaiser Friedrich II. von Sizilien (1194–1250)
Vorbesitzer
Libro dei Salmi di Federico II

Psalter Friedrichs II.

Beatus-Vir-Initiale

Beatus vir oder „Selig ist der Mann…“ – so beginnt das Buch der Psalmen in der lateinischen Bibelübersetzung, der Vulgata. Eine besonders gestaltete Incipit-Seite gehört fast zum Standard vieler mittelalterlicher Manuskripte, aber dieses Exemplar ist wohl das schönste und wahrhaft eines Kaisers würdig. Die historisierte Initiale enthält die Ereignisse der Geburt Christi sowie Propheten und andere relevante Figuren aus dem Alten Testament wie etwa König David.

Die B-Initiale besteht aus zwei roten Drachen mit dunkelgrünen Flügeln, die zusätzlich mit blauem Flechtwerk verziert sind. Obwohl die Figuren den Realismus und die Plastizität der italienischen Illumination des 13. Jahrhunderts erkennen lassen, ist diese Seite wie auch der Rest des Manuskripts eindeutig byzantinisch. Dies zeigt sich besonders in den dunklen, undurchsichtigen Farben und dem polierten Goldgrund.

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Psalter Friedrichs II.“

Libro dei Salmi di Federico II Faksimile

Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Psalter Friedrichs II. – Ms. Ricc 323 – Biblioteca Riccardiana (Florenz, Italien)
Bildvon

Libro dei Salmi di Federico II Faksimile

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Vallecchi – Florenz, 2006
Limitierung
500 Exemplare
Einband
Pergament
Kommentar
1 Band von Franco Cardini und Giovanna Lazzi
Sprache: Italienisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: €€ (1.000€ - 3.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel
Dazu passende Werke
Der Goldene Münchner Psalter
Der Goldene Münchner Psalter

Goldene Miniaturen als wunderschöne Brücke von der Romanik zur Gotik: Der wohl schönste und wertvollste Psalter seiner Zeit

Erfahren Sie mehr
Stuttgarter Bilderpsalter
Stuttgarter Bilderpsalter

Jeder einzelne Psalm detailverliebt bebildert: Der am reichsten illuminierte Psalter der karolingischen Epoche

Erfahren Sie mehr
Dazu passende Hintergrund-Artikel
Verlag