Senecas Tragödien

Italien — Letztes Viertel des 14. Jahrhunderts

Senecas Tragödien

Senecas Tragödien

Italien — Letztes Viertel des 14. Jahrhunderts

  1. Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.) war ein römischer stoischer Philosoph, Staatsmann und Dramatiker

  2. Senecas Werke wurden im Mittelalter von italienischen Humanisten wiederentdeckt, die ihn sehr bewunderten

  3. Seine Tragödien hatten einen großen Einfluss auf die entstehende Theatertradition Englands wie auch Frankreichs

Senecas Tragödien

Alternativ-Titel:
  • Tragedie di Seneca
  • Seneca Girolamini
  • Seneca's Tragedies
Seneca. Il Teatro
Bildvon

Kodikologie

Alternativ-Titel
Tragedie di Seneca
Seneca Girolamini
Seneca's Tragedies
Umfang / Format
458 Seiten / 32,0 × 23,0 cm
Herkunft
Italien
Datum
Letztes Viertel des 14. Jahrhunderts
Stil
Sprache
Buchschmuck
87 illuminierte Seiten mit Miniaturen, Bordüren und historisierten Initialen
Inhalt
Hercules Furens; Troades; Phoenissae; Medea; Phedra; Agamemnon; Hercules Oetaeus; Oedipus, Thyestes; Hyppolitus
Künstler / Schule
Vorbesitzer

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Senecas Tragödien“

Seneca. Il Teatro
Bildvon

Seneca. Il Teatro

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Istituto dell'Enciclopedia Italiana - Treccani – Rom, 2018
Limitierung
290 Exemplare
Kommentar
1 Band von Marco Cursi, Carla Maria Monti, Maria Perriccioli Saggese, Massimo; Bray und Alma Serena Lucianelli
Sprache: Italienisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Alexanderroman - Die Reisen Marco Polos

Alexanderroman - Die Reisen Marco Polos

Wunderschön illuminiert: Ein Kompendium dreier literarischer Werke aus der Oxforder Bodleian Library

Erfahren Sie mehr
Petrarca: Trionfi - Römischer Codex

Petrarca: Trionfi - Römischer Codex

Kunst zur Verschönerung der Kunst: Ein Höhepunkt der Literatur und Buchmalerei der Renaissance

Erfahren Sie mehr

Dazu passende Hintergrund-Artikel

Verlag