Ein Vorschlag von 1675 zum Ausbaggern des Tibers: Moderne Lösungen zur Wiederherstellung der Schiffbarkeit der alten Wasserstraße Roms in 50 Zeichnungen

Wie man den Tiber von Perugia nach Rom schiffbar macht

Wie man den Tiber von Perugia nach Rom schiffbar macht

Wie man den Tiber von Perugia nach Rom schiffbar macht

  1. Der niederländische Künstler Caspar van Wittel (1652 53–1736) ist bekannt für seine italienischen Landschaftsbilder, die *vedute* genannt werden

  2. Er arbeitete mit seinem Landsmann, einem Ingenieur für Hydraulik namens Cornelis Meyer, zusammen, um den Tiber zu vermessen

  3. Einige der 50 Zeichnungen, die van Wittel für dieses Projekt anfertigte, wurden in den 1680er Jahren zur Grundlage seiner Vedute

Wie man den Tiber von Perugia nach Rom schiffbar macht

Alternativ-Titel:
  • Modo di far navigabile il Tevere da Perugia a Roma di Cornelis Meyer
Wie man den Tiber von Perugia nach Rom schiffbar macht – 34K 16 (Cors. 1227) – Biblioteca dell'Accademia Nazionale dei Lincei e Corsiniana (Rom, Italien)
Bildvon
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Der Tiber ist einer der berühmtesten Flüsse der Welt, weil er die Stadt Rom mit dem Mittelmeer und mit den Bergen des Apennin verbindet, wo der Fluss entspringt. Im 17. Jahrhundert machte der Schlamm einen Großteil des Flusses unpassierbar, insbesondere den Abschnitt flussaufwärts von Rom, der zur Stadt Perugia führt. Das Problem wird in diesem Codex angesprochen, und die nachfolgenden Päpste baggerten den Tiber aus, um seine Schiffbarkeit zu verbessern.

Wie man den Tiber von Perugia nach Rom schiffbar macht

Dieses großartige Werk aus dem 17. Jahrhundert verbindet die fortschrittlichsten Techniken des Wasserbaus mit denen der Landschaftsmalerei der Zeit und befasst sich inhaltlich mit dem Problem der Wiederherstellung der Schiffbarkeit des Tibers zwischen Rom und Perugia. Die kostbare Originalhandschrift von 1675 wird heute in der Bibliothek der Accademia Nazionale dei Lincei e Corsiniana in Rom aufbewahrt. Sie war eine Zusammenarbeit zweier in Rom lebender Holländer, des Malers und Zeichners Caspar van Wittel (1652/53-1736) und des Wasserbauingenieurs Cornelis Meyer, die gemeinsam die Ufer des Tibers zwischen Perugia und Rom bereisten und Informationen und Eindrücke wichtiger Abschnitte sammelten.

Blicke auf den Tiber

Van Wittel ist bekannt für seine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Vedute als einer Spezialität der italienischen Kunst. Italienisch bedeutet „vedute“ „Ansichten“ und meint heute detaillierte Stadtansichten und Perspektiven auf Landschaften, typischerweise in großem Maßstab, die entweder Gemälde oder Drucke sein können. Die ersten von van Wittel gemalten Veduten entstanden kurz nach seiner Ankunft in Rom, als er zusammen mit Meyer am Tiber-Projekt arbeitete. Insgesamt fertigte der Künstler 50 Zeichnungen hierfür an, von denen viele Meyers Entwürfe zur Wiederherstellung der Schiffbarkeit des Tibers, einschließlich verschiedener mechanischer Vorrichtungen, kunstvoll illustrierten. Einige von ihnen verwendete van Wittel später für einige Veduten, die er dann Anfang der 1680er Jahre malte. Die Zeichnungen des jungen van Wittel zeigen die Meisterschaft des aufblühenden Künstlers und Meyers phantasievolle Technik.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Modo di far navigabile il Tevere da Perugia a Roma di Cornelis Meyer

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Wie man den Tiber von Perugia nach Rom schiffbar macht“

Modo di far navigabile il Tevere da Perugia a Roma di Cornelis Meyer
Wie man den Tiber von Perugia nach Rom schiffbar macht – 34K 16 (Cors. 1227) – Biblioteca dell'Accademia Nazionale dei Lincei e Corsiniana (Rom, Italien)
Bildvon

Modo di far navigabile il Tevere da Perugia a Roma di Cornelis Meyer

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Nova Charta – Venedig, 2012
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Codex Zouche-Nuttall

Codex Zouche-Nuttall

Ein 11 Meter langes Leporello: Eine Umfassende Quelle für Geschichte, Kunst und Religion des antiken Amerikas

Erfahren Sie mehr

Dazu passende Hintergrund-Artikel

Verlag