Codex Hammer

Bill Gates Collection (Seattle, USA)

Alternativ-Titel:

Il Codice Hammer, Codex Leicester

Faksimile-Ausgabe
Unser Preis
€ 2.500
Frage / Bestellen
Kontakt

T: +49 (0)941.586 123 60

F: +49 (0)941.586 123 61

Bitte einloggen!
Auf die Vergleichsliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Wunschliste
Bitte einloggen!
Hinzufügen zur Bestandsliste

Kodiologie

Alternativ-Titel

Il Codice Hammer
Codex Leicester

Art
Umfang / Format

72 Seiten / 29.0 x 22.0 cm

Herkunft
Datum
1508-1510
Stil
Genre
Sprache
Künstler / Schule

Leonardo da Vinci

Buchschmuck

350 Rand- und Textdarstellungen

Vorbesitzer

Amerikanischer Öl-Magnat Armand Hammer

Kurzbeschreibung

Leonardo da Vinci als Naturforscher wird in diesem Artefakt aus seinem schriftlichen Nachlass besonders eindrucksvoll erlebbar. Der sogenannte Codex Hammer, auch bekannt als Codex Leicester, umfasst Aufzeichnungen zu allen Aspekten der Naturwahrnehmung, etwa zur Strömung von Wasser oder zu astronomischen Studien. Der amerikanischen Öl-Tycoon Armand Hammer verlieh dem Codex seinen Namen, Bill Gates erwarb den Schatz für seine Sammlung.

Verfügbare Faksimile-Ausgaben

Beschreibung

Codex Hammer

Der Codex Hammer, auch bekannt als Codex Leicester, ist ein begehrtes Sammelobjekt: nach dem amerikanischen Öl-Tycoon Armand Hammer, der dem Codex seinen Namen verlieh, wurde dieser Schatz im Jahr 1994 von Bill Gates erworben und wird heute in der Bill-Gates-Collection in Seattle aufbewahrt. Für die Leonardo-Forschung enthält der Codex einige unverzichtbare Schriften.

Persönliche Notizen und unglaubliche Zeichnungen

Der sogenannte Codex Hammer ist ein einzigartiges Artefakt aus dem schriftlichen Nachlass Leonardo da Vincis (1452-1519). Entstanden in den Jahren 1508-1510, wurde das Kompendium aus Texten vermutlich von Leonardo selbst so zusammengestellt, wie es noch heute vorzufinden ist. Der Codex besteht aus 72 Seiten im Format von 29 x 22 cm und wird ergänz um ein einzelnes Blatt mit Figurenstudien, benannt als Hammer 20. Es handelt sich nicht nur um ein reines Notizbuch, in dem Leonardo seine Gedanken und Forschungen festhielt, sondern auch um ein Skizzenbuch: 359 Zeichnungen am Rand und im Text schmücken den Codex aus.

Wasser, Mondphasen und Fossilien

Der Codex Hammer gibt einen unvergleichlichen Einblick in das Genie Leonardo da Vincis. Hier liegt der Fokus insbesondere auf Leonardos Naturwahrnehmung, wie sie in den Hintergründen seiner Gemälde sichtbar wird. Der Codex behandelt zahlreiche Aspekte der Kosmologie, von der Geologie über die Astronomie bis hin zur Meteorologie. Neben der Darstellung und Beschreibung eines Sturms über dem Lago Maggiore und einigen Notizen zu Leonardos Eindrücken von seinen Aufenthalten in der Toskana und der Lombardei spielt das Element Wasser als Forschungsobjekt hier eine besondere Rolle. Faszinierende Darstellungen von Strömungen und Gewässern im Vergleich mit fließendem Haar machen Leonardos genaue Beobachtungen nachvollziehbar.

Schnellsuche
Verlag
Alle Kriterien zeigen