Leonardo da Vinci - Anatomische Studien

Leonardo da Vinci - Anatomische Studien

Italien — 1483–1513

Mit Studien zur Felsgrottenmadonna und dem letzten Abendmahl: Die Entdeckung des Menschen durch das größte Genie aller Zeiten

  1. Ein Kompendium von 400 Zeichnungen aus den berühmten anatomischen Studien von Leonardo da Vinci (1452–1519)

  2. Zeigt die Entwicklung seiner morphologischen zu seinen physiologischen Studien chronologisch

  3. Enthält darüber hinaus Studien zu seiner Felsgrotten-Madonna, seinem letzten Abendmahl und viele mehr

Leonardo da Vinci - Anatomische Studien

  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (2)
Beschreibung
Leonardo da Vinci - Anatomische Studien

Leonardo da Vinci war ein passionierter Erforscher des menschlichen Körpers, seines Aufbaus und seiner Funktionsweise. Sein gesamtes Schaffen ist von diesem Thema durchzogen, und unzählige meisterhafte Zeichnungen geben bis heute Aufschluss über diese Leidenschaft des Naturforschers und Universalgenies: die berühmten anatomischen Studien, hier versammelt in einem Kompendium aus 400 Zeichnungen aus der Royal Library at Windsor Castle.

Leonardo da Vinci – Anatomische Studien

Die Studie einer Hand mit ihren Sehnen und Knochen, die Lage eines Ungeborenen im Leib der Mutter, die Verteilung der Organe im menschlichen Leib oder ein männlicher Körper mit dem faszinierenden Spiel der Muskeln unter der Haut: das alles und noch mehr waren Themen, die Leonardo da Vinci (1452–1519) in zahlreichen seiner meisterhaften Zeichnungen studierte und festhielt. Diese Forschungen faszinierten das Universalgenie sowohl aus naturwissenschaftlicher als auch aus künstlerischer Perspektive, gaben ihm zum einen Aufschluss über den Aufbau und die Funktionsweise des menschlichen Körpers und halfen ihm zum anderen auch bei der Ausarbeitung der menschlichen Figur in seinen meisterhaften Skulpturen und Gemälden.

Ein bedeutender Aspekt des Gesamtwerks

In der beeindruckenden Sammlung von Leonardo-Zeichnungen der Royal Library at Windsor Castle befindet sich ein grandioses Konvolut an anatomischen Studien. Für die vorliegende Auswahl wurden daraus 400 Zeichnungen aus einem Zeitraum von 30 Jahren - von 1483 bis 1513 – ausgewählt. In chronologischer Ordnung lassen die Blätter auf diese Weise die Entwicklung der Zeichnungen von morphologischen hin zu physiologischen Studien nachvollziehen und geben zugleich einen wundervollen Überblick über das zeichnerische Werk Leonardos.

Der menschliche Körper im Ganzen und im Detail

Neben den berühmten Ganzkörper-Darstellungen des Menschen mit einem Blick in das Innere des Körpers, mit dem Verlauf der Blutbahnen, der Lage der Organe, dem Aufbau des Skeletts, und dem Zusammenspiel der Knochen werden in zahlreichen Zeichnungen auch einzelne Körperteile – etwa der Kopf oder der Fuß – in detaillierten Darstellungen behandelt. So findet sich in dem Konvolut etwa ein Studienblatt zur Hand, über und über angefüllt mit Zeichnungen und Notizen, das die Leidenschaft Leonardos bei dieser Arbeit wunderbar zur Geltung bringt. Mit akkurater, fast schon medizinischer Korrektheit verfolgte das Universalgenie systematische Studien zum menschlichen Körper, die in den Zeichnungen der vorliegenden Auswahl präsentiert werden. Das Konvolut der anatomischen Studien wird ergänzt mit Vorstudien zur Felsgrottenmadonna und zum Letzten Abendmahl, einigen Landschaften, Karikaturen und anderen figürlichen Darstellungen.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Corpus of the Anatomical Studies
Il Corpus degli Studi Anatomici
Umfang / Format
400 Seiten / 48,0 × 33,0 cm
Herkunft
Italien
Datum
1483–1513
Buchschmuck
400 Zeichnungen
Künstler / Schule

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Leonardo da Vinci - Anatomische Studien – Royal Library at Windsor Castle (Windsor, Großbritannien)
Giunti Editore – Florenz, 1980
Limitierung: 998 Exemplare

Leonardo da Vinci: Atlas der anatomischen Studien
Prisma Verlag – Gütersloh, 1978
Limitierung: 300 Exemplare
Faksimile-Editionen

#1 Il Corpus degli Studi Anatomici

Giunti Editore – Florenz, 1980

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Giunti Editore – Florenz, 1980
Limitierung: 998 Exemplare
Einband: In lederbezogener Kassette mit Goldprägung
Kommentar: 2 Bände von Kenneth D. Keele und Carlo Pedretti
Sprachen: Englisch oder Deutsch
Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten) Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: €€€€ (7.000€ - 10.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!

#2 Leonardo da Vinci: Atlas der anatomischen Studien

Prisma Verlag – Gütersloh, 1978

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Prisma Verlag – Gütersloh, 1978
Limitierung: 300 Exemplare
Einband: In lederbezogener Kassette mit Goldprägung
Kommentar: 2 Bände von Kenneth D. Keele und Carlo Pedretti
Sprachen: Englisch oder Deutsch
Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten) Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Das könnte Sie auch interessieren:
Forster-Codizes
Forster-Codizes
Italien – 1493–1505

Private Notizbücher Leonardo da Vincis: Mit persönlichen, autobiografischen Notizen und spontane Gedanken des Genies

Erfahren Sie mehr
Manuskripte des Institut de France
Manuskripte des Institut de France
Italien – 1492–1516

Persönliche Notizen, spontane Ideen und tiefe Reflexionen: 12 Notizbücher Leonardo da Vincis in ursprünglicher Erhaltung

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag