Übersetzt von einem anonym gebliebenen Arzt: Ein Apothekerhandbuch speziell zu den Heilpflanzen der iberischen Halbinsel

Kompendium des Apothekers

Kompendium des Apothekers

Kompendium des Apothekers

  1. Obwohl dieses Kompendium am 25. November 1515 veröffentlicht wurde, deuten typografische Details darauf hin, dass es anfangs nicht auf den Markt gebracht wurde

  2. Einige Bestandteile wurden nämlich erst nach der Ankunft Karls V. (1500-58) in Spanien im Herbst 1517 gedruckt

  3. Es wird angenommen, dass der anonyme Übersetzer ein Arzt aus Tudela war, der auch den *Servidor* von Albuchasis übersetzte

Kompendium des Apothekers

Kompendium des Apothekers – R-4125 – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Bildvon
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Kompendium des Apothekers“

Compendio de los Boticarios
Kompendium des Apothekers – R-4125 – Biblioteca Nacional de España (Madrid, Spanien)
Bildvon

Compendio de los Boticarios

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Vicent Garcia Editores – Valencia, 1998
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

De Historia Stirpium - Leonhart Fuchs

De Historia Stirpium - Leonhart Fuchs

Vom "Vater der Botanik": Das Standartwerk für Jahrhunderte mit mehr als 500 farbigen Holzschnitten

Erfahren Sie mehr
Hrabanus Maurus: De universo oder De rerum naturis

Hrabanus Maurus: De universo oder De rerum naturis

Ein Universalgelehrter und die erste Enzyklopädie: Informationen zu allen Aspekten des Lebens im Mittelalter

Erfahren Sie mehr
Verlag