Eine Kämpferin für die Rechte der Frauen: Die gesammelten Werke einer der bekanntesten spanischsprachigen Dichterinnen der Literaturgeschichte

Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz

17. Jahrhundert

Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz

Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz

— 17. Jahrhundert

  1. Schwester Juana Inés de la Cruz (1648-95) gilt als eine der bekanntesten spanischsprachigen Dichterinnen der Literaturgeschichte

  2. Sie beschäftigte sich vor allem mit sozialer Gerechtigkeit und der Gleichstellung von Männern und Frauen

  3. Dieses 330-seitige Kompendium ihrer Arbeit enthält auch das berühmte Gedicht "Inundación Castálida"

Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz

Alternativ-Titel:
  • Sister Joan Agnes of the Cross
  • Sor Juana Inés de la Cruz
Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz
Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz
Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz
Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz
Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz
Bildvon
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Sor Juana Inés de la Cruz ist heute berühmt als eine der bekanntesten spanischsprachigen Dichterinnen der Literaturgeschichte. Das Leben und Werk dieser mexikanischen Nonne im 17. Jahrhundert beeindruckt bis heute. Als Literatin befasste sich Sor Juana Inés de la Cruz mit den Themen der sozialen Gerechtigkeit und der Gleichheit von Mann und Frau und wurde auf diese Weise zu einer der bedeutendsten Frauenfiguren des 17. Jahrhunderts. Das vorliegende Kompendium versammelt einige ihrer Werke, etwa die berühmte Dichtung „Inundación Castálida“. Ein eindrückliches Zeugnis der Weltliteratur und der Bedeutung dieser beeindruckenden Frau!

Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz

Sor Juana Inés de la Cruz ist heute berühmt als eine der bekanntesten spanischsprachigen Dichterinnen der Literaturgeschichte. Das Leben und Werk dieser mexikanischen Nonne im 17. Jahrhundert beeindruckt bis heute. Als Literatin befasste sich Sor Juana Inés de la Cruz mit den Themen der sozialen Gerechtigkeit und der Gleichheit von Mann und Frau und wurde auf diese Weise zu einer der bedeutendsten Frauenfiguren des 17. Jahrhunderts. Das vorliegende Kompendium versammelt einige ihrer Werke, etwa die berühmte Dichtung Inundación Castálida. Ein eindrückliches Zeugnis der Weltliteratur und der Bedeutung dieser beeindruckenden Frau!

Mythologische Titel für sozialkritische Dichtungen

Auf 330 Seiten versammelt dieses Kompendium des 17. Jahrhunderts Zeugnisse zum Werk der Sor Juana Inés de la Cruz. So enthält die Schrift unter anderem die Dichtung mit dem Titel Inundación Castálida von 1689. Dieser Titel ist eine Anspielung auf die mythologische Erzählung von der Nymphe Kastalia und die berühmte Kastalische Quelle. Das Wasser dieses Flusses, in den sich die Nymphe rettete, sollte die Menschen zu Poeten machen und ihnen dichterische Inspiration verleihen. Außerdem enthält das Kompendium zum Werk der mexikanischen Ordensschwester Texte von ihr, die sich mit dem Thema der Gleichheit der Arten, dem Recht auf Bildung und der Freiheit der Meinungsäußerung beschäftigen.

Berühmte Frauenfigur und Dichterin

Dieses Werk – mit Fokus auf einer Mahnung zu mehr Demokratie und Toleranz und dem literarischer Kampf für die Rechte der Frauen - macht Sor Juana Inés de la Cruz zu einem herausragenden Beispiel für eine bedeutende Frauenfigur des 17. Jahrhunderts. Als Dichterin des Goldenen Zeitalters Spaniens, dem Siglo de Oro, hat sie mit ihrem Werk bis heute große Bedeutung für die spanische Literaturgeschichte.

"Sie forscht, diskutiert und lehrt, tätig im Dienste der Kirche, weil er, der ihr den Verstand gab, nicht will, daß sie nichts erkenne"

Diese Zeile aus einem ihrer Gedichte über die Heilige Katharina beschreibt das Leben der Sor Juana Inés de la Cruz wunderbar. Sor Juana Inés de la Cruz (1651-1695) – übersetzt Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz - war eine mexikanische Nonne, Dichterin und Universalgelehrte. Sie wurde als uneheliches Kind geboren und gelangte im Alter von 16 Jahren an den Hof der spanischen Vizekönigin. Dort bereicherte die wissbegierige junge Frau das kulturelle Leben mit ihren literarischen Werken. Als 20-Jährige entschied sie sich schließlich zu einem Leben als Nonne und trat in einen Hieronymiterinnen-Orden ein. Ihre Beschäftigung mit weltlichem Wissen und Literatur missfiel den kirchlichen Würdenträgern, die ihr auftrugen, sich mit geistlicher Literatur als ihrem eigentlichen Metier zu beschäftigen. Dies änderte jedoch nichts an der Bedeutung, die Sor Juana Inés de la Cruz bis heute zukommt!

Kodikologie

Alternativ-Titel
Sister Joan Agnes of the Cross
Sor Juana Inés de la Cruz
Umfang / Format
330 Seiten / 20,5 x 15,5 cm
Datum
17. Jahrhundert
Künstler / Schule

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz“

Sor Juana Inés de la Cruz
Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz
Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz
Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz
Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz
Schwester Johanna Agnes vom Heiligen Kreuz
Bildvon

Sor Juana Inés de la Cruz

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Testimonio Compañía Editorial – Madrid
Einband
Pergament
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Details
Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag