Spanische Verfassung von 1812

Faksimile: Spanische Verfassung von 1812

1812

Erstellt im Chaos der Napoleonischen Kriege, als Spanien ein Schlachtfeld war: Das Ende des Feudalismus in Spanien

  1. Die politische Verfassung der spanischen Monarchie wurde am 19. März 1812 in Cádiz verkündet

  2. Das Dokument beendete den Feudalismus und schuf eine konstitutionelle Monarchie mit einem parlamentarischen System

  3. Dieser Akt hob den Feudalismus auf und schuf eine konstitutionelle Monarchie mit einem parlamentarischen System

Spanische Verfassung von 1812

  1. Beschreibung
  2. Faksimile-Editionen (1)
Beschreibung
Spanische Verfassung von 1812

Abgesehen von der Verkündung des römischen Katholizismus als offizielle und einzige legale Religion in Spanien war die spanische Verfassung von 1812 eine der liberalsten Verfassungen ihrer Zeit. Obwohl sie schon zwei Jahre später wieder aufgehoben und die von ihr eingeführte konstitutionelle Monarchie erneut durch den Absolutismus ersetzt wurde, trat die Verfassung von 1812 schließlich wieder in Kraft. Sie war ein wichtiger Meilenstein in der europäischen Geschichte, der die nachfolgenden Verfassungen sowohl in Europa als auch in Amerika inspirierte.

Spanische Verfassung von 1812

Die erste schriftlich niedergelegte Verfassung der spanischen Monarchie wurde am 19. März 1812, dem Feiertag des Hl. Josephs (Pepe), in Cádiz verkündet. Sie ist daher auch unter dem Namen Verfassung von Cadíz oder La Pepe bekannt. Es war die erste Verfassung Spaniens und eine der frühesten in der Weltgeschichte. Sie bekräftigte die nationale Souveränität, Gewaltenteilung, Pressefreiheit, Unternehmerfreiheit, hob den Feudalismus auf und begründete eine konstitutionelle Monarchie mit einem parlamentarischen System. Die spanische Verfassung war eine der ersten, die ein allgemeines Wahlrecht für Männer durch ein komplexes indirektes Wahlsystem ermöglichte. Sie diente als Vorbild für die norwegische Verfassung von 1814, die portugiesische Verfassung von 1822 und die mexikanische Verfassung von 1824 und wurde mit geringfügigen Änderungen in verschiedenen italienischen Staaten von den geheimbündlerischen Carbonari im Zuge ihres militärischen Aufstands von 1820 und 1821 eingeführt. Tatsächlich entstand die Verfassung inmitten der Wirren der napoleonischen Kriege, als Spanien zu großen Teilen von Napoleons französischen Truppen besetzt war, sich aber im nichtbesetzten Teil eine liberale Gegenregierung formierte, die die Verfassung von Cadíz erarbeitete und schließlich verkündete. Nach Beendigung der Besatzung konnte sich die neue liberale Regierung allerdings nicht halten und auch das von ihr entworfene Gründungsdokument wurde zunächst vom wiederinthronisierten König Ferdinand VII. (1784–1833) im Jahr 1814 in Valencia widerrufen, um die absolute Monarchie wieder einzuführen. Seine Bemühungen waren letztendlich erfolglos, da nach seinem Tod der Bürgerkrieg zwischen Konservativen und Liberalen ausbrach, die die Verfassung von 1812 wiederherstellen wollten.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Constitution of 1812
Constitución de 1812
Datum
1812
Sprache

Verfügbare Faksimile-Editionen:
Faksimile: Spanische Verfassung von 1812 – Privatsammlung
Circulo Cientifico – Madrid, 2012
Limitierung: 373 Exemplare
Faksimile-Editionen

#1 Constitución de 1812

Circulo Cientifico – Madrid, 2012

Details zur Faksimile-Edition:

Verlag: Circulo Cientifico – Madrid, 2012
Limitierung: 373 Exemplare
Kommentar: 1 Band von Clotilde Olaran Múgica


Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten) Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: €€ (1.000€ - 3.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Das könnte Sie auch interessieren:
Faksimile: Buch der Ritter
Buch der Ritter
Burgos (Spanien) – 1338 – Ende des 17. Jahrhunderts

300 detaillierte Darstellungen von Rittern der Bruderschaft von Santiago vom 14. bis zum 17. Jahrhundert

Erfahren Sie mehr
Faksimile: Goldene Bulle
Goldene Bulle
Prag (Tschechische Republik) – 1400

Die Verfassung des Mittelalters: Der mit goldenen Miniaturen geschmückte, böhmische Prachtcodex König Wenzels IV.

Erfahren Sie mehr
Lesenswerte Blog-Artikel
Filterauswahl
Verlag