Eine Chronik von der Genesis bis Karl den Großen: Das Hofleben des 13. Jahrhunderts dargestellt in ganzseitigen Miniaturen

Die Weltchronik + Karl der Grosse

Bodensee (Deutschland) — Um 1250

Die Weltchronik + Karl der Grosse

Die Weltchronik + Karl der Grosse

Bodensee (Deutschland) — Um 1250

  1. Fragment einer gotischen Handschrift, größtenteils bestehend aus meisterhaften ganzseitigen Miniaturen

  2. Die Geschichte der Welt von der Genesis über die Antike bis in die Gegenwart zu Kaiser Karl dem Großen

  3. Die Auftragsarbeit König Konrads IV. (1228–54) zeigt dabei auch detailliert das Hofleben des 13. Jahrhunderts

Cronaca del Mondo e Storia di Carlo Magno

Die Weltchronik + Karl der Grosse

Jonathan und die Honigwabe

Diese blutrünstige Miniatur ist möglicherweise einzigartig und stellt die Geschichte von Jonathan dar. Im ersten Samuelbuch führt Jonathan, der älteste Sohn von König Saul, die Israeliten zu einem Sieg über die Philister, dargestellt mit langen Bärten und phrygischen Helmen. Jonathan trägt eine Krone und hält sich eine Honigwabe an den Mund, womit er allerdings unwissentlich den Befehl seines Vaters missachtet, dass alle bis zum Abend fasten sollten. Es kommt zum Streit mit seinem Vater über das Fasten und Jonathan wird fast getötet, aber König Saul verschont ihn schließlich aufgrund der Proteste der Soldaten.

Die Weltchronik + Karl der Grosse

Alternativ-Titel:
  • Chronicle of the World and History of Charlemagne
  • Cronaca del Mondo e Storia di Carlo Magno
  • Chronicle of the world and history of Charlemagne
  • Chronicle of the World and History of Charlemagne
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Bildvon
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Die Handschrift in der Berliner Staatsbibliothek beinhaltet einen Teil eines der populärsten Bücher des Mittelalters. Das in königlichem Auftrag entstandene Werk des Dichters Rudolf von Ems gilt als eines der ersten Geschichtswerke in deutscher Sprache. Das Fragment gebliebene Werk wird in der Handschrift ergänzt durch Strickers Epos „Karl der Große“. In prächtigen Miniaturen wurden diese beiden hochrangigen Werke der mittelalterlichen Literatur kunstvoll illustriert.

Die Weltchronik - Karl der Große

Die Handschrift in der Berliner Staatsbibliothek beinhaltet einen Teil eines der populärsten Bücher des Mittelalters. Das in königlichem Auftrag entstandene Werk des Dichters Rudolf von Ems gilt als eines der ersten Geschichtswerke in deutscher Sprache. Das Fragment gebliebene Werk wird in der Handschrift ergänzt durch Strickers Epos „Karl der Große“. In prächtigen Miniaturen wurden diese beiden hochrangigen Werke der mittelalterlichen Literatur kunstvoll illustriert.

Zwei bedeutende literarische Werke des Mittelalters

Der aus Vorarlberg stammende Rudolf von Ems vollendete seine Weltchronik um 1255 im Auftrag König Konrads IV., Sohn des Stauferkönigs Friedrich II. Schon zu seinen Lebzeiten erfreute sich das literarische Werk, das sich auf verschiedene Quellen stützt und das biblische Geschehen bis hin zu zeitgenössischen Ereignissen behandelt, großer Beliebtheit. In deutscher Sprache und gekonnten Versen werden Erzählungen aus dem Alten Testament von der Schöpfung bis zu Salomo ebenso als historische Ereignisse dargestellt und behandelt wie die Geschichte des Altertums bis hin zum zeitgenössischen Geschehen. Das literarisch bedeutende Werk ist bis heute in mehr als über 100 Handschriften und -Fragmenten überliefert, was seine weite Verbreitung und große Beliebtheit nochmals bekräftigt.
Den zweiten, beträchtlich kleineren Teil der Berliner Handschrift bildet ein Fragment aus dem Epos „Karl der Große“, das der weitgehend unerforschte Dichter mit dem Namen Stricker um 1220 verfasste. Der Sarazenenfeldzug des Jahres 778 bildet dabei den Hintergrund, vor dem die Erzählung sich abspielt. Stricker verfasste sein Epos zu Karl dem Großen in der Tradition der Heldenepik des 12. Jahrhunderts, die sich auch der Figur Karls eingehend widmete.

Unterhaltsame Miniaturseiten in leuchtenden Farben

Die insgesamt 23 Blätter der Berliner Handschrift versammeln hauptsächlich Illustrationen zu beiden Texten, mit dem Text auf der jeweiligen Rückseite. Wohl aufgrund ihrer hohen künstlerischen Qualität wurden die durchgehend ganzseitigen Bildseiten aus den ursprünglichen Handschriften herausgelöst und gesondert aufbewahrt. Stilistisch sind die Illustrationen in die ertse Hälfte des 14. Jahrhunderts zu datieren. Die Miniaturen werden dem Umkreis der Manessischen Liederhandschrift zugeordnet. Die Identität der beteiligten Künstler ist bis heute ein Geheimnis. In kräftig leuchtenden Farben sind die historischen und biblischen Ereignisse, versetzt in die zeitgenössische höfische Lebenswelt des 13. Jahrhunderts mit Rittern, gekrönten Häuptern und edlen Damen, dargestellt. Die Szenen spielen sich ab vor einem großzügig gestalteten goldenen Hintergrund, der die intensive Farbigkeit der Szenen und der sie umgebenden Schmuckrahmen zusätzlich verstärkt.
Ein weiterer interessanter Aspekt, mit dem die Berliner Handschrift verbunden ist, ist die Provenienz des Buches. 1826 erwarb der bekannte deutsche Dichter August Heinrich Hoffmann von Fallersleben die beiden Handschriftenfragmente (wohl damals schon zusammengebunden). Von seinem Besitz gingen sie 1850 durch Verkauf in den der Berliner Königlichen Bibliothek über.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Chronicle of the World and History of Charlemagne
Cronaca del Mondo e Storia di Carlo Magno
Chronicle of the world and history of Charlemagne
Chronicle of the World and History of Charlemagne
Umfang / Format
46 Seiten / 28,0 × 19,0 cm
Datum
Um 1250
Stil
Sprache
Buchschmuck
23 ganzseitige Miniaturen, farbige und opak gengierend, unter großzügiger Verwendung von Gold
Künstler / Schule
Vorbesitzer
Cronaca del Mondo e Storia di Carlo Magno

Die Weltchronik + Karl der Grosse

Moses zertrümmert die Krone des Pharaos

In einer apokryphen Szene aus dem Leben des Moses sitzt der kleine Mose auf dem Schoß der Tochter des Pharaos, die ihn adoptiert hat, als ihm spielerisch die Krone auf den Kopf gesetzt wird. Prompt nimmt der junge Moses die Krone vom Kopf, wirft sie auf den Boden und zerbricht sie so. Das mittelalterliche Publikum war besonders angetan von solchen Szenen, die spätere Ereignisse vorwegnahmen.

Die Szene ist in einen architektonischen Rahmen mit gotischen Elementen eingebettet und hat einen prächtig leuchtenden Goldhintergrund. Die Tochter des Pharaos trägt ihr Haar "hoch" in einem roten Spitzenhaarnetz, wie sie im 13. Jahrhundert in Deutschland und England üblich waren; sie wurden aus feinster Seide gefertigt. Die Krone ist zunächst unversehrt in Moses' Hand dargestellt, dann ein zweites Mal schon gebrochen auf dem Boden in der rechten unteren Ecke.

2 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Die Weltchronik + Karl der Grosse “

Cronaca del Mondo e Storia di Carlo Magno
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Die Weltchronik + Karl der Grosse
 – Ms. Germ. Fol. 623 – Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz (Berlin, Deutschland)
Bildvon

Cronaca del Mondo e Storia di Carlo Magno

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Il Bulino, edizioni d'arte – Modena
Limitierung
950 Exemplare
Einband
Rotes Leder mit Blindprägung
Kommentar
1 Band von Wolfgang Irtenkauf
Sprache: Italienisch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Die Weltchronik - Karl der Große
Bildvon

Die Weltchronik - Karl der Große

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Müller & Schindler – Simbach am Inn, 1980
Limitierung
950 Exemplare
Einband
Rotes Leder mit Blindprägung
Kommentar
1 Band von Wolfgang Irtenkauf
Sprache: Deutsch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: € (unter 1.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Buch der Schätze

Buch der Schätze

Philosophie, Geschichte, Naturwissenschaften, Religion und Politik: Ein außergewöhnliches Lehrbuch mit fantasievollen Miniaturen

Erfahren Sie mehr
Diebold Schillings Spiezer Bilderchronik

Diebold Schillings Spiezer Bilderchronik

Die Geschichte Berns von der Gründung bis ins Jahr 1465 in über 300 Miniaturen: Die letzte und vielleicht schönste Stadtchronik des großen Diebold Schilling

Erfahren Sie mehr

Dazu passende Hintergrund-Artikel

Verlag