Ein Dokument vom Bruder Karls des Großen: Eines der ältesten Dokumente über die Region Kärnten

Karlmann-Diplom

Deutschland — 878

Karlmann-Diplom

Karlmann-Diplom

Deutschland — 878

  1. König Karloman I. (751-771), alias Karlmann, schenkte Ötting, seinem Lieblingskloster in Bayern im Jahr 878 umfangreiche Ländereien

  2. Das Dokument erwähnt Kärnten unter seinem ältesten Namen Karantanien und liefert wichtige Informationen

  3. Die Beschreibung des königlichen Herrschaftsgebiets lässt interessante Rückschlüsse auf ihre Größe, Beschaffenheit und Struktur zu

Karlmann-Diplom

Alternativ-Titel:
  • Karlmann Document
Karlmann-Diplom – Kärntner Landesarchiv (Klangenfurt, Österreich)
Bildvon
Ausgabe bei uns verfügbar
Angebot bitte anfragen!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

König Karloman I. (751-771), alias Karlmann, war ein Bruder Karls des Großen (742-814) und schenkte im Jahr 878 Ötting, seinem Lieblingskloster in Bayern, umfangreiche Ländereien in Kärnten. Das Dokument erwähnt Kärnten unter seinem ältesten Namen Karantanien und liefert wichtige Ortsbezeichnungen und verkehrsgeschichtlich bedeutsame Hinweise. Die Beschreibung des königlichen Herrschaftsgebiets lässt interessante Rückschlüsse auf seine Größe, Beschaffenheit und Struktur zu. Das Karlmann-Diplom ist somit eines der ältesten Dokumente über die Region Kärnten.

Am 9. September 878 stellte der Karolingerkönig Karlmann, Vater des späteren Königs und Kaisers Arnulf, eine Urkunde aus, in der er sein in Bayern gelegenes Lieblingskloster Ötting mit einer Schenkung in Kärnten ausstattete. Es handelt sich um den Königshof Treffen, nördlich von Villach und westlich des Ossiacher Sees gelegen. In der Urkunde findet sich eine der ältesten Formen des Landesnamen Kärnten: Karantanien. Außerdem bietet sie viele wichtige Ortsbezeichnungen und verkehrsgeschichtlich bedeutsame Hinweise. Schließlich liefert die Grenzbeschreibung des Königshofes interessante Aufschlüsse über seine Größe, Art und Struktur.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Karlmann Document
Umfang / Format
1 Blatt / 57,0 x 43,3 cm
Herkunft
Deutschland
Datum
878
Sprache
Auftraggeber
König Karlmann

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Karlmann-Diplom“

Das Karlmann-Diplom
Karlmann-Diplom – Kärntner Landesarchiv (Klangenfurt, Österreich)
Bildvon

Das Karlmann-Diplom

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Akademische Druck- u. Verlagsanstalt (ADEVA) – Graz, 1996
Limitierung
200 Exemplare
Einband
Die Urkunde ist dem Original getreu randbeschnitten. Faksimile und Kommentar in einer Leinenkassette
Kommentar
1 Band (17 Seiten) von A. Ogris
Sprache: Deutsch
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Details
Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag