Entstanden in der berühmten Wenzelswerkstatt in Prag: Eine Mammutbibel in deutscher Sprache mit 646 fantastischen Miniaturen für den deutschen Kaiser

Wenzelsbibel

Prag (Tschechien) — 1389-1400

Wenzelsbibel

Wenzelsbibel

Prag (Tschechien) — 1389-1400

  1. Diese unglaublich aufwändige deutschsprachige Bibel ist fast 150 Jahre älter als die berühmte Übersetzung von Martin Luther (1483-1546)

  2. Sie wurde im Auftrag von König Wenzel IV. (1361-1419) zwischen 1390 und 1400 verfasst und in seiner Prager Wenzelswerkstatt mit 646 meisterlichen Miniaturen versehen

  3. Darin tauchen oft sein Lieblingstier, der Eisvogel, der "Wenzelsknoten" und die "Frau mit Badezuber" (eine Geliebte?) auf

Wenzelsbibel

Alternativ-Titel:
  • Bibel des Köönigs Wenzel
  • Wenceslas Bible
  • Wenzel Bible
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Bildvon
Preiskategorie: €€€
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Fast 150 Jahre, bevor Martin Luther (1483-1546) seine Bibelübersetzung vorlegte, ließ König Wenzel IV. (1361-1419) eine wahres Mammutwerk in der Geschichte des biblischen Textes schaffen: Er berief die besten Buchmaler Europas an seinen Hof in Prag, die für ihn zwischen 1390 und 1400 ein Meisterwerk gigantischen Ausmaßes und großer Liebe zum Detail erschufen: 607 Kälber gaben ihre Haut für die insgesamt 2400 Seiten, auf denen sich der zweispaltige Text, 646 Miniaturen und zahllose liebevoll gestaltete Drôlerien harmonisch den Platz teilen. Die Absetzung Wenzels als deutscher König im Jahr 1400 verhinderte trotz späterer Forstetzung die Fertigstellung des Großprojekts, sodass das Neue Testament bis heute fehlt. Doch auch in seiner heutigen Form findet der Leser immer wieder faszinierende Details: Wenzels Lieblingstier, den Eisvogel, den Wenzelsknoten und eine anmutige Frau mit Badezuber – mag hinter ihr eine junge Geliebte gestanden haben?

Die erste deutsche Prachthandschrift der Bibel

Beinahe 150 Jahre vor dem Erscheinen von Luthers Bibelübersetzung entstand in der wohl faszinierendsten Buchmalerschule des Mittelalters in Prag die älteste deutsche Prachthandschrift der Bibel. Etwa zwischen 1390 und 1400 wurde die monumentale Wenzelsbibel mit 646 Miniaturen und reichem, oft symbolbeladenem und erzählendem Randschmuck für König Wenzel I. von Böhmen geschrieben und gemalt.
Die überaus aufwendige, ja sogar verschwenderische Ausstattung dieser Prachtbibel ist in Worten kaum darzustellen. Die besten Buchmaler Europas wurden von Wenzel an den Prager Hof gerufen, wo sie diese einzigartige Handschrift schufen; leider sind sie alle unbekannt geblieben.

Die erste deutsche Prachthandschrift der Bibel
Als Hauptwerk der Wenzelswerkstatt, zu den bedeutendsten Leistungen europäischer Buchmalerei überhaupt zählend, hat die Wenzelsbibel bisher immer nur das Interesse der Kunsthistoriker erweckt. Ihr Glanz als bibliophile Kostbarkeit ersten Ranges darf aber nicht vergessen lassen, daß die mehr als 2.400 Seiten einen besonders wichtigen, vielleicht sogar den wichtigsten und sprachlich schönsten Textzeugen der vorreformatorischen Bibelübersetzungen darstellt.
Von den ursprünglich geplanten drei Bänden (zwei Bände für das Alte Testament, ein Band für das Neue Testament) wurden allerdings nur die beiden alttestamentarischen Bände ausgeführt. Die vermutlich wegen ihres gewaltigen Umfangs im 18. Jh. auf sechs Bände aufgeteilte Handschrift gelangte vom böhmischen Hof über Erbwege an die Habsburger. Heute bewahrt die Österr. Nationalbibliothek die riesigen Bände.

Faszinierende Welt der Drôlerien
Ebenso faszinierend wie die Miniaturen sind auch die Randverzierungen der Wenzelsbibel. Diese Drôlerien kennzeichnet ein unverkennbar humoristischer Zug.
Zu den Hauptfiguren gehört die Gestalt des Mädchens in kurzem, hemdartigem Gewand, die durch ihre Attri-bute, Kübel und Badequast, als Bademädchen gekennzeichnet ist. Dazu gehört inhaltlich eine männliche Figur – wohl König Wenzel selbst – die am häufigsten als Gefangener in den Buchstaben W und E dargestellt wird. Daneben tauchen noch viele allegorische Wesen wie Wilder Mann oder Eisvogel auf.

Kodikologie

Alternativ-Titel
Bibel des Köönigs Wenzel
Wenceslas Bible
Wenzel Bible
Umfang / Format
2,352 Seiten / 53,0 x 36,5 cm
Datum
1389-1400
Sprache
Buchschmuck
646 große Miniaturen, zahllose Initialen und bebilderte Bordüren
Auftraggeber
Wenzel IV. (1361-1419), König von Böhmen und Kaiser
Wenzelsbibel (Leder-Ausgabe)

Wenzelsbibel

Buch Genesis: Die 7 Tage der Schöpfung

Dieses Kaleidoskop der Illumination ist ein wunderbares Zeugnis für die künstlerische Ausstattung dieses Manuskripts, das als eines der großartigsten Werke der mittelalterlichen Buchkunst gelten kann. Diese Seite ist beispielhaft für die gotische Buchmalerei, die aus den hellen Farben Rot, Blau, Grün und Goldblatt besteht. Sieben Medaillonminiaturen geben den Beginn der Genesis wieder, in der von der Erschaffung der Welt erzählt wird.

Wie beim Rest des Manuskripts sind die Marginalien dieser Seite ebenso künstlerisch ausgefeilt wie die Miniatur selbst. Zu sehen sind die Wappenschilder von König Wenzel IV. (1361-1419), der das Manuskript in Auftrag gegeben hat, sowie ein Schild, das schon etwas angekratzt wirkt. Außerdem finden sich zahlreiche Kronen, Vögel, menschliche Figuren, Engel, Drolerien und andere Details, die in die wunderschönen blühenden Ranken eingebettet sind.

3 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Wenzelsbibel“

Wenzelsbibel (Leder-Ausgabe)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Wenzelsbibel – Codices Vindobonenses 2759-2764 – Österreichische Nationalbibliothek (Wien, Österreich)
Bildvon

Wenzelsbibel (Leder-Ausgabe)

Faksimile: 9 Bände Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Akademische Druck- u. Verlagsanstalt (ADEVA) – Graz, 1987
Limitierung
780 Exemplare
Einband
Leder. Die einzelnen Blätter sind originalgetreu randbeschnitten und dem originalen Lagenverlauf entsprechend handgeheftet. Faksimile in festem Schuber.
Kommentar
2 Bände von G. Schmidt, H. Heger, I. Hlaváˇcek und F. U nterkircher
Sprache: Deutsch

2 commentary Bände von G. Schmidt (Vienna), H. Heger (Vienna), I. Hlavácek (Prague). F. Unterkircher (Vienna).
Binding: leather. All folios are cut according to the original size und sewn according to the original gathering.
Mehr Informationen
Alle 2.428 Seiten der Handschrift im Format von 53 x 36,5 cm, aufgeteilt auf 9 Bände, werden mit den 464 Miniaturen und den unzähligen Drôlerien originalgetreu wiedergegeben. Zwei Kommentarbände präsentieren ausführlich den Inhalt der Handschrift sowie alle ihre Aspekte und beschreiben alle Miniaturen. The einzelnen Bände: Vol. 1: GENESIS und EXODUS Vol. 2: LEVITICUS und NUMERI Vol. 3: DEUTERONOMIUM und JOSUA Vol. 4: RICHTER, RUTH und SAMUEL I Vol. 5: SAMUEL II, KÖNIGE I Vol. 6: KÖNIGE II, CHRONIK I Vol. 7: CHRONIK II, ESRA I, ESRA II Vol. 8: ESRA III, TOBIAS, PREDIGER Vol. 9: Dokumentationsband Zwei Kommentarbände Die Blätter sind originalgetreu randbeschnitten.
Preiskategorie: €€€
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
Wenzelsbibel (Halbleder-Ausgabe)
Bildvon

Wenzelsbibel (Halbleder-Ausgabe)

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Akademische Druck- u. Verlagsanstalt (ADEVA) – Graz, 1987
Limitierung
25 Exemplare
Einband
Halbledereinband
Kommentar
2 Bände von G. Schmidt, H. Heger, I. Hlaváˇcek und F. U nterkircher
Sprache: Deutsch

2 commentary Bände von G. Schmidt (Vienna), H. Heger (Vienna), I. Hlavácek (Prague). F. Unterkircher (Vienna).
Binding: leather. All folios are cut according to the original size und sewn according to the original gathering.
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband. Alle 2.428 Seiten der Handschrift im Format von 53 x 36,5 cm in einem Band werden mit den 464 Miniaturen und den unzähligen Drôlerien originalgetreu wiedergegeben. Zwei Kommentarbände präsentieren ausführlich den Inhalt der Handschrift sowie alle ihre Aspekte und beschreiben alle Miniaturen. Die Blätter sind originalgetreu randbeschnitten.
Wenzelsbibel (Ausgabe in nur einem Band gebunden)
Bildvon

Wenzelsbibel (Ausgabe in nur einem Band gebunden)

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Akademische Druck- u. Verlagsanstalt (ADEVA) – Graz, 1987
Limitierung
25 Exemplare
Einband
Ledereinband
Kommentar
2 Bände von G. Schmidt, H. Heger, I. Hlaváˇcek und F. U nterkircher
Sprache: Deutsch

2 commentary Bände von G. Schmidt (Vienna), H. Heger (Vienna), I. Hlavácek (Prague). F. Unterkircher (Vienna).
Binding: leather. All folios are cut according to the original size und sewn according to the original gathering.
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband. Alle 2.428 Seiten der Handschrift im Format von 53 x 36,5 cm in einem Band werden mit den 464 Miniaturen und den unzähligen Drôlerien originalgetreu wiedergegeben. Zwei Kommentarbände präsentieren ausführlich den Inhalt der Handschrift sowie alle ihre Aspekte und beschreiben alle Miniaturen. Die Blätter sind originalgetreu randbeschnitten.
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Bibel des Federico da Montefeltro

Bibel des Federico da Montefeltro

Ein riesiges, zweibändiges Meisterwerk mit grandiosen Gemäldeminiaturen: Die Prachtbibel für einen der reichsten Fürsten der italienischen Renaissance

Erfahren Sie mehr
Goldene Bilderbibel - Biblia Pauperum

Goldene Bilderbibel - Biblia Pauperum

Drei Jahrhunderte verschollen und wiederentdeckt: Eine prächtig illuminierte Bilderbibel im ungewöhnlichen Querformat

Erfahren Sie mehr

Dazu passende Hintergrund-Artikel

Verlag