Von König Philipp II. beauftragt: Das Buch zu den Portraits der spanischen Könige aus dem Königssaal von Alcázar

Buch der Könige von Philipp II.

Spanien — 1594

Buch der Könige von Philipp II.

Buch der Könige von Philipp II.

Spanien — 1594

  1. Der Königssaal der Burg Alcázar von Segovia war mit einem außergewöhnlichen Bilderkreis der spanischen Könige geschmückt

  2. Diese Handschrift von 1594 dokumentiert die Dekoration dieses großen Saals und fügt alle 52 Porträts zusammen

  3. Neben den Monarchen mit ihren Ornaten sind auch einige andere bedeutende Figuren wie El Cid (ca. 1043–1099) abgebildet

Buch der Könige von Philipp II.

Alternativ-Titel:
  • Libro de los Reyes de Felipe II
  • Libro de Retratos de los Reyes de España
Buch der Könige von Philipp II. – Museo Nacional del Prado (Madrid, Spanien)
Buch der Könige von Philipp II. – Museo Nacional del Prado (Madrid, Spanien)
Bildvon
Preiskategorie: €€€ (3.000€ - 7.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Kurzbeschreibung
  2. Kodikologie

Kurzbeschreibung

Die Sala Real des Alcazar von Segovia war seit langem mit einem prachtvollen Bilderzyklus zu den spanischen Königen geschmückt. Gegen Ende seiner Herrschaft wünschte König Philipp II., dass diese Dekoration des Königssaals aktualisiert und erweitert werden sollte. Sein Hofmaler Hernando de Ávila wurde mit dieser Aufgabe betraut. Und als Vorschau auf seine Visionen fertigte de Ávila ein Buch mit den geplanten Darstellungen: 52 Könige und Königinnen von Spanien, von den Ursprüngen bis ins 16. Jahrhundert.

Buch der Könige von Philipp II.

Philipp II. (1527–1598), König von Spanien, gab mit dem Auftrag an seinen Hofmaler Hernando de Ávila (1538–1595) eine Chronik der spanischen Monarchie bis in sein Jahrhundert in Arbeit. In der Sala Real in Segovia, dem Königssaal, sollte im Jahr 1591 die Dekoration aus der Zeit Alfons X. umgestaltet werden. Die beeindruckende Handschrift, die das Projekt im Alcazar von Segovia begleitete, dokumentiert diese heute verlorene Dekoration und wird heute im Museo Nacional del Prado in Madrid aufbewahrt.

Eine königliche Genealogie

Hernando de Ávila fertigte zusammen mit dem Schreiber und Historiker Esteban de Garibay, der maßgeblich Einfluss nahm auf das Werk, eine Handschrift, die als Buch der Könige von Philipp II. bekannt ist. Datiert auf das Jahr 1594, sind darin auf 64 Seiten im Format von 33 x 22 cm insgesamt 52 spanische Könige und Königinnen versammelt. So erinnert das Buch der Könige an eine genealogische Aufzählung und enthält als solche auch einen Stammbaum.

Die spanischen Herrscher im Porträt

Hauptsächlich jedoch sind in wunderschönen Porträts die spanischen Herrscher jeweils mit ihren Herrschaftsinsignien dargestellt, so etwa mit Schwert und Weltkugel, Krone und Hermelingefüttertem Mantel. Von Don Pelayo – dem Gründer des asturischen Reiches - bis zu Johanna der Wahnsinnigen werden so 52 Könige und Königinnen von Asturien, León und Kastilien und Spanien präsentiert. Außerdem finden sich in der Reihe vier weitere bedeutende historische Persönlichkeiten aus Spanien: Fernán González, Rodrigo Díaz de Vivar – bekannt als El Cid, Ramón de Borgoña und Enrique de Lorena. Ihnen gegenübergestellt ist jeweils ihr Wappen und darunter ein kurzer Text mit einem Bericht zu ihrem Leben. Die farbprächtigen Aquarelle sind zusätzlich akzentuiert mit Gold und Silber und präsentieren sich als ein herausragendes Zeugnis der spanischen Renaissance-Malerei!

Kodikologie

Alternativ-Titel
Libro de los Reyes de Felipe II
Libro de Retratos de los Reyes de España
Umfang / Format
64 Seiten / 33,7 x 22,7 cm
Herkunft
Spanien
Datum
1594
Sprache
Buchschmuck
Sphinxe und Wappen von 52 Königen und Königinnen
Auftraggeber
Philipp II., König von Spanien (1527-1598)
Künstler / Schule
El Libro de Retratos de los Reyes del Alcázar de Segovia

Buch der Könige von Philipp II.

König Alfons I. von Aragon

König Alfons I. wurde Alfons der Kämpfer genannt, weil er einer der größten Krieger des frühen 12. Jahrhunderts war. Das zeigt am besten seine Eroberung von Saragossa, mit der er sein Königreich verdoppeln konnte Durch die Heirat mit Königin Urraca I. von León wurde er auch König von León, Kastilien und Toledo und so erklärte er sich selbst zum „Kaiser von ganz Spanien“.

Dies ist ein imaginäres Porträt und zeigt Alfons als idealisierten Kriegerkönig mit einem Schwert in der einen und einem Globus in der anderen Hand. Er ist prächtig in Brokat gekleidet: Seine grüne Tunika hat ein Rankenmuster und ist mit goldenem Stoff unterfüttert, während der blaue Umhang, der um seine Schulter hängt, mit leuchtendem Rot unterfüttert ist. Das Porträt enthält viele feine Details, von den Gesichtszügen des Königs bis zu dem Schatten, den er wirft.

1 verfügbare Faksimile-Ausgabe(n) von „Buch der Könige von Philipp II.“

El Libro de Retratos de los Reyes del Alcázar de Segovia
Buch der Könige von Philipp II. – Museo Nacional del Prado (Madrid, Spanien)
Buch der Könige von Philipp II. – Museo Nacional del Prado (Madrid, Spanien)
Bildvon

El Libro de Retratos de los Reyes del Alcázar de Segovia

Faksimile: 1 Band Vollfaksimile des gesamten Originaldokuments (siehe unten)
Verlag
Edilan – Madrid
Einband
Leder
Kommentar
1 Band
Mehr Informationen
Möglichst detailgetreue Reproduktion des gesamten Originaldokuments (Umfang, Format, Farbigkeit). Der Einband entspricht möglicherweise nicht dem ursprünglichen oder aktuellen Dokumenteneinband.
Preiskategorie: €€€ (3.000€ - 7.000€)
Ausgabe bei uns verfügbar
Preis: Hier anmelden!
  1. Dazu passende Werke
  2. Dazu passende Hintergrund-Artikel

Dazu passende Werke

Liber Chronicarum - Schedelsche Weltchronik

Liber Chronicarum - Schedelsche Weltchronik

Die weltberühmte Chronik mit wunderschönen Stadtansichten: Das größte und vielleicht bedeutendste Projekt des frühen Buchdrucks

Erfahren Sie mehr
Wandteppich von Bayeux

Wandteppich von Bayeux

Eines der bekanntesten und bedeutendsten Kunstwerke des gesamten Mittelalters: Die Eroberung Englands 1066 durch Wilhelm den Eroberer auf einer 68 Meter langen Stickarbeit

Erfahren Sie mehr

Dazu passende Hintergrund-Artikel

Verlag